Rechtsprechung
   BGH, 19.12.2019 - I ZB 37/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,49913
BGH, 19.12.2019 - I ZB 37/19 (https://dejure.org/2019,49913)
BGH, Entscheidung vom 19.12.2019 - I ZB 37/19 (https://dejure.org/2019,49913)
BGH, Entscheidung vom 19. Dezember 2019 - I ZB 37/19 (https://dejure.org/2019,49913)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,49913) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • IWW

    § 83 Abs. 3 Nr. 1 MarkenG, § ... 67 Abs. 1 MarkenG, § 21e GVG, § 21g GVG, § 83 Abs. 3 Nr. 3 MarkenG, § 100 Abs. 3 Nr. 3 PatG, Art. 103 Abs. 1 GG, § 100 Abs. 3 Nr. 1 PatG, § 547 Nr. 1 ZPO, Art. 101 Abs. 1 Satz 2 GG, § 563 Abs. 1 Satz 2, § 577 Abs. 4 Satz 3 ZPO, § 354 Abs. 2 StPO, § 89 Abs. 4 Satz 1 MarkenG, § 41x PatG, § 108 Abs. 1 PatG, § 83 Abs. 3 Nr. 1 bis 6 MarkenG, Art. 19 Abs. 4 GG, Art. 20 Abs. 3 GG, § 90 Abs. 2 Satz 1 MarkenG

  • rewis.io

    Verletzung des Anspruchs auf gesetzlichen Richter bei Zurückverweisung der Sache an anderen Senat des Bundespatentgerichts - Schokoladenstäbchen IV

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    Statthaftigkeit der formgerecht und fristgerecht eingelegten Rechtsbeschwerde hinsichtlich vorschriftsmäßiger Besetzung des Gerichts; Schutzfähigkeit und Unterscheidungskraft einer dreidimensionalen IR-Marke

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Markenrecht/Verfahrensrecht: Schokoladenstäbchen IV

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Möglichkeit einer Zurückverweisung im markenrechtlichen Rechtsbeschwerdeverfahren

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2020, 619
  • GRUR 2020, 558
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 25.03.2021 - I ZR 203/19

    Zulässigkeit der Erhebung eines Entgelts für die Zahlung mittels

    Eine entsprechende Anwendung auf andere Zahlungsinstrumente und Zahlungsdienstleistungen scheidet aus, da dies eine planwidrige Regelungslücke voraussetzte (st. Rspr.; vgl. zuletzt etwa BGH, Beschluss vom 10. Oktober 2018 - XII ZB 231/18, BGHZ 220, 58 Rn. 16; Beschluss vom 19. Dezember 2019 - I ZB 37/19, GRUR 2020, 558 Rn. 16 = WRP 2020, 588 - Schokoladenstäbchen IV; Urteil vom 28. Mai 2020 - I ZR 129/19, GRUR 2020, 1087 Rn. 15 - Al Di Meola; Beschluss vom 20. Oktober 2020 - VI ZB 28/20, juris Rn. 10), an der es hier ausweislich des vorstehend angeführten Regierungsentwurfs gerade fehlt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht