Rechtsprechung
   BGH, 18.07.1956 - 3 StR 219/56   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1956,2325
BGH, 18.07.1956 - 3 StR 219/56 (https://dejure.org/1956,2325)
BGH, Entscheidung vom 18.07.1956 - 3 StR 219/56 (https://dejure.org/1956,2325)
BGH, Entscheidung vom 18. Juli 1956 - 3 StR 219/56 (https://dejure.org/1956,2325)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1956,2325) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 08.12.1958 - GSSt 3/58

    Geistig unreife Beweispersonen

    Der 2. Strafsenat und der 2. Ferienstrafsenat verlangen Belehrung, weil die Pflicht, sich nach § 81c StPO untersuchen zu lassen, der Zeugnispflicht nahe verwandt sei (BGHSt 5, 132; 3 StR 219/56 vom 18. Juli 1956).
  • BGH, 27.04.1978 - 4 StR 180/78

    Verwertbarkeit von Bekundungen eines Richters bezüglich einer Vernehmung im

    Ein Verfahrensverstoß dieser Art könnte nur dann von Bedeutung sein, wenn durch ihn die besondere Lage der Zeugin berührt worden wäre (vgl. BGH, Urteil vom 18. Juli 1956 - 3 StR 219/56; Gollwitzer in Löwe/Rosenberg StPO 23. Aufl. § 252 Rdn., 22; Müller/Sax StPO 6. Aufl. § 252 Anm. 1 b) 3).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht