Rechtsprechung
   BGH, 17.06.2008 - XI ZR 119/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,4181
BGH, 17.06.2008 - XI ZR 119/07 (https://dejure.org/2008,4181)
BGH, Entscheidung vom 17.06.2008 - XI ZR 119/07 (https://dejure.org/2008,4181)
BGH, Entscheidung vom 17. Juni 2008 - XI ZR 119/07 (https://dejure.org/2008,4181)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,4181) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • Deutsches Notarinstitut

    RBerG § 1; HGB § 128; BGB §§ 242, 482 ff., 705 ff., 812
    Keine Haftung des Gesellschafters bei nach Rechtsberatungsgesetz unwirksamer Vollmacht für Bereicherungsanspruch aufgrund Darlehensauszahlung an die Kapitalanlage-GbR I

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Rückabwicklung eines Darlehensvertrages zur Finanzierung einer Immobilienfondsbeteiligung aufgrund unwirksamer Vertretung bei Vertragsschluss durch eine Steuerberatungs GmbH (Treuhänderin); Vorliegen eines unwirksamen Vertrages aufgrund Verstoßes gegen das Rechtsberatungsgesetz (RBerG); Zulässigkeit der Haftung eines Gesellschafters einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) in entsprechender Anwendung der §§ 128, 130 Handelsgesetzbuch (HGB) für deren etwaige bereicherungsrechtliche Verpflichtung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Persönliche Haftung der Gesellschafter eines in der Rechtsform einer BGB -Gesellschaft betriebenen Immobilienfonds für die Rückzahlung von aufgrund wegen Verstoßes gegen das RBerG unwirksamer Darlehensverträge an die Gesellschaft ausgezahlter Darlehensvaluta

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Zweibrücken, 25.06.2012 - 7 U 20/11

    Darlehensgewährung an einen geschlossenen Immobilienfonds: Rückzahlungsanspruch;

    Denn insoweit hat der Bundesgerichtshof in seiner Entscheidung vom 29. September 2009, Az.: XI ZR 179/07, die objektive Förderungshandlung bereits in der Gewährung des Darlehens der objektfinanzierenden Bank an die Fondsgesellschaft gesehen, weil die Bank in Kenntnis des geplanten Vorgehens der Initiatoren die Objektfinanzierung durchgeführt und dadurch die Täuschung der Anleger durch die Initiatoren erst ermöglicht und auch gewollt habe (vgl. BGH, Urteil vom 29. September 2009, XI ZR 119/07, bei Juris Rn. 22).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht