Rechtsprechung
   BGH, 19.01.1967 - II ZR 27/65   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1967,693
BGH, 19.01.1967 - II ZR 27/65 (https://dejure.org/1967,693)
BGH, Entscheidung vom 19.01.1967 - II ZR 27/65 (https://dejure.org/1967,693)
BGH, Entscheidung vom 19. Januar 1967 - II ZR 27/65 (https://dejure.org/1967,693)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1967,693) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen für die Errichtung einer stillen Gesellschaft - Wirksamkeit eines auf Lebenszeit abgeschlossenen Gesellschaftsvertrages - Anforderungen an die ordentliche Kündigung einer stillen Gesellschaft

  • archive.org (Volltext/Leitsatz)

    Stille Gesellschaft - Fehlen der Geschäftsgrundlage

  • ibr-online
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • MDR 1967, 384
  • WM 1967, 315
  • DB 1967, 501
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • BGH, 18.09.2006 - II ZR 137/04

    Langfristiger Ausschluss des Rechts zur ordentlichen Kündigung in einem

    Derselbe Gedanke liegt § 724 BGB zugrunde (Sen.Urt. v. 19. Januar 1967 - II ZR 27/65, WM 1967, 315, 316; Erman/H.P. Westermann aaO § 724 Rdn. 1; MünchKommBGB/Ulmer aaO § 724 Rdn. 4 m.w.Nachw.).

    Der Schutzzweck des § 723 Abs. 3 BGB steht dem nicht entgegen, weil er nur eine zeitlich unbegrenzte und deshalb unüberschaubare Bindung verhindern will (Sen.Urt. v. 29. Januar 1967 - II ZR 27/65, WM 1967, 315, 316).

  • OLG Düsseldorf, 26.05.2004 - U (Kart) 36/03

    Ausscheiden eines Rechtsanwalts aus einem Sozietätsverträg durch Kündigung;

    Gleiches ist vom Urteil des Bundesgerichtshofs vom 19.1.1967 anzunehmen (Az. II ZR 27/65, WM 1967, 315).
  • BGH, 05.02.1986 - VIII ZR 72/85

    Prozeßbeendende Wirkung des gerichtlichen Vergleichs

    Der gemeinsame Irrtum der Parteien kann unter dem Gesichtspunkt des Fehlens der Geschäftsgrundlage nur zu einer Anpassung des Vergleichs führen (vgl. BGH, Urteil vom 19. Januar 1967 - II ZR 27/65, WM 1967, 315 unter II. 1; Urteil vom 13. November 1975 a.a.O.), die seinen rechtlichen Bestand und seine prozeßbeendende Wirkung grundsätzlich nicht berührt.
  • OLG Dresden, 19.06.2002 - 8 U 630/02

    Bankenhaftung; Kapitalanlage

    Dies wird bereits aus der Entscheidung des BGH vom 19.01.1967 (WM 67, 315) deutlich, in der der BGH die Laufzeit einer stillen Gesellschaft von 30 Jahren für unbedenklich erklärt hat, mit der der Zweck verfolgt wurde, auf Lebenszeit wirtschaftlich gesichert zu sein.
  • OLG München, 16.12.2004 - 19 U 4075/00

    Verwirkung von Erbschaftsansprüchen (hier: Anspruch auf Auskunft und

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BGH, 22.04.1986 - X ZR 59/85

    Sittenwidrigkeit eines langfristigen Vertrages über regelmäßige Haarpflege

    Im Gesellschaftsrecht wird eine Bindungsdauer bis zu 30 Jahren im allgemeinen für zulässig gehalten (BGH, WM 1967, 315, 316; Ulmer in MünchKomm, BGB , 2. Aufl., § 723 Anm. 45 - 47; Staudinger-Keßler, BGB , 12. Aufl., § 723 , Anm. 40).
  • BGH, 15.10.1990 - II ZR 25/90

    Innengesellschaft zwischen Familienangehörigen: Gründung - Auflösung -

    Nach § 723 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 3 BGB kann ein derartiges Gesellschaftsverhältnis jederzeit gekündigt werden, sofern das Kündigungsrecht nicht - möglicherweise stillschweigend - für eine bestimmte Zeit ausgeschlossen worden ist (vgl. dazu Sen. Urt. v. 19. Januar 1967 - II ZR 27/65, WM 1967, 315, 316).
  • LG Arnsberg, 05.07.2002 - 1 O 32/02

    Sittenwidrigkeit des Ausschlusses eines Kündigungsrechts im Gesellschaftsvertrag

    Bei Beurteilung dieser Rechtslage verkennt die Kammer ebenfalls nicht, dass der BGH in früheren Jahren ausgeführt hat, eine Bindung der Gesellschafter von bis zu 30 Jahren könne als unbedenklich angesehen werden (BGH, WM 1967, 315, 316).
  • OLG Dresden, 07.01.2002 - 2 U 2841/01

    Publikums-KG; Kündigungsrecht; Bindungsfrist; Kapitalanlage

    In Anbetracht dieser Besonderheiten des Ansparmodells (vgl. hierzu auch: LG Gera, Urteil vom 30.07.2001 - 7 O 684/01 -) können sich Bedenken gegen eine dreißigjährige Bindungsfrist, die in Rechtsprechung und Literatur bei Gesellschaftsverträgen weit überwiegend Anerkennung findet, nicht ergeben (vgl. BGH WM 1967, 315 [316]; LG Nürnberg-Fürth, Beschluss vom 11.05.2001 - 16 T 63/01 - LG Dessau, Beschluss vom 19.04.2001 - 1 S 21/01 - LG Gera, a.a.O.; Beck Hdb. Personengesellschaften/Sauter, § 7 Rn. 35; MünchHdb. StG/Polzer, § 27 Rn. 5; MünchKomm/Ulmer, BGB, 3. Aufl., § 723 Rn. 47 m.w.N.).
  • BGH, 19.02.1986 - IVb ZR 7/85

    Überprüfung eines gerichtlichen Vergleichs - Wirksamkeitsvoraussetzungen eines

    Das von der Rechtsprechung entwickelte Institut des Wegfalls oder der Änderung der Geschäftsgrundlage ist neben § 779 BGB anwendbar (BGH Urteile vom 21. Februar 1952 - IV ZR 103/51 - LM BGB § 779 Nr. 2; vom 4. März 1964 - Ib ZR 198/62 - WM 1964, 543, 547; vom 19. Januar 1967 - II ZR 27/65 - WM 1967, 315; vom 8. Februar 1984 a.a.O. S. 1747).
  • BGH, 21.09.1967 - II ZR 150/65

    Abgabe eines Pensionsversprechens durch einen Prokuristen - Vertretung einer

  • BGH, 09.02.1979 - V ZR 120/77

    Anwendung der Grundsätze über das Fehlen der Geschäftsgrundlage auf einen so

  • LG Kleve, 01.07.1992 - 6 S 53/92

    Voraussetzungen für die Verpflichtung zur Zahlung einer Einlage nach § 230 Abs. 1

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht