Rechtsprechung
   BGH, 21.09.2016 - XII ZB 606/15   

Volltextveröffentlichungen (12)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 1908d Abs 1 S 1 BGB, § 26 FamFG, § 280 FamFG, § 294 FamFG
    Betreuungsaufhebung: Anforderungen an ein Sachverständigengutachten über die Betreuungsvoraussetzungen

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Berücksichtigung eines Sachverständigengutachtens in einem Verfahren über die Aufhebung der Betreuung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Berücksichtigung eines Sachverständigengutachtens in einem Verfahren über die Aufhebung der Betreuung

  • rechtsportal.de

    BGB § 1908d Abs. 1 S. 1; FamFG § 280
    Berücksichtigung eines Sachverständigengutachtens in einem Verfahren über die Aufhebung der Betreuung

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Nicht obligatorische Gutachten müssen trotzdem formell wirksam und aktuell sein

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Betreuungsrecht - Sachverständigengutachten und Betreuungsaufhebung

  • bundesanzeiger-verlag.de (Kurzinformation)

    Zu den Anforderungen an das Sachverständigengutachten

  • famrz.de (Kurzinformation)

    Sachverständigengutachten im Betreuungsverfahren

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2016, 1411
  • MDR 2016, 1337
  • FGPrax 2016, 267
  • FamRZ 2016, 2090



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • BGH, 11.07.2018 - XII ZB 615/17

    Ablehnung der Aufhebung des Einwilligungsvorbehalts durch den Tatrichter nur dann

    Nach den Maßstäben des § 26 FamFG bestimmt sich, ob im Einzelfall auch im Aufhebungsverfahren eine persönliche Anhörung des Betroffenen durchzuführen oder ein weiteres Sachverständigengutachten einzuholen ist (vgl. Senatsbeschlüsse vom 18. Oktober 2017 - XII ZB 198/16 - FamRZ 2018, 124 Rn. 8 mwN und vom 21. September 2016 - XII ZB 606/15 - FamRZ 2016, 2090 Rn. 11 mwN).

    Gibt es konkrete Anhaltspunkte dafür, dass sich die Sachlage nach Erstellung des Gutachtens verändert hat und diese neue Tatsachenlage für die Entscheidung nicht offensichtlich unerheblich ist, hat der Tatrichter zumindest eine ergänzende Stellungnahme des Sachverständigen einzuholen (vgl. Senatsbeschluss vom 21. September 2016 - XII ZB 606/15 - FamRZ 2016, 2090 Rn. 12 mwN).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht