Rechtsprechung
   BGH, 21.04.1986 - II ZR 126/85   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1986,1221
BGH, 21.04.1986 - II ZR 126/85 (https://dejure.org/1986,1221)
BGH, Entscheidung vom 21.04.1986 - II ZR 126/85 (https://dejure.org/1986,1221)
BGH, Entscheidung vom 21. April 1986 - II ZR 126/85 (https://dejure.org/1986,1221)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1986,1221) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Formularmäßige Bankgarantie für Abschlagszahlungen privater Bauherren nach Baufortschritt - Zustandekommen eines Garantievertrags durch eine"Bankbestätigte Zahlungsanweisung" - Umgehung des Verbots des formularmäßigen Ausschlusses des Leistungsverweigerungsrechts gemäß § ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Unwirksamkeit einer formularmäßigen Bankgarantie für Abschlagszahlungen des Bauherrn nach Baufortschritt bei deren möglicher Inanspruchnahme aufgrund Bautenstandsbericht des Unternehmers

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AGBG § 7, § 11 Nr. 2; BGB § 305, § 273, § 320
    Formularmäßige Vereinbarung der Fälligkeit von Abschlagszahlungen nach Bautenstandsbericht des Bauunternehmers

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Bankgarantie für Abschlagszahlungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1986, 959
  • ZIP 1986, 831
  • MDR 1986, 1001
  • DNotZ 1987, 88
  • BB 1986, 1872
  • BauR 1986, 455
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Celle, 19.08.2009 - 13 U 48/09

    Allgemeine Geschäftsbedingungen: (Un-)Wirksamkeit einer die Pflicht eines

    Die Begründung hierfür hat der Bundesgerichtshof darin gesehen, dass nach dieser Regelung die Bank bei Vorliegen der formellen Voraussetzungen zur Auszahlung verpflichtet sei, was den Ausschluss der Leistungsverweigerungs- und Zurückbehaltungsrechte der Bauherren bewirke (BGH, Urteil vom 21. April 1986 - II ZR 126/85, NJW-RR 1986, 959).
  • BGH, 10.07.1986 - III ZR 19/85

    Formularmäßige Vereinbarung des Auszahlungsfortschritts bei einem

    Es kann auf sich beruhen, ob in Klauseln dieser Art eine Vorleistungspflicht des Bestellers bestimmt oder die dem Werkunternehmer nach § 641 BGB bis zur Abnahme des Werks obliegende Vorleistungspflicht durch Abschlagszahlungen für Teilleistungen gemildert oder schließlich das dem Besteller nach § 320 BGB zustehende Leistungsverweigerungsrecht ausgeschlossen oder eingeschränkt wird, wie es § 11 Nr. 2a AGBG voraussetzt (vgl. insoweit BGH Urteile vom 23. Mai 1984 - VIII ZR 27/83 = NJW 1985, 850, 851; vom 11. Oktober 1984 - VII ZR 248/83 = NJW 1985, 852 [BGH 11.10.1984 - VII ZR 248/83]; vom 6. Dezember 1984 - VII ZR 227/83 = NJW 1985, 855, 857/858; vom 21. April 1986 - II ZR 126/85 = WM 1986, 784, 785/786; MünchKomm/Kötz 2. Aufl. § 11 Nr. 2 a AGBG Rn. 17; Kaiser, Das Mängelhaftungsrecht der VOB/B 5. Aufl. Rn. 192 d).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht