Rechtsprechung
   BGH, 18.08.1978 - 4 StR 176/77   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1978,1346
BGH, 18.08.1978 - 4 StR 176/77 (https://dejure.org/1978,1346)
BGH, Entscheidung vom 18.08.1978 - 4 StR 176/77 (https://dejure.org/1978,1346)
BGH, Entscheidung vom 18. August 1978 - 4 StR 176/77 (https://dejure.org/1978,1346)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1978,1346) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Gesetzwidrige Beschränkung der Öffentlichkeit des Verfahrens - Glaubwürdigkeit eines Zeugen - Tatbestand der Vergewaltigung - Entführung gegen den Willen des Entführten - Einverständnis zum Geschlechtsverkehr - Berücksichtigung von Vorstrafen zum Nachteil des Angeklagten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 177 Abs. 1, § 237

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BGH, 01.07.1981 - 3 StR 151/81

    Androhung von Gewalt als Drohung mit gegenwärtiger Gefahr für den Leib - Fahren

    In den Entscheidungen, auf die sich eine Gegenmeinung allenfalls berufen könnte, war der Täter jeweils gegen das Opfer gewalttätig geworden, sei es durch Hineinzerren des Opfers in den Wagen (Urteil vom 19. Mai 1976 - 2 StR 59/76, bei Holtz MDR 1976, 812), sei es später innerhalb des Wagens (Urteil vom 18. Dezember 1952 - 3 StR 50/52, bei Dallinger MDR 1953, 147) oder im Anschluß an die Fahrt (BGH, Urteil vom 18. August 1977 - 4 StR 176/77; Urteil vom 22. Februar 1978 - 2 StR 460/77).
  • BGH, 16.05.1994 - 3 StR 86/94

    Gewaltanwendung - Körperliche Einwirkung - Besonders schwerer Fall des sexuellen

    Dies wäre rechtsfehlerhaft, denn auch der Abtransport gegen den Willen des Opfers, das gewaltsam in ein Fahrzeug verbracht worden ist, stellt eine weitere physische Einwirkung und damit Gewalt dar (vgl. BGH bei Holtz MDR 1976, 812 f.; BGH, Urteil vom 18. August 1977 - 4 StR 176/77).
  • BGH, 15.01.1981 - 4 StR 707/80

    Einstellung eines Verfahrens auf Grund eines Verbrauchs der Strafklage - Verbot

    Ob bereits der Transport der Geschädigten in dem Pkw zum Tatort als Gewaltanwendung im Sinne des § 177 StGB zu werten ist (vgl. BGH, Urteil vom 18. August 1977 - 4 StR 176/77), und deshalb schon aus diesem Grunde Tateinheit vorliegt, kann danach offen bleiben.
  • BGH, 02.06.1981 - 1 StR 235/81

    Annahme einer Vergewaltigung bei nur geringer Gegenwehr des Opfers - Unterbleiben

    Der Tatbestand des § 177 StGB kann auch dann erfüllt sein, wenn eine frühere, nicht zur Erzwingung des Geschlechtsverkehrs erfolgte Gewaltanwendung fortwirkt, das Opfer also nur aus Furcht vor weiteren Gewaltanwendungen keinen nennenswerten Widerstand mehr leistet (vgl. BGH, Urteil vom 20. November 1975 - 4 StR 538/75; Urteil vom 19. Mai 1976 - 2 StR 59/76; Urteil vom 18. August 1977 - 4 StR 176/77).
  • BGH, 22.10.1981 - 4 StR 557/81

    Voraussetzungen an die Klammerwirkung bei der Tateinheit - Voraussetzungen der

    Ob bereits der Transport der Geschädigten in dem Pkw zum Tatort als Gewaltanwendung im Sinne des § 177 StGB zu werten ist (vgl. BGH, Urteil vom 18. August 1977 - 4 StR 176/77) und deshalb schon aus diesem Grunde Tateinheit vorliegt, kann danach offen bleiben.
  • BGH, 29.06.1983 - 2 StR 80/83

    Strafbarkeit wegen Vergewaltigung - Gesamtbetrachtung aller Umstände für die

    Daß die Strafkammer nicht erkannt hätte, daß schon das Verbringen der Zeugin gegen ihren Willen zum Tatort Gewaltanwendung im Sinne des § 177 StGB war (BGH, Urteil vom 19. Mai 1976, bei Holtz MDR 1976/812; BGH, Urteile vom 18. August 1977 - 4 StR 176/77 - und vom 22. Februar 1978 - 2 StR 460/77 -), schließt der Senat aus.
  • BGH, 12.11.1981 - 4 StR 569/81

    Versuchte Vergewaltigung in Tateinheit mit sexueller Nötigung und mit

    Ob bereits der Transport der Geschädigten in dem Pkw zum Tatort als Gewaltanwendung im Sinne des § 177 StGB zu werten ist (vgl. BGH, Urteil vom 18. August 1977 - 4 StR 176/77) und deshalb schon aus diesem Grunde Tateinheit vorliegt, kann danach offenbleiben.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht