Rechtsprechung
   BGH, 17.09.2019 - VI ZR 396/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,38295
BGH, 17.09.2019 - VI ZR 396/18 (https://dejure.org/2019,38295)
BGH, Entscheidung vom 17.09.2019 - VI ZR 396/18 (https://dejure.org/2019,38295)
BGH, Entscheidung vom 17. September 2019 - VI ZR 396/18 (https://dejure.org/2019,38295)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,38295) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • IWW

    § 249 Abs. 2 Satz 1 BGB, § 287 Abs. 1 ZPO, § 249 Abs. 1 BGB, § 287 ZPO, § 254 BGB, § 286 ZPO, Art. 103 Abs. 1 GG, § 287 Abs. 1 Satz 2 ZPO, § 562 Abs. 1, § 563 Abs. 1 Satz 1 ZPO

  • rewis.io

    Schadensersatz bei Kfz-Unfall: Richterliches Schätzungsermessen; Berücksichtigung von sog. Beilackierungskosten im Rahmen fiktiver Schadensabrechnung

  • ra.de
  • degruyter.com(kostenpflichtig, erste Seite frei)
  • captain-huk.de (Kurzinformation und Volltext)

    Kosten für die Beilackierung bei der fiktiven Abrechnung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 249 Gb; ZPO § 287 Abs. 1

  • rechtsportal.de

    Bemessung der Höhe des Schadensersatzanspruchs nach einem Verkehrsunfall; Richterliches Ermessen bei der Schadensschätzung; Rechtswidriges Übergehen eines Beweisangebots

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Wie ist der Schaden bei fiktiver Abrechnung zu schätzen?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zum Maß notwendiger Überzeugung im Rahmen des § 287 Abs. 1 ZPO

  • bld.de (Leitsatz/Kurzinformation)

    Ersatz fiktiver Beilackierungskosten

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Ersatz der Beilackierungskosten auch bei fiktiver Abrechnung der Reparaturkosten

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Beilackierungskosten bei fiktiver Schadensabrechnung erstattungsfähig

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Beilackierungskosten bei fiktiver Schadensabrechnung auf Gutachtenbasis zulässig

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2020, 236
  • MDR 2020, 27
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)

  • BGH, 25.05.2020 - VI ZR 252/19

    Schadensersatzklage im sogenannten "Dieselfall" gegen die VW AG überwiegend

    Vor diesem Hintergrund ist die von dem Berufungsgericht in zulässiger Ausübung des ihm im Rahmen des § 287 ZPO zustehenden Ermessens (vgl. Senatsurteil vom 17. September 2019 - VI ZR 396/18, NJW 2020, 236 Rn. 13 mwN) gewählte Methode der Schätzung der dem Kläger entstandenen Vorteile nicht zu beanstanden.
  • BGH, 08.10.2020 - VII ARZ 1/20

    Fiktive Mängelbeseitigungskosten: VII. Zivilsenat lehnt Wunsch des V. Zivilsenats

    Dieser Grundsatz besagt, dass - bei Beschädigung einer Sache - der Geschädigte in der Verwendung der Mittel frei ist, die er vom Schädiger zum Schadensausgleich beanspruchen kann (vgl. nur BGH, Urteil vom 17. September 2019 - VI ZR 396/18 Rn. 9, NJW 2020, 236).
  • BGH, 18.02.2020 - VI ZR 115/19

    Berücksichtigung einer Preiserhöhung der Reparaturkosten bei fiktiver

    Zwar disponiert hier der Geschädigte, der nicht verpflichtet ist, zu den von ihm tatsächlich veranlassten oder auch nicht veranlassten Herstellungsmaßnahmen konkret vorzutragen, dahin, dass er sich mit einer Abrechnung auf einer objektiven Grundlage zufrieden gibt (Senatsurteile vom 17. September 2019 - VI ZR 396/18, juris Rn. 9; vom 3. Dezember 2013 - VI ZR 24/13, NJW 2014, 535 Rn. 10).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht