Rechtsprechung
   BGH, 18.06.1969 - 2 StR 96/69   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1969,978
BGH, 18.06.1969 - 2 StR 96/69 (https://dejure.org/1969,978)
BGH, Entscheidung vom 18.06.1969 - 2 StR 96/69 (https://dejure.org/1969,978)
BGH, Entscheidung vom 18. Juni 1969 - 2 StR 96/69 (https://dejure.org/1969,978)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1969,978) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Verurteilung wegen Untreue - Treueverhältnis durch die Leitung eines Postamts - Bemessung der Geldstrafe

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BGHSt 23, 23
  • NJW 1969, 1725
  • MDR 1969, 855
  • DB 1970, 295
  • JR 1969, 388
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Düsseldorf, 10.12.1985 - 2 Ss 334/85
    Damit gewann die Aktion einen unfriedlichen Charakter (vgl. BGHSt 23, 23 [46, 57] ..).
  • BGH, 06.12.1978 - 2 StR 582/78

    Einstellung der Strafverfolgung einer Erpressung wegen Verjährung -

    Insbesondere ist hier mit Recht Tateinheit angenommen, da der Angeklagte schon bei Vornahme der Täuschung in einem Treueverhältnis zu den Getäuschten und Geschädigten stand (vgl. BGHSt 8, 254, 260; BGH, Urt. vom 22. Juli 1970 - 3 StR 237/69 - GA 1971, 83, 84; BGH, Urt. vom 18. Juni 1969 - 2 StR 96/69 -, insoweit in BGHSt 23, 23 nicht abgedruckt).
  • BayObLG, 03.07.1973 - RReg. 2 St 61/73

    Zurücknahme der Berufung nach Zurückverweisung der Sache durch das

    »Ist das Berufungsurteil unter Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht aufgehoben worden, dann kann auch vor dem Beginn der neuerlichen Hauptverhandlung die Berufung nicht mehr ohne die Zustimmung des Gegners zurückgenommen werden (im Anschluß an BGHSt 23, 23, 277).«.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht