Rechtsprechung
   BGH, 22.07.2021 - I ZR 123/20   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2021,38916
BGH, 22.07.2021 - I ZR 123/20 (https://dejure.org/2021,38916)
BGH, Entscheidung vom 22.07.2021 - I ZR 123/20 (https://dejure.org/2021,38916)
BGH, Entscheidung vom 22. Juli 2021 - I ZR 123/20 (https://dejure.org/2021,38916)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2021,38916) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (16)

  • MIR - Medien Internet und Recht

    Vorstandsabteilung - Tatsächliche Umstände, die gegen eine geschäftliche Relevanz eines als Irreführung beanstandeten Verhaltens i.S.v. § 5 Abs. 1 Satz 1 UWG sprechen, liegen in der Darlegungs- und Beweislast der in Anspruch genommenen Partei

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF

    Vorstandsabteilung

  • IWW
  • JurPC

    Vorstandsabteilung

  • juris.de

    Vorstandsabteilung

    § 138 Abs 1 ZPO, § 138 Abs 2 ZPO, § 138 Abs 4 ZPO, § 3 Abs 1 UWG, § 5 Abs 1 S 1 UWG, § 5 Abs 1 S 2 Nr 3 UWG, § 8 Abs 1 S 1 UWG

  • rewis.io

    Vorstandsabteilung

  • Betriebs-Berater

    Internetauftritt einer Rechtsanwältin - irreführendes Verhalten bei unzutreffender Behauptung über Ex-Mitgliedschaft in einer RAK - Vorstandsabteilung

  • online-und-recht.de

    Beweislast im Wettbewerbsprozess bei Irreführung

  • degruyter.com(kostenpflichtig, erste Seite frei)

    Irreführende Angaben zur Rechtsanwalts-Tätigkeit - Vorstandsabteilung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de
  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wettbewerbsrecht: Vorstandsabteilung

  • datenbank.nwb.de

    Vorstandsabteilung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Wer mit einem Ehrenamt wirbt, muss das Ehrenamt auch ausüben!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • rechtsprechung-im-internet.de (Leitsatz)

    Vorstandsabteilung

    § 138 Abs 1 ZPO, § 138 Abs 2 ZPO, § 138 Abs 4 ZPO, § 3 Abs 1 UWG, § 5 Abs 1 S 1 UWG

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Wettbewerbswidrige Irreführung durch unzutreffende Angabe auf Website aktuell Mitglied einer Vorstandsabteilung der Rechtsanwaltskammer zu sein

  • computerundrecht.de (Kurzinformation)

    Zur Wettbewerbswidrigkeit einer Kanzlei-Webseite

  • ip-rechtsberater.de (Kurzinformation)

    Zur Wettbewerbswidrigkeit einer Kanzlei-Webseite

  • rosepartner.de (Kurzinformation)

    BGH bestätigt Relevanz von Werbung mit Mitgliedschaften - Rechtsanwältin wirbt mit Vorstandsposition in Anwaltskammer

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2021, 3464
  • MDR 2021, 1543
  • GRUR 2021, 1422
  • MMR 2022, 51
  • MIR 2021, Dok. 075
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 16.12.2021 - I ZR 201/20

    ÖKO-TEST III

    Ob und inwieweit die nicht darlegungsbelastete Partei ihren Sachvortrag substantiieren muss, lässt sich nur aus dem Wechselspiel von Vortrag und Gegenvortrag bestimmen (vgl. BGH, Urteil vom 25. Mai 2020 - VI ZR 252/19, BGHZ 225, 316 Rn. 36 mwN; Urteil vom 22. Juli 2021 - I ZR 123/20, GRUR 2021, 1422 Rn. 22 = WRP 2021, 1441 - Vorstandsabteilung).

    Liegt ein substantiierter Vortrag der darlegungspflichtigen Partei vor, kann sich die nicht darlegungsbelastete Partei nicht auf ein substanzloses Bestreiten zurückziehen, wenn ihr nach Lage der Dinge ein substantiiertes Bestreiten möglich und zumutbar ist (vgl. BGH, Urteil vom 20. Februar 2018 - II ZR 272/16, BGHZ 217, 327 Rn. 20; Urteil vom 15. August 2019 - III ZR 205/17, NZG 2019, 1267 Rn. 23; BGH, GRUR 2021, 1422 Rn. 22 - Vorstandsabteilung).

  • OLG Düsseldorf, 11.11.2021 - 15 U 25/20
    Nach den Regeln der gestuften Darlegungslast, die an die Vorschrift des § 138 Abs. 2 ZPO anknüpfen, wonach sich jede Partei über die von dem Gegner behaupteten Tatsachen zu erklären hat, hängen die Anforderungen an die Substantiierungslast des Bestreitenden nämlich davon ab, wie substantiiert der darlegungspflichtige Gegner vorgetragen hat (BGH, Urt. v. 22.07.2021 - I ZR 123/20, GRUR-RS 2021, 27885 Rn. 22 - Vorstandsabteilung): Ob und inwieweit die nicht darlegungsbelastete Partei ihren Sachvortrag substantiieren muss, lässt sich nur aus dem Wechselspiel von Vortrag und Gegenvortrag bestimmen (BGH, GRUR-RS 2021, 27885 Rn. 22 - Vorstandsabteilung, m.w.N.; OLG Düsseldorf, GRUR-RR 2021, 421 Rn. 63 - Montagegrube).
  • OLG Düsseldorf, 28.10.2021 - 15 U 37/21
    Eine solche liegt nämlich nur vor, wenn die in Rede stehende Geldforderung die Gegenleistung für eine vom Gläubiger erbrachte oder zu erbringende Leistung ist (BGH, NJW 2010, 1872 Rn. 23; NJW 2010, 3226 Rn. 12), was für den Anspruch auf Ersatz von Abmahnkosten nicht zutrifft (BGH, Urt. v. 22.07.2021 - I ZR 123/20, GRUR-RS 2021, 27885 Rn. 44 - Vorstandsabteilung; Beschl. v. 08.12.2016 - I ZR 88/16, GRUR-RS 2016, 113929 Rn. 12 - Testsiegelwerbung; GRUR 2015, 187 Rn. 27 - Zuwiderhandlung während der Schwebezeit; OLG Celle, GRUR-RR 2007, 111 - Hörgeräte; OLG Frankfurt, GRUR-RR 2018, 515 Rn. 36 - Pfefferspray; OLG Hamm, Urt. v. 20.07.2021 - 4 U 72/20, GRUR-RS 2021, 21779 Rn. 122; Kühnen, a.a.O., Kap. C Rn. 77).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht