Rechtsprechung
   BGH, 21.12.2000 - V ZB 45/00   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,45
BGH, 21.12.2000 - V ZB 45/00 (https://dejure.org/2000,45)
BGH, Entscheidung vom 21.12.2000 - V ZB 45/00 (https://dejure.org/2000,45)
BGH, Entscheidung vom 21. Dezember 2000 - V ZB 45/00 (https://dejure.org/2000,45)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,45) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    WEG §§ 14 Nr. 1, 22 Abs. 1

  • Kanzlei Prof. Schweizer

    WEG §§ 22 Abs. 1, 14 Nr. 1
    Wanddurchbruch

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Wanddurchbrüche - Nicht hinnehmbarer Nachteil - Substanz des Gemeinschaftseigentums - Wesentlicher Eingriff - Konstruktive Stabilität - Brandsicherheit - Streitverfahren - Amtsermittlungspflicht

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Wanddurchbrüche bei Eigentumswohnungen

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Zusammenlegung von Eigentumswohnungen auch ohne Zustimmung der Gemeinschaft; Abgeschlossenheit; Wanddurchbrüche

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Durchbruch einer tragenden Zwischenwand muss kein Nachteil sein; §§ 22 Abs. 1, 14 Nr. 1 WEG

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Frage, ob Wanddurchbrüche zwischen zwei Wohnungen für die anderen Wohnungseigentümer einen nicht hinnehmbaren Nachteil darstellen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    WEG § 22 Abs. 1, § 14 Nr. 1
    Eintritt eines nicht hinnehmbaren Nachteils durch Durchbruch einer tragenden Wand

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Wohnungseigentum

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Notare Bayern PDF, S. 43 (Leitsatz und Auszüge und Entscheidungsanmerkung)

    §§ 22, 14 WEG
    Durchbruch durch eine im Gemeinschaftseigentum stehende Wand

  • grundeigentum-verlag.de (Kurzinformation)

    Wohnungseigentum - Durchbrüche bei tragenden Wänden

  • rechtsanwalt.com (Kurzinformation)

    Eigentumswohnung: BGH zu Wanddurchbrüchen

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Wohnungseigentum; Wanddurchbruch als nicht hinnehmbarer Nachteil

Besprechungen u.ä. (2)

  • Notare Bayern PDF, S. 43 (Leitsatz und Auszüge und Entscheidungsanmerkung)

    §§ 22, 14 WEG
    Durchbruch durch eine im Gemeinschaftseigentum stehende Wand

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Wanddurchbruch zwischen Eigentumswohnungen: Zustimmung aller Wohnungseigentümer erforderlich? (IBR 2001, 283)

Papierfundstellen

  • BGHZ 146, 241
  • NJW 2001, 1212
  • MDR 2001, 497
  • DNotZ 2002, 127
  • NZM 2001, 196
  • FGPrax 2001, 65
  • ZMR 2001, 269
  • ZMR 2001, 289
  • WM 2001, 519
  • DB 2001, 2245 (Ls.)
  • BauR 2001, 1001 (Ls.)
  • BauR 2001, 795
  • BauR 2001, 846 (Ls.)
  • BauR 2001, 847 (Ls.)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (80)  

  • BGH, 20.11.2015 - V ZR 284/14

    Anspruch eines Wohnungseigentümers auf erstmalige plangerechte Herstellung des

    aa) Allerdings hat der Senat eine solche nicht tragende Trennwand in seinem Beschluss vom 21. Dezember 2000 (V ZB 45/00, BGHZ 146, 241, 248) als "gemeinsames Sondereigentum" der beiden betroffenen Sondereigentümer angesehen (vgl. auch Senat, Urteil vom 18. Juli 2008 - V ZR 97/07, BGHZ 177, 338 Rn. 11 aE).
  • BGH, 07.10.2004 - V ZB 22/04

    Anspruch eines Wohnungseigentümers auf Änderung des Kostenverteilungsschlüssels

    Zwar begegnet es keinen grundsätzlichen Bedenken, daß das Beschwerdegericht zur Ermittlung der Wohn- und Nutzflächen der einzelnen Sondereigentumseinheiten den übereinstimmenden Vortrag der Beteiligten zugrundegelegt hat (vgl. Senat, BGHZ 146, 241, 249 f.).
  • BGH, 18.02.2011 - V ZR 82/10

    Wohnungseigentum: Mehrheitsbeschluss der Wohnungseigentümergemeinschaft über

    (1) Für die Annahme eines unbilligen Nachteils genügt es - anders als bei § 22 Abs. 1 i.V.m. § 14 Nr. 1 WEG - nicht schon, dass sich ein verständiger Durchschnittseigentümer nach der Verkehrsanschauung nachvollziehbar beeinträchtigt fühlen kann (so zu § 14 Nr. 1 WEG Senat, Beschluss vom 21. Dezember 2000 - V ZB 45/00, BGHZ 146, 241, 246).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht