Rechtsprechung
   BGH, 17.03.2005 - III ZR 185/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,11760
BGH, 17.03.2005 - III ZR 185/04 (https://dejure.org/2005,11760)
BGH, Entscheidung vom 17.03.2005 - III ZR 185/04 (https://dejure.org/2005,11760)
BGH, Entscheidung vom 17. März 2005 - III ZR 185/04 (https://dejure.org/2005,11760)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,11760) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Schadensersatz wegen einer zum vollständigen Vermögensverlust geführten Geldanlage; Zustandekommens eines Vermittlungsvertrages und Beratungsvertrages; Rechte und Pflichten aus einem Auskunftsvertrag; Abschluss eines Vertrages durch Werbung mit einer ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 675 § 280 § 249
    Beratungspflichten im Rahmen einer Wertpapieranlage

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 28.07.2005 - III ZR 290/04

    Pflichten des Geschäftsbesorgers; Offenbarung einer Innenprovision

    ee) Es entspricht ferner der Lebenserfahrung, daß ein Aufklärungsmangel für die Entscheidung, an dem zuvor gefaßten Anlageentschluß festzuhalten, ursächlich geworden ist (vgl. ständige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs, z.B.: Senatsurteil vom 17. März 2005 - III ZR 185/04 - Urteilsumdruck S. 10; Senatsbeschluß vom 22. Dezember 2004 - III ZR 235/04 - BGH, Urteil vom 1. März 2004 - II ZR 88/02 - ZIP 2004, 1104, 1106 m.w.N.).
  • OLG Frankfurt, 30.05.2007 - 23 U 203/05

    Anlageberatungsvertrag: Beratungsfehler wegen unterlassenen Hinweises bzgl. der

    Zur Annahme eines solchen Vertrags ist erforderlich, dass sich der Anlageinteressent gezielt mit der Bitte um Beratung hinsichtlich des Anlagekonzepts an einen Berater zur Nutzung dessen besonderer Sachkenntnis wendet, also gerade nicht mit einer fertigen Anlagestrategie versehen nur noch deren Durchführung regeln will (vgl. BGH, Urteil vom 17. März 2005, III ZR 185/04; Urteil vom 13. Januar 2000, III ZR 62/99, NJW-RR 2000, 998, 998; Urteil vom 4. März 1987, IVa ZR 122/85, NJW 87, 1815, 1816).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht