Rechtsprechung
   BGH, 20.08.2013 - 3 StR 222/13   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • HRR Strafrecht

    § 182 Abs. 3 Nr. 1 StGB
    Sexueller Missbrauch von Jugendlichen (fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung beim Jugendlichen; Feststellung im Einzelfall; keine Beschränkung auf einvernehmlich vorgenommene sexuelle Handlungen)

  • lexetius.com
  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 182 Abs 3 StGB
    Sexueller Missbrauch von Jugendlichen: Beschränkung des Tatbestandes auf einvernehmliche sexuelle Handlungen

  • Jurion

    Feststellung der fehlenden Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung einer Person unter 16 Jahren i.R.d. Beweiswürdigung; Verurteilung wegen sexuellen Missbrauchs von Jugendlichen gem. § 182 Abs. 3 Nr. 1 StGB

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 182 Abs. 3 Nr. 1
    Feststellung der fehlenden Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung einer Person unter 16 Jahren i.R.d. Beweiswürdigung; Verurteilung wegen sexuellen Missbrauchs von Jugendlichen gem. § 182 Abs. 3 Nr. 1 StGB

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Sexueller Missbrauch von Jugendlichen - da ist sexuelle Selbstbestimmungsfähigkeit erforderlich

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2014, 10
  • StV 2014, 415



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • BGH, 24.07.2014 - 3 StR 286/14

    Sexueller Missbrauch von Jugendlichen bei entgegenstehendem Willen des Opfers

    Auch der Jugendliche, bei dem die nicht abgeschlossene Entwicklung der sexuellen Selbstbestimmungsfähigkeit dazu führt, dass er einen entgegenstehenden Willen nicht verwirklichen kann, erweist sich nicht als "eigenverantwortlich" (vgl. auch BGH, Beschluss vom 20. August 2013 - 3 StR 222/13, NStZ-RR 2014, 10, 11).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht