Rechtsprechung
   BGH, 21.07.2020 - II ZB 26/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,22616
BGH, 21.07.2020 - II ZB 26/19 (https://dejure.org/2020,22616)
BGH, Entscheidung vom 21.07.2020 - II ZB 26/19 (https://dejure.org/2020,22616)
BGH, Entscheidung vom 21. Juli 2020 - II ZB 26/19 (https://dejure.org/2020,22616)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,22616) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (16)

  • IWW

    § 70 Abs. 1 FamFG, § ... 59 Abs. 1 FamFG, § 71 FamFG, § 59 Abs. 2 FamFG, § 108 HGB, § 108 Satz 1, § 161 Abs. 2 HGB, §§ 107, 108 Satz 1 HGB, §§ 106, 107 HGB, § 108 Satz 1 HGB, § 107 HGB, § 15 Abs. 3 HGB, 108 HGB, § 148 Abs. 1 Satz 1 und 2 HGB, § 146 Abs. 1 Satz 1 HGB, § 170 HGB

  • Deutsches Notarinstitut

    FamFG § 59 Abs. 2
    Beschwerdeberechtigung allein der berufenen Gesellschafter einer Personenhandelsgesellschaft

  • rewis.io

    Beschwerdeberechtigte bei zurückgewiesener Anmeldung einer von sämtlichen Gesellschaftern angemeldeten Personengesellschaft

  • Betriebs-Berater

    Beschwerdeberechtigung bei Zurückweisung einer von allen Gesellschaftern einer Personenhandelsgesellschaft vorgenommenen Anmeldung

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Beschwer der Gesellschaft, selbst und nicht der zur Anmeldung berufenen Gesellschafter, wenn eine von sämtlichen Gesellschaftern einer Personenhandelsgesellschaft vorgenommene Anmeldung zurückgewiesen wird

  • Betriebs-Berater

    Beschwerdeberechtigung bei Zurückweisung einer von allen Gesellschaftern einer Personenhandelsgesellschaft vorgenommenen Anmeldung

  • degruyter.com(kostenpflichtig, erste Seite frei)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FamFG § 59 Abs. 2 ; HGB § 108 S. 1
    Zurückweisung einer von sämtlichen Gesellschaftern einer Personenhandelsgesellschaft vorgenommenen Anmeldung; Beschwer und Beschwerdeberechtigung der zur Anmeldung berufenen Gesellschafter

  • rechtsportal.de

    Unzulässigkeit einer Rechtsbeschwerde mangels Beschwerdeberechtigung des Rechtsmittelführers; Unbegründetheit einer Rechtsbeschwerde bei Unzulässigkeit der (Erst-)Beschwerde mangels Beschwerdeberechtigung; Voraussetzungen einer materiellen Beschwer durch die Entscheidung ...

  • datenbank.nwb.de

    Beschwerdeberechtigte bei zurückgewiesener Anmeldung einer von sämtlichen Gesellschaftern angemeldeten Personengesellschaft

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Beschwerdeberechtigung der Gesellschafter (nicht: der Gesellschaft) bei Zurückweisung einer von sämtlichen Gesellschaftern einer Personenhandelsgesellschaft vorgenommenen Anmeldung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Beschwerdeberechtigung bei Zurückweisung von Anmeldung zum Handelsregister

  • fgvw.de (Kurzinformation)

    Beschwerde gegen Zurückweisung einer Handelsregisteranmeldung

Besprechungen u.ä.

  • haufe.de (Entscheidungsbesprechung)

    Beschwerdebefugnis bei Zurückweisung einer Handelsregisteranmeldung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2020, 1658
  • MDR 2020, 1132
  • DNotZ 2021, 384
  • FGPrax 2020, 216
  • WM 2020, 1604
  • BB 2020, 2322
  • DB 2020, 1783
  • Rpfleger 2020, 668
  • JR 2021, 209
  • NZG 2020, 1070
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BGH, 17.05.2022 - II ZB 11/21

    Liquidation; Beachtung nicht vermögensbezogener Drittinteressen

    Die Rechtsbeschwerdebefugnis der Antragstellerin ergibt sich bereits daraus, dass ihre Beschwerde gegen den Beschluss des Registergerichts zurückgewiesen wurde (BGH, Beschluss vom 20. September 2011 - II ZB 17/10, BGHZ 191, 84 Rn. 5; Beschluss vom 26. Juni 2018 - II ZB 12/16, ZIP 2018, 1591 Rn. 7; Beschluss vom 27. Juli 2020 - II ZB 26/19, ZIP 2020, 1658 Rn. 12).
  • BGH, 09.03.2021 - II ZB 33/20

    Löschung eines untauglichen Geschäftsführers im Handelsregister

    Die Beschwerdebefugnis des Beschwerdeführers für die Rechtsbeschwerde folgt aus der Zurückweisung seiner Beschwerde gegen den Beschluss des Amtsgerichts (vgl. BGH, Beschluss vom 13. Juni 2002 - V ZB 30/01, BGHZ 151, 116, 121; Beschluss vom 3. Februar 2005 - V ZB 44/04, BGHZ 162, 137, 138 f.; Beschluss vom 20. September 2011 - II ZB 17/10, BGHZ 191, 84 Rn. 5; Beschluss vom 26. Juni 2018 - II ZB 12/16, ZIP 2018, 1591 Rn. 7; Beschluss vom 21. Juli 2020 - II ZB 26/19, ZIP 2020, 1658 Rn. 12).

    Die Eintragung der Bestellung von Geschäftsführern wirkt nicht konstitutiv, sondern ist nur deklaratorisch (vgl. BGH, Beschluss vom 9. Mai 1960 - II ZB 3/60, WM 1960, 902; Urteil vom 6. November 1995 - II ZR 181/94, ZIP 1995, 1983; Urteil vom 17. Februar 2003 - II ZR 340/01, ZIP 2003, 666, 667; Urteil vom 14. Mai 2019 - II ZR 299/17, BGHZ 222, 32 Rn. 34; Beschluss vom 21. Juli 2020 - II ZB 26/19, ZIP 2020, 1658 Rn. 29).

  • BGH, 09.11.2021 - II ZB 1/21

    Vermögenslosigkeit einer GmbH bei möglicher Änderung oder Aufhebung der

    Die Rechtsbeschwerdebefugnis der Antragstellerin ergibt sich schon daraus, dass ihre Beschwerde gegen den Beschluss des Registergerichts zurückgewiesen wurde (BGH, Beschluss vom 20. September 2011 - II ZB 17/10, BGHZ 191, 84 Rn. 5; Beschluss vom 26. Juni 2018 - II ZB 12/16, ZIP 2018, 1591 Rn. 7; Beschluss vom 27. Juli 2020 - II ZB 26/19, ZIP 2020, 1658 Rn. 12).
  • BGH, 15.06.2021 - II ZB 25/17

    Wie ist eine Eintragung in das Handelsregister anzumelden?

    Die Beschwerdebefugnis der Beteiligten für die Rechtsbeschwerde folgt aus der Zurückweisung ihrer Beschwerde gegen den Beschluss des Amtsgerichts (vgl. BGH, Beschluss vom 21. Juli 2020 - II ZB 26/19, ZIP 2020, 1658 Rn. 12 mwN).
  • BGH, 25.01.2022 - II ZB 15/21

    Geeignetheit der einer Firma vorangestellten Sonderzeichen "//" zu ihrer

    Gemäß § 161 Abs. 2, § 108 Satz 1 HGB ist nicht die Kommanditgesellschaft selbst, sondern sind ihre Gesellschafter antrags- und damit (§ 59 Abs. 2 FamFG) beschwerdebefugt (BGH, Beschluss vom 21. Juli 2020 - II ZB 26/19, ZIP 2020, 1658 Rn. 23 mwN).
  • KG, 26.10.2021 - 22 W 44/21

    Formwechsel einer KG in eine GmbH: Angemessenheitsprüfung des zu übernehmenden

    Die formwechselnde Personengesellschaft wäre zwar nicht beschwerdebefugt, weil nicht sie, sondern ihre Gesellschafter im Registerverfahren als Beteiligte anzusehen sind (vgl. BGH, Beschluss vom 21. Juli 2020 - II ZB 26/19 -, juris Rdn. 23).
  • KG, 17.08.2021 - 22 W 45/21

    Zwischenverfügung des Registergerichts bezüglich der Anmeldung eines

    Aus diesem Grund werden nur die zur Anmeldung berufenen Gesellschafter und nicht die Gesellschaft selbst als beschwerdeberechtigt angesehen (BGH, Beschluss vom 21. Juli 2020 - II ZB 26/19 -, juris, Rn. 23; KG, Beschluss vom 17. Januar 2006 - 1 W 175/05 -, juris, Rn. 4; OLG Frankfurt, Beschluss vom 27. Mai 2008 - 20 W 123/08 -, juris, Rn. 5 - beide zu § 20 Abs. 2 FGG ; OLG Hamm, Beschluss vom 19. Juni 2013 - I-27 W 52/13 -, juris, Rn. 6; KG, Beschluss vom 07. Februar 2012 - 25 W 4/12 -, juris, Rn. 6).
  • OLG Brandenburg, 20.07.2021 - 7 W 67/21
    § 59 II FamFG schränkt den Kreis der Beschwerdeberechtigten ein: Wenn das Verfahren, in dem das Rechtsmittel eingelegt ist, nur auf Antrag begonnen werden kann, kann eine zulässige Beschwerde nur der in seinen Rechten beeinträchtigte Antragsteller erheben (vgl. BGH, NZG 2020, 1070 , Rdnr. 16), nicht jeder, der durch den ergangenen Beschluss in eigenen Rechten beeinträchtigt ist (§ 59 I FamFG ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht