Rechtsprechung
   BGH, 14.02.2019 - IX ZR 181/17   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2019,4569
BGH, 14.02.2019 - IX ZR 181/17 (https://dejure.org/2019,4569)
BGH, Entscheidung vom 14.02.2019 - IX ZR 181/17 (https://dejure.org/2019,4569)
BGH, Entscheidung vom 14. Februar 2019 - IX ZR 181/17 (https://dejure.org/2019,4569)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,4569) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 280 Abs 1 BGB, § 675 Abs 1 BGB

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Frage, inwieweit sich ein Rechtsanwalt auf Angaben seines Mandanten über den Zeitpunkt des Zugangs eines Kündigungsschreibens verlassen darf

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 675 Abs. 1 ; BGB § 280 Abs. 1

  • rechtsportal.de

    BGB § 280 Abs. 1 ; BGB § 675 Abs. 1
    Verpflichtung eines Anwalts zur Überprüfung der Angaben seines Mandanten über den Zeitpunkt des Zugangs eines Kündigungsschreibens; Verletzung der Pflicht eines Rechtsanwalts zur richtigen und vollständigen Beratung eines Mandanten

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Muss ein Rechtsanwalt die Angaben seines Mandanten überprüfen?

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zur Anwaltshaftung bei falschen Angaben des Mandanten über Zeitpunkt des Zugangs einer Kündigung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • lto.de (Kurzinformation)

    Anwaltshaftung: Mandanten wissen über Zugang nichts

  • Jurion (Kurzinformation)

    Anwaltliche Pflichtverletzung durch Sichverlassen auf Angaben des Mandanten

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Überprüfung des Zeitpunkts, zu dem eine Kündigung zugegangen ist

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Anwalt haftet, wenn er falsche Mandanteninformation ungeprüft übernimmt

Besprechungen u.ä. (2)

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    §§ 280, 675 BGB
    Anwaltshaftung bei fehlerhafter Information durch den Mandanten

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Muss ein Rechtsanwalt die Angaben seines Mandanten überprüfen? (IBR 2019, 289)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2019, 1151
  • ZIP 2019, 713
  • MDR 2019, 448
  • WM 2019, 736
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht