Rechtsprechung
   BGH, 18.03.2014 - II ZR 109/13   

Volltextveröffentlichungen (14)

  • lexetius.com

    BGB § 312 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2 (in der ab dem 1. Januar 2002 geltenden Fassung), § 355 (in der Fassung vom 23. Juli 2002); BGB-InfoV § 14 Abs. 1 und 3 (in der Fassung vom 5. August 2002)

  • IWW
  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 312 Abs 1 S 1 BGB vom 02.01.2002, § 312 Abs 2 BGB vom 02.01.2002, § 355 Abs 2 BGB vom 23.07.2002, § 14 Abs 1 BGB-InfoV vom 05.08.2002, § 14 Abs 3 BGB-InfoV vom 05.08.2002
    Kapitalanlagegeschäft in einer Haustürsituation: Folgen der Verwendung einer inhaltlich bearbeiteten Musterbelehrung über das Widerrufsrecht

  • Jurion

    Widerrrufsfrist bzgl. eines Haustürgeschäfts bei fehlerhafter Widerrufsbelehrung im Zusammenhang mit einer Beteiligung als atypisch stille Gesellschafter

  • zip-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zum Vertrauensschutz bei Verwendung einer inhaltlich veränderten Fassung der Musterbelehrung nach BGB-InfoV (hier: für Beitritt zu Kapitalanlagegesellschaft)

  • kanzlei.biz

    Keine Schutzwirkung bei inhaltlich bearbeiteter Musterbelehrung

  • nwb

    BGB § 312 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2 (in der ab dem 1. Januar 2002 geltenden Fassung), § 355 (in der Fassung vom 23. Juli 2002); BGB-InfoV § 14 Abs. 1 und 3 (in der Fassung vom 5. August 2002)

  • Betriebs-Berater

    Verwendung einer den gesetzlichen Anforderungen nicht genügenden Widerrufsbelehrung durch Unternehmen

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Widerrrufsfrist bzgl. eines Haustürgeschäfts bei fehlerhafter Widerrufsbelehrung im Zusammenhang mit einer Beteiligung als atypisch stille Gesellschafter

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (24)

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Verwender der inhaltlich falschen Musterwiderrufsbelehrung kann sich nicht auf Schutzwirkung von § 14 Abs. 1 und 3 BGB-InfoV (alte Fassung) berufen, wenn inhaltliche Veränderungen vorgenommen

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Verwendung einer nicht genügenden Widerrufsbelehrung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Belehrung über ein Widerrufsrecht - die überarbeitete Musterbelehrung

  • Jurion (Kurzinformation)

    Gesetzlichen Anforderungen nicht entsprechende Widerrufsbelehrung ist unwirksam

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    ALAG Automobil-Anleger

  • widerruf-darlehen-anwalt.de (Kurzinformation)

    Zusatzerklärungen im Text der Widerrufsbelehrung führen regelmäßig zur Unwirksamkeit derselben

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Widerrufsrechte von Kreditnehmern gestärkt

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Verwendung einer den gesetzlichen Anforderungen nicht genügenden Widerrufsbelehrung durch Unternehmen

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Musterwiderrufsbelehrung ist exakt wiederzugeben

  • kanzlei-nickert.de (Kurzinformation)

    Auch zutreffende Zusatzinformationen in Widerrufsbelehrungen sind schädlich

  • wvr-law.de (Kurzinformation)

    ING DiBa - Widerrufsbelehrungen fehlerhaft? Widerruf möglich?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Geschlossene Fonds: Geschädigte können ihre Beteiligung unter Umständen schlicht widerrufen

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Widerrufswelle bei Kapitalanlagen droht

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Darlehens-Widerruf: Kreditinstitute können sich oft nicht auf Schutzwirkung der Musterwiderrufsbelehrung berufen

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Widerrufswelle bei Kapitalanlagen droht

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Widerruf von Beteiligungen an geschlossenen Fonds

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Raus aus dem Fonds dank fehlerhafter Widerrufsbelehrung

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Geschlossene Fonds: Ausstieg durch Widerruf

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Darlehens-Widerruf: Kreditinstitute können sich oft nicht auf Musterwiderrufsbelehrung berufen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Widerruf bei Gesellschaftsbeitritt möglich

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Widerrufsrecht auch bei geschlossenen Fonds

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Fides Wohnungsbau eG: Anleger sollten Widerrufsmöglichkeit prüfen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Widerruf einer stillen Beteiligung mit dem Widerrufs-Joker möglich

  • widerruf-immobiliendarlehen.de (Kurzinformation)

Besprechungen u.ä. (3)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Keine Schutzwirkung einer abgeänderten Musterbelehrung

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB a. F. § 312 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2, § 355; BGB-InfoV a. F. § 14 Abs. 1, 3
    Zum Vertrauensschutz bei Verwendung einer inhaltlich veränderten Fassung der Musterbelehrung nach BGB-InfoV (hier: für Beitritt zu Kapitalanlagegesellschaft)

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Ausgestaltung der Widerrufsbelehrung und BGB-InfoV

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 18.03.2014, Az.: II ZR 109/13 (Verwendung einer den gesetzlichen Anforderungen nicht genügenden Widerrufsbelehrung durch Unternehmen)" von RAin Barbara Lorscheid-Kratz, LL.M., original erschienen in: BB 2014, 1490 - 1492.

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2014, 2022
  • ZIP 2014, 35
  • ZIP 2014, 913
  • MDR 2014, 703
  • VersR 2014, 1344
  • WM 2014, 887
  • BB 2014, 1089
  • BB 2014, 1490
  • DB 2014, 1250



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (197)  

  • BGH, 12.07.2016 - XI ZR 564/15  

    Zur Wirksamkeit des Widerrufs einer auf Abschluss eines

    Entsprechend kann sich der Unternehmer auf die Schutzwirkungen des § 14 Abs. 1 BGB-InfoV aF berufen, wenn er gegenüber dem Verbraucher ein Formular verwendet, das dem Muster für die Widerrufsbelehrung in der jeweils maßgeblichen Fassung in den Grenzen des § 14 Abs. 3 BGB-InfoV aF sowohl inhaltlich als auch in der äußeren Gestaltung vollständig entspricht (vgl. Senatsurteile vom 10. März 2009 - XI ZR 33/08, BGHZ 180, 123 Rn. 13, vom 23. Juni 2009 - XI ZR 156/08, WM 2009, 1497 Rn. 15 und vom 28. Juni 2011 - XI ZR 349/10, WM 2011, 1799 Rn. 36 ff.; BGH, Urteile vom 12. April 2007 - VII ZR 122/06, BGHZ 172, 58 Rn. 12, vom 19. Juli 2012 - III ZR 252/11, BGHZ 194, 150 Rn. 15, vom 9. Dezember 2009 - VIII ZR 219/08, WM 2010, 721 Rn. 20, vom 1. März 2012 - III ZR 83/11, NZG 2012, 427 Rn. 17, vom 18. März 2014 - II ZR 109/13, WM 2014, 887 Rn. 15, vom 25. September 2014 - III ZR 440/13, WM 2015, 193 Rn. 18 und vom 12. November 2015 - I ZR 168/14, WM 2016, 968 Rn. 18; Beschluss vom 10. Februar 2015 - II ZR 163/14, juris Rn. 8).
  • OLG Frankfurt, 27.04.2016 - 23 U 50/15  

    Berechnung der Rückgewähransprüche nach Darlehenswiderruf

    Voraussetzung hierfür wäre gewesen, dass für die Widerrufsbelehrung ein Formular verwendet worden wäre, das dem Muster der Anlage 2 zu § 14 Abs. 1 BGB-InfoV in der maßgeblichen Fassung sowohl inhaltlich als auch in der äußeren Gestaltung vollständig entsprochen hätte (vgl. BGH WM 2014, 887 [BGH 18.03.2014 - II ZR 109/13] ; NJW-RR 2012, 183 [BGH 28.06.2011 - XI ZR 349/10] ; NZG 2012, 427 [BGH 01.03.2012 - III ZR 83/11] ; NJW-RR 2011, 785 [BGH 02.02.2011 - VIII ZR 103/10] ; OLG München WM 2012, 1536; OLG Stuttgart VuR 2012, 145; OLG Hamm, Urt.v.19.11.2012 - 31 U 97/12; jew.m.w.N.).

    Geringfügige Anpassungen wie etwa diejenige der Formulierung des Fristbeginns an das Gesetz (vgl. hierzu BGH NJW 2014, 2022 [BGH 18.03.2014 - II ZR 109/13] ; GuT 2013, 133) bleiben allerdings möglich.

  • OLG Frankfurt, 27.01.2016 - 17 U 16/15  

    Zu den Voraussetzungen für die Schutzwirkung von § 14 Abs. 1 BGB-InfoV und zur

    Die Schutzwirkung des § 14 Abs. 1 BGB-InfoV besteht nach der Rechtsprechung grundsätzlich nur dann, wenn ein Formular verwendet wird, das dem Muster der Anlage 2 zu § 14 Abs. 1 BGB-InfoV a. F. sowohl inhaltlich als auch in der äußeren Gestaltung vollständig entspricht (vgl. BGH v. 10.02.2015, Az. II ZR 163/14, Juris Rdnr. 8; BGH v. 18.03.2014, Az. II ZR 109/13, Juris Rdnr. 15; BGH v. 01.12.2010, Az. VIII ZR 82/10, Juris Rdnr. 15).

    Maßgeblich ist allein, ob der Unternehmer den Text der Musterbelehrung bei der Abfassung der Widerrufsbelehrung einer eigenen inhaltlichen Bearbeitung unterzogen hat (vgl. BGH v. 10.02.2015, Az. II ZR 163/14, Juris Rdnr. 8; BGH v. 18.03.2014, Az. II ZR 109/13, Juris Rdnr. 18).

    Zunächst ergibt sich klar aus dem Gestaltungshinweis Nr. 9 des damaligen Musters, dass diese Passage entfallen kann, wenn ein verbundenes Geschäft nicht vorliegt (vgl. BGH, Urteil vom 18.03.2014, II ZR 109/13, zitiert nach juris).

    Maßgeblich ist allein, ob der Unternehmer den Text der Musterbelehrung bei der Abfassung der Widerrufsbelehrung einer eigenen inhaltlichen Bearbeitung unterzogen hat (vgl. BGH v. 10.02.2015, Az. II ZR 163/14, Juris Rdnr. 8; BGH v. 18.03.2014, Az. II ZR 109/13, Juris Rdnr. 18).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht