Rechtsprechung
   BGH, 02.04.2019 - VI ZR 13/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,7404
BGH, 02.04.2019 - VI ZR 13/18 (https://dejure.org/2019,7404)
BGH, Entscheidung vom 02.04.2019 - VI ZR 13/18 (https://dejure.org/2019,7404)
BGH, Entscheidung vom 02. April 2019 - VI ZR 13/18 (https://dejure.org/2019,7404)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,7404) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 249 BGB, § 253 Abs 2 BGB, Art 1 Abs 1 GG, Art 2 Abs 2 S 1 GG
    Kein Schadensersatz wegen unterlassenem Behandlungsabbruch bei krankheitsbedingtem Leiden

  • Bt-Recht(Abodienst, Leitsatz frei)
  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Erhaltungswürdigkeit des menschlichen Lebens als ein höchstrangiges Rechtsgut i.R.e. Urteils eines Dritten über seinen Wert; Ansehen eines leidensbehafteten Weiterlebens als Schaden; Herleitung eines Anspruchs auf Schmerzensgeld aus dem durch lebenserhaltende Maßnahmen ...

  • rechtsportal.de

    BGB § 249 A; BGB § 253

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (22)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Haftung wegen Lebenserhaltung durch künstliche Ernährung

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Weiterleben ist niemals ein Schaden

  • raheinemann.de (Kurzinformation)

    Keine Haftung für Ärzte bei Lebenserhaltung mit Leidensverlängerung

  • christmann-law.de (Kurzinformation)

    Weiterleben ist kein Schaden - Arzt handelt nicht fehlerhaft, wenn er völlig dementen Patienten über Jahre künstlich am Leben hält

  • tagesschau.de (Pressebericht, 02.04.2019)

    Kein Schmerzensgeld wegen Lebensverlängerung: Weiterleben ist kein "Schaden"

  • lto.de (Pressebericht, 02.04.2019)

    Keine Arzthaftung für "Wrongful Life": Es gibt kein "falsches" Leben

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Betreuungsrecht - Haftung wegen Lebenserhaltung durch künstliche Ernährung

  • famrz.de (Kurzinformation)

    Haftung wegen Lebenserhaltung durch künstliche Ernährung - Leitsätze

  • bundesanzeiger-verlag.de (Kurzinformation)

    Keine Haftung für Lebenserhaltung durch künstliche Ernährung

  • bld.de (Leitsatz/Kurzinformation)

    Keine Haftung der Ärzte für Lebenserhaltung auch bei leidensbehaftetem Weiterleben

  • versr.de (Kurzinformation)

    Zur Haftung wegen Lebenserhaltung durch künstliche Ernährung

  • aerztezeitung.de (Pressebericht, 02.04.2019)

    Leben ist niemals ein Schaden

  • Jurion (Kurzinformation)

    Haftung wegen Lebenserhaltung durch künstliche Ernährung

  • ecovis.com (Kurzinformation)

    Das Leben kann nie ein Schaden sein

  • tp-presseagentur.de (Kurzinformation)

    Haftung wegen Lebenserhaltung durch künstliche Ernährung

  • rechtsanwalts-kanzlei-wolfratshausen.de (Kurzinformation)

    Keine Haftung wegen Lebenserhaltung durch künstliche Ernährung

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung, 12.03.2019)

    Haften Ärzte für sinnloses Leiden am Lebensende?

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung, 12.03.2019)

    Haften Ärzte für langsames Sterben?

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Weiterleben unter Schmerzen durch nicht indizierte lebensverlängernde Maßnahmen ist kein Schaden


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Haftung wegen Lebenserhaltung durch künstliche Ernährung

  • lto.de (Pressebericht zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung, 11.03.2019)

    Schadensersatz für Lebenserhaltung: Der Preis des Lebens oder Leben um jeden Preis?

  • lto.de (Pressebericht zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung, 12.03.2019)

    Verhandlung über Arzthaftung für Lebenserhaltung: BGH sieht Schadensersatz für "wrongful life" kritisch

Besprechungen u.ä. (8)

  • zeit.de (Pressekommentar, 02.04.2019)

    Künstliche Lebensverlängerung: Lernen loszulassen

  • lto.de (Entscheidungsbesprechung)

    "Leben als Schaden": Urteilsgründe sind keine Hilfe

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    §§ 249, 253 BGB
    Haftung wegen Lebenserhaltung durch künstliche Ernährung

  • Wolters Kluwer (Entscheidungsbesprechung)

    Kein Schmerzensgeld wegen Lebenserhaltung durch künstliche Ernährung

  • Ruhr-Universität Bochum (Entscheidungsbesprechung)

    Haftung wegen fortgesetzter Lebenserhaltung durch künstliche Ernährung, §§ 249, 253 BGB

  • taz.de (Pressekommentar, 02.04.2019)

    Die Menschenwürde muss vorgehen

  • spiegel.de (Pressekommentar, 02.04.2019)

    Harter Fall, schlechtes Urteil

  • juraexamen.info (Fallbesprechung - aus Ausbildungssicht)

    Weiterleben als Schaden?

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • (Für BGHZ vorgesehen)
  • NJW 2019, 1741
  • MDR 2019, 669
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 19.06.2019 - 5 StR 128/19

    Voraussetzungen des Heimtückemordes bei vermeintlicher Tötung zum Besten des

    Das menschliche Leben - auch ein leidensbehaftetes - ist ein höchstrangiges Rechtsgut und absolut erhaltungswürdig; das Urteil über seinen Wert steht keinem Dritten zu (vgl. BGH, Urteil vom 2. April 2019 - VI ZR 13/18, zur Veröffentlichung in BGHZ vorgesehen).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht