Rechtsprechung
   BGH, 20.11.2008 - IX ZR 139/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,2526
BGH, 20.11.2008 - IX ZR 139/07 (https://dejure.org/2008,2526)
BGH, Entscheidung vom 20.11.2008 - IX ZR 139/07 (https://dejure.org/2008,2526)
BGH, Entscheidung vom 20. November 2008 - IX ZR 139/07 (https://dejure.org/2008,2526)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,2526) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

Besprechungen u.ä. (2)

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Aufrechnung mit einem Schadensersatzanspruch aus § 717 Abs. 2 ZPO

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Vollstreckung aus vorläufig vollstreckbarem Titel: Ersatz des Zinsschadens des Schuldners? (IBR 2009, 1059)

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH v. 20.11.2008 - IX ZR 139/07 (Aufrechnungen mit einem Schadensersatzanspruch)" von Prof. Dr. Christian Wolf, original erschienen in: JA 2009, 545 - 547.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2009, 407
  • MDR 2009, 290
  • WM 2009, 273
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • BGH, 18.07.2013 - VII ZR 241/12

    Zwangsvollstreckungsabwehrklage: Vollstreckungshindernis für eine Forderung bei

    Voraussetzung für eine wirksame Aufrechnung ist, dass die Forderung desjenigen, der die Aufrechnung erklärt, durchsetzbar ist; der Forderungsinhaber muss die ihm gebührende Leistung fordern können (BGH, Urteil vom 20. November 2008 - IX ZR 139/07, MDR 2009, 290).
  • BGH, 19.05.2011 - IX ZR 222/08

    Insolvenzverfahren: Aufrechnungsbefugnis trotz Erlasses der aufgerechneten

    Ihre Erfüllung muss erzwungen werden können (BGH, Urteil vom 16. März 1981 - II ZR 110/80, WM 1981, 711; vom 20. November 2008 - IX ZR 139/07, WM 2009, 273 Rn. 10; Staudinger/Gursky, BGB, Bearb. 2006, § 387 Rn. 132; MünchKomm-BGB/Schlüter, 5. Aufl., § 387 Rn. 36) und ihr darf keine Einrede entgegenstehen (§ 390 BGB).
  • BGH, 05.05.2011 - IX ZR 176/10

    Aufhebung eines vorläufig vollstreckbaren Berufungsurteils: Örtliche

    Ob der Kläger mit einem endgültigen Bestand seines Titels gerechnet hat und rechnen konnte oder nicht, ist unerheblich (BGH, Urteil vom 26. Mai 1970 - VI ZR 199/68, BGHZ 54, 76, 80 f; vom 4. Dezember 1973 - VI ZR 213/71, BGHZ 62, 7, 9; vom 25. Oktober 1977 - VI ZR 166/75, BGHZ 69, 373, 378; vom 5. Oktober 1982 - VI ZR 31/81, BGHZ 85, 110, 113; vom 23. Mai 1985 - IX ZR 132/84, BGHZ 95, 10, 14 f; vom 3. Juli 1997 - IX ZR 122/96, BGHZ 136, 199, 205; vom 26. Oktober 2006 - IX ZR 147/04, BGHZ 169, 308, 314; vom 20. November 2008 - IX ZR 139/07, WM 2009, 273 Rn. 6).
  • BGH, 05.02.2009 - IX ZR 36/08

    Anwendbarkeit des § 717 Abs. 2 Zivilprozessordnung ( ZPO ) für Schäden durch eine

    Der aus einer Vollstreckung, für die später die Grundlage wegfällt, folgende Schaden soll vollständig aufgrund einer schuldunabhängigen Risikohaftung des Gläubigers ausgeglichen werden (BGHZ 95, 10, 14 f ; 136, 199, 204 f ; 169, 308, 314Rn. 19; BGH, Urt. v. 20. November 2008 - IX ZR 139/07 Rn. 6, zVb).
  • BAG, 12.11.2014 - 7 ABR 86/12

    Beschlussverfahren - Zwangsvollstreckung - Schadensersatz

    Der aus der Vollstreckung folgende Schaden soll vollständig aufgrund einer schuldunabhängigen Risikohaftung des Gläubigers ausgeglichen werden (vgl. BAG 19. März 2003 - 10 AZR 597/01 -; BGH 20. November 2008 - IX ZR 139/07 - Rn. 6) .
  • OLG Celle, 11.05.2016 - 7 U 168/15

    Vollstreckungsabwehrklage: Aufrechnung gegenüber einer im

    Denn die Gegenforderungen der Beklagten müssten voll wirksam und fällig sein, um zur Aufrechnung gestellt zu werden und die Wirkungen des § 389 BGB erzielen zu können (vgl. auch BGH, Urt. v. 20.11.2008 - IX ZR 139/07, NJW-RR 2009, 407, Rdnr. 10; Urt. v. 19.05.2011 - IX ZR 222/08, NJW-RR 2011, 1142, Rdnr. 6).
  • OLG Köln, 11.06.2015 - 8 U 54/14

    Zulässigkeit der nachträglichen Verrechnung eines in einer Verkehrsunfallsache

    Allerdings muss die zur Aufrechnung gestellte Gegenforderung vollwirksam und fällig sein (vgl. BGH, Urteil vom 20. November 2008 - IX ZR 139/07, NJW-RR 2009, 407, zitiert juris Rn. 8; vom 19. Mai 2011 - IX ZR 222/08, NJW-RR 2011, 1142, zitiert juris Rn. 18; Palandt/Grüneberg, aaO Rn. 11).
  • OLG Hamm, 24.03.2017 - 3 UF 225/16

    Ansprüche unter Ehegatten wegen Abhebungen eines Ehegatten von dem gemeinsamen

    Letztlich kommt es daher nicht entscheidungserheblich auf die Frage an, ob die inzwischen fälligen und durchsetzbaren Nutzungsentschädigungsansprüche für Januar bis Februar 2017 ebenfalls Gegenstand der Aufrechnung sein könnten (vgl. BGH, NJW-RR 2009, S. 407 f.).

    Schließlich kann die Aufrechnungserklärung vom 13.12.2016 ohnehin nicht Unterhaltsansprüche ab Januar 2017 erfassen, da es sich zu jenem Zeitpunkt um zukünftige, noch nicht durchsetzbare Ansprüche gehandelt hat (vgl. BGH, NJW-RR 2009, S. 407 f.).

  • OLG Saarbrücken, 26.10.2010 - 4 U 433/08

    Zulässigkeit der Aufrechnung mit einer Steuerforderung im Zivilrechtsweg;

    Demgemäß gilt nach anerkannten Grundsätzen eine Forderung, der ein Zurückbehaltungsrecht entgegensteht, im Sinne des § 406 BGB als nicht fällig (Palandt/Grüneberg, aaO, § 406 Rdnr. 8; vgl. BGH, Urt. vom 20.1.2008 - IX ZR 139/07, MDR 2009, 290; Urt. v. 9.10.2000, II ZR 75/99, NJW 2001, 287; Urt. v. 16.3.1994 - VIII ZR 246/92, NJW-RR 1994, 880).
  • LG Saarbrücken, 17.07.2015 - 10 S 203/14

    Profimusikerin hat keinen Anspruch auf ungestörtes Musizieren!

    Die zur Aufrechnung gestellte Gegenforderung muss daher vollwirksam und fällig sein (BGH, Urt. v. 19.5.2011 - IX ZR 222/08, NJW-RR 2011, 1142; Urt. v. 20.11.2008 - IX ZR 139/07, NJW-RR 2009, 407; Palandt/Grüneberg, a. a. O., § 387 Rdnr. 11).
  • OLG Frankfurt, 12.10.2015 - 26 Sch 2/15

    Vollstreckbarerklärung eines Kostenschiedsspruchs (hier: Aufrechnung mit

  • LG Hagen, 21.10.2013 - 9 O 109/09

    Möglichkeit der Abtretung einer Forderung zur Durchsetzung an ein minderjähriges

  • LG Hamburg, 21.11.2017 - 316 O 116/17

    Anspruch des atypisch stillen Gesellschafters auf Auskunft und Auszahlung des

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht