Rechtsprechung
   BGH, 19.12.1984 - VIII ZR 286/83   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1984,2017
BGH, 19.12.1984 - VIII ZR 286/83 (https://dejure.org/1984,2017)
BGH, Entscheidung vom 19.12.1984 - VIII ZR 286/83 (https://dejure.org/1984,2017)
BGH, Entscheidung vom 19. Dezember 1984 - VIII ZR 286/83 (https://dejure.org/1984,2017)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1984,2017) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Wirksamkeit von allgemeinen Versteigerungsbedingungen - Schadensersatz wegen Nichterfüllung bei zehntätiger Zahlungsverzögerung des Ersteigerers - Schadensersatzpflicht bei frühzeitiger Rückgabe der dem Ersteigerer zugeschlagenen Sache an den Einlieferer - ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Kein Provisionsanspruch des Versteigerers gegen Ersteigerer bei pflichtwidriger Rückgabe der zugeschlagenen Sache an Einlieferer

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AGBG § 11 Nr. 4; BGB § 276
    Formularmäßige Vereinbarung einer Schadensersatzverpflichtung ohne Nachfristsetzung; Sorgfaltspflichten des Versteigerers gegenüber dem Ersteigerer

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • ZIP 1985, 550
  • MDR 1985, 491
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 07.11.2001 - VIII ZR 13/01

    Zum Zustandekommen eines Kaufvertrages bei einer Internet-Auktion

    Nach der Rechtsprechung des Senats können vom Versteigerer verwendete Auktionsbedingungen für herkömmliche Versteigerungen (§ 156 BGB) einer Inhaltskontrolle durchaus auch insoweit unterliegen, als sie den Kaufvertrag zwischen Einlieferer und Ersteigerer betreffen (Senatsurteil vom 23. Mai 1984 - VIII ZR 27/83, NJW 1985, 850 = WM 1984, 1056; Senatsurteil vom 19. Dezember 1984 - VIII ZR 286/83, ZIP 1985, 550).
  • BGH, 30.11.1995 - III ZR 240/94

    Prüfung der Zulässigkeit der Berufung in der Revisionsinstanz; Versteigerung

    Der Bundesgerichtshof hat in seinem Urteil vom 19. Dezember 1984 (VIII ZR 286/83 = ZIP 1985, 550, 551) ausdrücklich die Auffassung von v. Hoyningen-Huene (NJW 1973, 1473, 1478 zu IV.) gebilligt, wonach der Auktionator, auch wenn er bevollmächtigter Vertreter des Einlieferers ist, auch gegenüber dem Ersteigerer eine Treue- und Sorgfaltspflichten auslösende besondere Vertrauensstellung einnimmt.
  • KG, 07.03.2016 - Not 18/15

    Pflichtverletzung des Urkundsnotars: Besondere Belehrungspflicht bei Abschluss

    Der Bundesgerichtshof hat es bislang offen gelassen, ob insoweit ein Makler- oder ein Geschäftsbesorgungsvertrag geschlossen werde (BGH, NJW 1996, 527, 528; Urteil vom 19. Dezember 1984 - VIII ZR 286/83 - juris; vgl. auch v. Hoyningen-Huene, EWiR 1985, 125; ders. NJW 1973, 1473).
  • OLG Zweibrücken, 07.05.1997 - 6 U 8/96

    Wandelung des Versteigerungsauftrags; Verschweigen der Echtheit eines Ölgemäldes

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OLG Köln, 09.05.2000 - 3 U 148/99

    Verbraucherrecht; Besonderes Vertragsverhältnis zwischen Auktionator und Käufer

    Der Beklagte haftet dem Kläger jedoch auch nicht aus c. i. c. Zwar nimmt der Auktionator als bevollmächtigter Vertreter des Einlieferers gegenüber dem Ersteigerer eine Treue- und Sorgfaltspflichten auslösende besondere Vertrauensstellung ein (BGH ZIP 1985, 550, 551; NJW 1996, 527, 528).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht