Rechtsprechung
   BGH, 21.09.2006 - IX ZR 137/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,10869
BGH, 21.09.2006 - IX ZR 137/05 (https://dejure.org/2006,10869)
BGH, Entscheidung vom 21.09.2006 - IX ZR 137/05 (https://dejure.org/2006,10869)
BGH, Entscheidung vom 21. September 2006 - IX ZR 137/05 (https://dejure.org/2006,10869)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,10869) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Hamm, 04.03.2008 - 28 U 94/07

    Zu den Voraussetzungen der Haftung für fehlerhafte anwaltliche Beratung beim

    Diese ihm aus den Anfragen des Klägers bekannte Vorstellung hatte der Beklagte, der ohnehin von einer Belehrungsbedürftigkeit seines Mandanten auszugehen hatte (vgl. Fahrendorf, a.a.O., Rdn. 527 m.w.N.; BGH in BeckRS 2006 12684; BeckRS 2005 09511; NJW-RR 2004, 1358 [1359 zu II.1.]; NJW-RR 2005, 1435 [zu III.1.]; NJW-RR 2003, 1574 [zu II.1.a.]; NJW-RR 1999, 641 [642 zu II.1.]; NJW 2001, 517 [518 zu II.2.c.]) grundsätzlich richtig zu stellen.
  • OLG Köln, 27.03.2008 - 18 U 160/06

    Vorliegen der §§ 27 Abs. 3 S. 1, 183 Abs. 2 S. 1 AktG bzw. einer verdeckten

    Im übrigen wäre eine unzutreffende Bewertung ebenso wie eine zwischenzeitlich eingetretene Entwertung der Unternehmenssparte "Edit" Folge des kaufmännischen Risikos des Handelsgeschäfts der Schuldnerin und der Beklagten objektiv nicht zuzurechnen, da diese wirtschaftliche Bewertung und Entwicklung von dem Schutzzweck der hier zur Diskussion stehenden anwaltlichen Beratungspflicht der Rechtsvorgängerin der Beklagten nicht erfasst wird (vgl. dazu BGH NJW-RR 2007, 857, 859 Rd.22ff.; BGH, Beschluss vom 21.09.2006 - IX ZR 137/05 - juris-Dokument Rd.4; Borgmann NJW 2008, 417 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht