Rechtsprechung
   BGH, 22.11.2018 - 4 StR 347/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,46540
BGH, 22.11.2018 - 4 StR 347/18 (https://dejure.org/2018,46540)
BGH, Entscheidung vom 22.11.2018 - 4 StR 347/18 (https://dejure.org/2018,46540)
BGH, Entscheidung vom 22. November 2018 - 4 StR 347/18 (https://dejure.org/2018,46540)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,46540) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • HRR Strafrecht

    § 250 Abs. 1 StGB; § 250 Abs. 2 Nr. 1 StGB; § 260 Abs. 4 Satz 1 StPO
    Schwerer Raub (Kennzeichnung der Qualifikation in der Urteilsformel)

  • IWW

    § 349 Abs. 2 StPO, § 252 StGB, §§ 252, 250 Abs. 2 Nr. 1 StGB, § 260 Abs. 4 Satz 1 StPO, § 250 Abs. 2 Nr. 1 StGB, § 250 Abs. 1 StGB, § 21 StGB, §§ 242, 243 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 StGB, § 64 StGB

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Wolters Kluwer

    Anforderungen an das Vorliegen eines besonders schweren räuberischen Diebstahls; Berücksichtigung einer Betäubungsmittelabhängigkeit bei der Ermittlung der Schuldfähigkeit

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    StGB § 20 ; StGB § 21 ; StGB § 252
    Anforderungen an das Vorliegen eines besonders schweren räuberischen Diebstahls; Berücksichtigung einer Betäubungsmittelabhängigkeit bei der Ermittlung der Schuldfähigkeit

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • StV 2019, 242
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 04.03.2020 - 1 StR 46/20

    Strafzumessung (strafschärfende Berücksichtigung hoher Rückfallgeschwindigkeit:

    Denn der unerlaubte Besitz von Betäubungsmitteln und damit auch der schnelle Rückfall mit einer einschlägigen Straftat sind dem Täter bei bestehender Betäubungsmittelabhängigkeit - auch ohne Vorliegen konkreter Entzugserscheinungen oder Angst vor deren Auftreten (vgl. hierzu im Zusammenhang mit § 21 StGB BGH, Beschluss vom 22. November 2018 - 4 StR 347/18 Rn. 8 mwN) - in geringerem Maße vorwerfbar als ohne entsprechende Abhängigkeit, weil ein solcher Täter dem Tatanreiz suchtbedingt in besonderer Weise ausgesetzt ist und diesem daher schwerer widerstehen kann.
  • BGH, 06.05.2020 - 2 StR 493/19

    Verminderte Schuldfähigkeit (Drogenabhängigkeit; Heroinabhängigkeit:

    Nach ständiger Rechtsprechung ist aber anerkannt, dass bei Beschaffungstaten eines rauschgiftabhängigen Täters - insbesondere bei Heroinabhängigkeit - dessen Steuerungsfähigkeit ausnahmsweise erheblich vermindert sein kann, wenn er aus Angst vor nahen bevorstehenden Entzugserscheinungen handelt, die er schon in der Vergangenheit als äußerst unangenehm ("intensivst' oder "grausam') erlitten hat (vgl. Senat, Beschluss vom 18. Januar 2017 - 2 StR 436/16, NStZ-RR 2017, 167; BGH, Beschluss vom 22. November 2018 - 4 StR 347/18, StV 2019, 242, jeweils mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht