Rechtsprechung
   BGH, 18.07.2013 - V ZB 13/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,24461
BGH, 18.07.2013 - V ZB 13/13 (https://dejure.org/2013,24461)
BGH, Entscheidung vom 18.07.2013 - V ZB 13/13 (https://dejure.org/2013,24461)
BGH, Entscheidung vom 18. Juli 2013 - V ZB 13/13 (https://dejure.org/2013,24461)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,24461) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 66 Abs 1 ZVG, § 83 Nr 1 ZVG
    Zwangsversteigerungsverfahren: Erforderlichkeit der Feststellung und Verlesung des geänderten geringsten Gebots und der geänderten Versteigerungsbedingungen nach Abbruch der Bietzeit; Zuschlagsversagungsgrund

  • Deutsches Notarinstitut

    ZVG § 66; ZVG § 83
    Zum Verfahren nach Abbruch der Bietzeit

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Notwendigkeit der Verlesung des geänderten geringsten Gebots und der geänderten Versteigerungsbedingungen nach Abbruch der Bietzeit; Wirksamkeit eines Zuschlags bei Verstoß gegen Verpflichtung zur Verlesung der getroffenen Feststellungen vor der Aufforderung zum Bieten ...

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Zwangsversteigerung; Gebotsfeststellung nach Abbruch der Bietzeit; Zuschlagsversagungsgrund

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zuschlagsversagung wegen fehlender erneuter Verlesung von Feststellung geänderten geringsten Gebots und Versteigerungsbedingungen nach Abbruch der ersten Bietzeit

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Notwendigkeit, nach einem Abbruch der Bietzeit das geänderte geringste Gebot und die geänderten Versteigerungsbedingungen festzustellen und zu verlesen; Verstoß gegen § 66 Abs. 1 ZVG als Zuschlagsversagungsgrund nach 83 Nr. 1 ZVG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZVG § 66 Abs. 1; ZVG § 83 Nr. 1
    Notwendigkeit der Verlesung des geänderten geringsten Gebots und der geänderten Versteigerungsbedingungen nach Abbruch der Bietzeit; Wirksamkeit eines Zuschlags bei Verstoß gegen Verpflichtung zur Verlesung der getroffenen Feststellungen vor der Aufforderung zum Bieten ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Das geänderte geringste Gebot muss verlesen werden!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Zuschlag bei einer Zwangsversteigerung kann bei Verstoß gegen das ZVG zu versagen sein

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2013, 1427
  • WM 2013, 1867
  • Rpfleger 2014, 36
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 05.06.2014 - V ZB 16/14

    Zwangsversteigerungssache: Befugnis zur Rechtsbeschwerdeeinlegung gegen den

    Ebenso kann offen bleiben, ob noch weitere Zuschlagsversagungsgründe vorliegen, etwa im Hinblick auf den mit der fehlenden Verkehrswertfestsetzung verbundenen Verstoß gegen § 66 Abs. 1 ZVG (vgl. für die fehlende Verlesung des geringsten Gebots und der Versteigerungsbedingungen Senat, Beschluss vom 18. Juli 2013 - V ZB 13/13, WM 2013, 1867 Rn. 9).
  • BGH, 17.07.2014 - V ZB 157/13

    Verfahrensmangel bei Fehlen des entscheidungserheblichen Sachverhalts in den

    Diese Anforderungen gelten auch für Beschlüsse über Zuschlagsbeschwerden, gegen die das Beschwerdegericht - wie hier - zur Klärung von für die gerichtliche Praxis bedeutsamen Rechtsfragen die Rechtsbeschwerde zugelassen hat (Senat, Beschluss vom 18. Juli 2013 - V ZB 13/13, Rpfleger 2014, 36 Rn. 6).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht