Rechtsprechung
   BGH, 22.06.1988 - IVa ZR 129/87   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1988,6078
BGH, 22.06.1988 - IVa ZR 129/87 (https://dejure.org/1988,6078)
BGH, Entscheidung vom 22.06.1988 - IVa ZR 129/87 (https://dejure.org/1988,6078)
BGH, Entscheidung vom 22. Juni 1988 - IVa ZR 129/87 (https://dejure.org/1988,6078)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,6078) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Wirksamkeit eines Maklervertrages bei Formunwirksamkeit einer im Maklervertrag übernommenen Kaufverpflichtung - Formzwang für Zusage eines pauschalierten Aufwendungsersatzes - Heilung der etwaigen Formnichtigkeit des Maklervertrages durch formgerechte Beurkundung des ...

  • zimmermann-notar-rostock.de PDF

    Heilung eines formnichtigen Maklervertrages

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 20.02.1997 - III ZR 208/95

    Provisionsanspruch des Maklers bei Veräußerungsverbot hinsichtlich des

    Es genügt dabei grundsätzlich der Abschluß des schuldrechtlichen Kaufvertrages, ohne daß das dingliche Erfüllungsgeschäft zustande gekommen sein muß (vgl. BGH, Urteile vom 22. Juni 1988 - IVa ZR 129/87 = BGHR BGB § 652 Abs. 1 Provisionsanspruch 1; vom 6. März 1991 - IV ZR 53/90 = BGHR BGB § 652 Abs. 1 Satz 1 Rücktritt 1; vom 11. November 1992 - IV ZR 218/91 = NJW-RR 1993, 248, 249; MünchKomm/Schwerdtner BGB 2. Aufl. § 652 Rn. 114 m.w.N.).
  • BGH, 04.10.1995 - IV ZR 73/94

    Umfang der Leistung des Nachweismaklers

    Das wird regelmäßig der Grundstückseigentümer oder ein Verfügungsberechtigter sein (BGH, Urteil vom 22. Juni 1988 - IVa ZR 129/87 - BGHR BGB § 652 Abs. 1 Nachweis 1 m.w.N.).
  • OLG Koblenz, 19.09.1991 - 5 U 1867/90

    Anspruch eines Immobilienmaklers auf Maklerprovision, aufgrund eines

    Für den Nachweis der Möglichkeit des Kaufs eines Grundstücks hat der Immobilienmakler seinem am Kauf interessierten Kunden im allgemeinen neben dem konkreten Grundstück den Namen und die Anschrift des Verkäufers zu benennen (vgl. BGH Urteil vom 15. Juni 1988 - IV a ZR 170/87 - und Urteil vom 22. Juni 1988 - IV a ZR 129/87 - jeweils mit weiteren Nachweisen).
  • OLG Oldenburg, 11.01.1994 - 5 U 90/93

    Provision, Vereinbarung, Maklervertrag, Abschluß, Versprechen, Doppeltätigkeit,

    Selbst wenn mit der Klägerin von einer bloßen Nachweistätigkeit ausgegangen wird, fehlt es insoweit auch später an der Angabe der Verkäuferseite, die ein Makler im allgemeinen zumindest vorzunehmen hat (BGH-Urteil vom 22.6.1988 - IV a ZR 129/87 - BGHR BGB § 652 Abs. 1 Stichwort "Nachweis 1").
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht