Rechtsprechung
   BGH, 18.10.2016 - VI ZR 618/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,53032
BGH, 18.10.2016 - VI ZR 618/15 (https://dejure.org/2016,53032)
BGH, Entscheidung vom 18.10.2016 - VI ZR 618/15 (https://dejure.org/2016,53032)
BGH, Entscheidung vom 18. Januar 2016 - VI ZR 618/15 (https://dejure.org/2016,53032)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,53032) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • lexetius.com

    Lugano-Übk II Art. 5 Nr. 3; Brüssel-I-VO Art. 5 Nr. 3

  • IWW

    Verordnung (EG) Nr. 44/2001, Art. 5 Nr. 3 EuGVVO, Abschnitt 2 der Verordnung Nr. 44/2001, Verordnung... Nr. 44/2001, Art. 5 Nr. 3 der Verordnung Nr. 44/2001, Art. 267 Abs. 1, 3 AEUV, § 561 ZPO, Art. 5 Abs. 1 EuGVVO, § 563 Abs. 3 ZPO

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 5 Nr 3 VollstrZustÜbk 2007, Art 5 Nr 3 EGV 44/2001, § 823 Abs 2 BGB, § 32 KredWG
    Internationale Zuständigkeit: Voraussetzungen des Gerichtsstands des Handlungsorts einer unerlaubten Handlung

  • Wolters Kluwer

    Schadenersatzbegehren wegen unerlaubter Erbringung von Finanzdienstleistungen im Inland; Voraussetzungen des Gerichtsstands des Handlungsorts einer unerlaubten Handlung nach Art. 5 Nr. 3 Lugano-Übereinkommen (Lugano-Übk II); Begründung der internationalen Zuständigkeit ...

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zu den Voraussetzungen des Gerichtsstands des Handlungsorts einer unerlaubten Handlung i.S.d. Art. 5 Nr. 3 ­LugÜ II bzw. Art. 5 Nr. 3 EuGVVO (hier: unerlaubte Erbringung von Finanzdienstleistungen im Inland unter Einschaltung eines Vermittlers)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Schadenersatzbegehren wegen unerlaubter Erbringung von Finanzdienstleistungen im Inland; Voraussetzungen des Gerichtsstands des Handlungsorts einer unerlaubten Handlung nach Art. 5 Nr. 3 Lugano-Übereinkommen (Lugano-Übk II); Begründung der internationalen Zuständigkeit ...

  • rechtsportal.de

    LugÜ II Art. 5 Nr. 3; EuGVVO Art. 5 Nr. 3
    Schadenersatzbegehren wegen unerlaubter Erbringung von Finanzdienstleistungen im Inland; Voraussetzungen des Gerichtsstands des Handlungsorts einer unerlaubten Handlung nach Art. 5 Nr. 3 Lugano-Übereinkommen (Lugano-Übk II); Begründung der internationalen Zuständigkeit ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verlustreiche Vermögensverwaltung in der Schweiz: Deutsches Gericht nicht zuständig

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zur internationalen Zuständigkeit aufgrund des Gerichtsstands der unerlaubten Handlung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Internationale Zuständigkeit für eine Klage gegen einen in Liechtenstein ansässigen Vermögensverwalter

  • bld.de (Leitsatz/Kurzinformation)

    Gerichtsstand des Handlungsorts einer unerlaubten Handlung im Sinne von Art. 5 Nr. 3 LugÜ II bzw. Art. 5 Nr. 3 EuGVVO

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Handlungsort bei unerlaubter Kapitalanlagevermittlung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2017, 786
  • MDR 2017, 540
  • VersR 2017, 570
  • WM 2017, 323
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht