Rechtsprechung
   BGH, 17.06.2009 - 2 ARs 138/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,3756
BGH, 17.06.2009 - 2 ARs 138/09 (https://dejure.org/2009,3756)
BGH, Entscheidung vom 17.06.2009 - 2 ARs 138/09 (https://dejure.org/2009,3756)
BGH, Entscheidung vom 17. Juni 2009 - 2 ARs 138/09 (https://dejure.org/2009,3756)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,3756) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • HRR Strafrecht

    § 247 StPO; § 338 Nr. 5 StPO
    Augenscheinseinnahme während einer Vernehmung unter Ausschluss des Angeklagten (Heilung durch Unterrichtung und Wiederholung; Anfrageverfahren; absoluter Revisionsgrund)

  • HRR Strafrecht

    § 247 StPO; § 338 Nr. 5 StPO
    Anfrageverfahren (fortdauernde Abwesenheit des während einer Zeugenvernehmung entfernten Angeklagten bei der Verhandlung über die Entlassung des Zeugen; Fragerecht des Angeklagten; absoluter Revisionsgrund)

  • openjur.de
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 11.11.2009 - 5 StR 530/08

    Zeugenvernehmung; Augenscheinseinnahme; Abwesenheit des Angeklagten; Heilung;

    b) Der 2. Strafsenat hat bereits bei identischer Fallgestaltung eine wirksame Heilung des angenommenen Verstoßes bejaht (BGHR StPO § 247 Satz 4 Unterrichtung 1; ähnlich bereits in StV 1983, 3; entsprechend der Antwortbeschluss vom 17. Juni 2009 - 2 ARs 138/09).
  • BGH, 09.12.2009 - 2 StR 433/09

    Absoluter Revisionsgrund der Abwesenheit des Angeklagten (Vernehmungsbegriff;

    Nach ständiger Rechtsprechung des Senats, an der dieser festhält, gehört die Verhandlung über die Entlassung eines Zeugen nicht mehr zur Vernehmung, sondern bildet einen selbständigen Verfahrensabschnitt (vgl. zuletzt Beschluss vom 17. Juni 2009 - 2 ARs 138/09 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht