Rechtsprechung
   BGH, 19.06.1997 - I ZB 8/95   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1997,5788
BGH, 19.06.1997 - I ZB 8/95 (https://dejure.org/1997,5788)
BGH, Entscheidung vom 19.06.1997 - I ZB 8/95 (https://dejure.org/1997,5788)
BGH, Entscheidung vom 19. Juni 1997 - I ZB 8/95 (https://dejure.org/1997,5788)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,5788) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion

    Entscheidung über die Eintragung eines Markenzeichens durch ein Hilfsmitglied des Deutschen Patentamts - Verfahrensverstoß kann nur ein Mangel des patentgerichtlichen, nicht des patentamtlichen Verfahrens sein - Verwendung des Wortes aktiv als Markenbestandteil - Versagung des rechtlichen Gehörs - Marke mit dem Wortbestandteil "Active Line"

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    "Active Line"; Eintragungsfähigkeit einer Marke; Entscheidung durch eine Beamtin des Deutschen Patentamts




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • BPatG, 22.06.2004 - 33 W (pat) 210/03
    Der ebenfalls englische Begriff "line" weist nach ständiger Rechtsprechung auf einen bestimmten Geschäfts- oder Tätigkeitsbereich bzw bei Waren auf eine Produktsparte hin (EuGH C-104/00 - COMPANYLINE; HABM R0545/99 - 3 - DIRECT LINE; BGH I ZB 008/95 - Active Line; BPatG 33 W (pat) 122/97 - Green-Line).
  • BPatG, 08.11.2001 - 25 W (pat) 170/01
    Die hier angesprochenen Verkehrskreise werden deshalb die angemeldete Bezeichnung nicht bereits aufgrund ihrer graphischen Gestaltung als Unterscheidungsmittel für die von der Anmeldung erfaßten Waren und Dienstleistungen eines Unternehmens gegenüber solchen anderer Unternehmen auffassen (vgl auch BGH WRP 2001, 1201, 1202 - anti KALK; GRUR 2000, 502, 503 - St. Pauli Girl; MarkenR 2001, 207 - Jeanshosentasche -) sowie die in der mündlichen Verhandlung erörterten Entscheidungen des BGH (nicht veröffentlichte Entscheidung vom 19. Juni 1997, Az I ZB 008/95 - Active Line) und des BPatG (GRUR 1996, 410 - Color COLLECTION).
  • BPatG, 12.12.2000 - 24 W (pat) 289/99
    Dies ergibt sich allgemein aus den der Terminsladung beigefügten Schriftenverzeichnissen, aber auch konkret aus der dem angefochtenen Erinnerungsbeschluß anliegenden Abbildung einer Flasche mit der Aufschrift "IVOIRE DE BALMAIN" (vgl dazu auch BGH aaO "Active Line" mit dem nachfolgenden Hinweis der Schriftleitung auf den unveröffentlichten Beschluß des BGH vom 19. Juni 1997 I ZB 8/95, in dem es um die Freihaltungsbedürftigkeit von "Active Line" in einer schreibschriftartigen Gestaltung ging, welche vom BGH nicht als schutzbegründend angesehen worden ist).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht