Rechtsprechung
   BGH, 17.02.2016 - 5 StR 554/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,4035
BGH, 17.02.2016 - 5 StR 554/15 (https://dejure.org/2016,4035)
BGH, Entscheidung vom 17.02.2016 - 5 StR 554/15 (https://dejure.org/2016,4035)
BGH, Entscheidung vom 17. Februar 2016 - 5 StR 554/15 (https://dejure.org/2016,4035)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,4035) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 25 Abs 2 StGB, § 27 StGB, § 306a StGB
    Mittäterschaftliche schwere Brandstiftung: Rückschluss auf einen konkludenten gemeinsamen Tatplan oder psychische Beihilfe

  • Wolters Kluwer

    Brandstiftung und Wohnungseinbruchsdiebstahl im Wege einer vermeintlichen Selbsthilfe zur Durchsetzung behaupteter finanzieller Ansprüche im Anschluss an ein gemeinschaftliches Trinkgelage sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Brandstiftung und Wohnungseinbruchsdiebstahl im Wege einer vermeintlichen Selbsthilfe zur Durchsetzung behaupteter finanzieller Ansprüche im Anschluss an ein gemeinschaftliches Trinkgelage sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis

  • datenbank.nwb.de

    Mittäterschaftliche schwere Brandstiftung: Rückschluss auf einen konkludenten gemeinsamen Tatplan oder psychische Beihilfe

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2018, 196
  • StV 2017, 443
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Bonn, 18.03.2020 - 62 KLs 1/19

    Bewährungsstrafen im Cum/Ex-Verfahren

    Eine Mitwirkung bei der Entstehung des Planes ist ebenso wenig erforderlich, wie eine (stillschweigende) Einigung, solange ein (ggf. erst während der Tat gebildetes) gemeinsames Einverständnis besteht (vgl. BGH, Beschluss vom 17.02.2016 - 5 StR 554/15, juris Rn. 6; Hoffmann-Holland/Singelnstein, in: Graf/Jäger/Wittig, Wirtschafts- und Steuerstrafrecht, 2. Aufl., § 25 Rn. 108; LK-Schünemann, StGB, 12. Aufl., § 25 Rn. 173; ferner Jäger, in: Klein, AO, 14. Aufl., § 370 Rn. 212).
  • BGH, 05.06.2019 - 5 StR 181/19

    Beteiligung eines passiv bleibenden Angeklagten an der gefährlichen

    Allein der Umstand, dass der bzw. die womöglich passiv gebliebene Angeklagte das Vorgehen des anderen beobachtete, innerlich billigte und hiergegen nichts unternahm, lässt jedoch keinen rechtlich tragfähigen Rückschluss auf einen in diesem Zeitpunkt konkludent gefassten gemeinsamen Tatentschluss und damit auf (sukzessive) Mittäterschaft zu (vgl. BGH, Beschluss vom 17. Februar 2016 - 5 StR 554/15, StV 2017, 443, 444 mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht