Rechtsprechung
   BGH, 23.02.2018 - V ZR 101/16   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2018,15519
BGH, 23.02.2018 - V ZR 101/16 (https://dejure.org/2018,15519)
BGH, Entscheidung vom 23.02.2018 - V ZR 101/16 (https://dejure.org/2018,15519)
BGH, Entscheidung vom 23. Februar 2018 - V ZR 101/16 (https://dejure.org/2018,15519)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,15519) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • IWW

    § 280 Abs. 1, Abs. 2, § ... 286 BGB, § 21 Abs. 4 WEG, § 254 BGB, § 280 Abs. 1 BGB, § 903 BGB, § 44 Abs. 1 Satz 1 WEG, § 280 Abs. 2 BGB, § 241 Abs. 2 BGB, 2, § 24 Abs. 1 WEG, § 23 Abs. 4 Satz 2 WEG, § 21 Abs. 8 WEG, § 533 ZPO, § 533 Nr. 1 ZPO, § 552 Abs. 1 ZPO, § 551 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 Buchst. a ZPO, § 546 ZPO, § 29 Abs. 2 WEG, § 29 Abs. 3 WEG, § 325 Abs. 1 ZPO, § 280 Abs. 1 Satz 2 BGB, § 27 Abs. 1 Nr. 2 WEG, § 278 BGB, § 767 Abs. 2 ZPO, § 323 ZPO, § 563 Abs. 3 ZPO, § 562, § 563 Abs. 1 Satz 1 ZPO

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Deutsches Notarinstitut

    WEG §§ 21 Abs. 4 u. 5 Nr. 2, 29 Abs. 2; BGB §§ 241 Abs. 2, 280 Abs. 1; ZPO § 322
    Schadensersatzpflicht der Wohnungseigentümer bei pflichtwidriger Ausübung ihres Stimmrechts

  • Jurion

    Schadensersatzanspruch eines Wohnungseigentümers gegen die restliche Wohnungseigentümergemeinschaft wegen verzögerter Instandsetzung des Gemeinschaftseigentums; Zurückführung von Feuchtigkeitsschäden in einer Souterrainwohnung auf Mängel des Gemeinschaftseigentums

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Wer haftet in einer Wohnungseigentümergemeinschaft für Schäden wegen unterbliebener Instandhaltung?; §§ 21 Abs. 4 u. 5 WEG; 280 BGB

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    WEG § 21 Abs. 4, 5 Nr. 2, § 29 Abs. 2; BGB § 280 Abs. 1; ZPO § 322 Abs. 1
    Haftung der übrigen Wohnungseigentümer und des Verwalters wegen verzögerter Beschlussfassung über Sanierung von Gemeinschaftseigentum

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Schadensersatzansprüche wegen verweigerter oder verzögerter Maßnahmen zur Sanierung des Gemeinschaftseigentums

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Schadensersatzanspruch eines Wohnungseigentümers gegen die restliche Wohnungseigentümergemeinschaft wegen verzögerter Instandsetzung des Gemeinschaftseigentums; Zurückführung von Feuchtigkeitsschäden in einer Souterrainwohnung auf Mängel des Gemeinschaftseigentums

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Notwendige Instandsetzung verhindert: Wie haften die Eigentümer?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Daryai & Kuo - Rechtsanwälte (Kurzinformation)

    Schadensersatzanspruch gegen die übrigen Eigentümer bei Verzögerung der Mängelbeseitigung/Sanierung

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Mietrecht - Sanierung pflichtwidrig verzögert - Wohnungseigentümer haften!

Besprechungen u.ä. (3)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Notwendige Instandsetzung verhindert: Wie haften die Wohnungseigentümer? (IMR 2018, 294)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Verwaltungsbeirat: Muss er den Verwalter dazu anhalten, Pflichten zu erfüllen? (IMR 2018, 295)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Schadensersatz: Steht ihm die Bestandskraft eines Beschlusses entgegen? (IMR 2018, 293)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2018, 2550
  • MDR 2018, 859
  • NZM 2018, 615
  • ZMR 2018, 1015
  • NZG 2018, 1140



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)  

  • BGH, 04.05.2018 - V ZR 203/17

    Sanierungspflichten in einem in Wohnungs- und Teileigentum aufgeteilten Altbau

    Denn bei der Entscheidung über eine Beschlussersetzungsklage kommt es nach allgemeinen prozessualen Regeln (vgl. etwa BGH, Urteil vom 13. August 1997 - VIII ZR 246/96, NJW-RR 1998, 712, 713 mwN) darauf an, ob der geltend gemachte Anspruch im Zeitpunkt der letzten mündlichen Tatsachenverhandlung besteht; für dieses Klageziel ist es unerheblich, ob bereits bei der Ablehnung des Beschlussantrags eine Handlungspflicht der Wohnungseigentümer bestand (vgl. zu den Folgen für die Rechtskraft eines beschlussersetzenden Urteils Senat, Urteil vom 16. Februar 2018 - V ZR 148/17, juris Rn. 13; Urteil vom 23. Februar 2018 - V ZR 101/16, juris Rn. 32).
  • BGH, 08.06.2018 - V ZR 125/17

    Schadensersatzansprüche einzelner Wohnungseigentümer gegen die

    Diese Haftung ergibt sich, wie der Senat vor kurzem präzisiert hat, aus § 280 Abs. 1 BGB (näher Senat, Urteil vom 23. Februar 2018 - V ZR 101/16, juris Rn. 36).

    Unterstützt wird der Verwalter ggf. gemäß § 29 Abs. 2 WEG durch einen Beirat, der seinerseits weder eigene Entscheidungskompetenzen noch Durchführungspflichten hat (vgl. Senat, Urteil vom 23. Februar 2018 - V ZR 101/16, juris Rn. 66).

  • BGH, 14.03.2018 - V ZB 131/17

    Durchführung eines gegen die übrigen Wohnungseigentümer gerichteten selbständigen

    Ohne eine solche Befassung wird ein materieller Anspruch auf Erstattung der Kosten des selbständigen Beweisverfahrens grundsätzlich nicht in Betracht kommen (näher Senat, Urteil vom 16. Februar 2018 - V ZR 101/16, zur Veröffentlichung bestimmt).
  • LG Berlin, 22.06.2018 - 85 S 23/17

    Schadensersatzpflicht des Verwalters bei fehlerhafter Jahresabrechnung

    Demgegenüber ergibt sich aus der Aufgabe des Verwaltungsbeirats, den Verwalter bei der Durchführung seiner Aufgaben zu unterstützen, weder eine Pflicht der Beiratsmitglieder, den Verwalter anzuhalten, seinen Pflichten nachzukommen, noch eine Weisungsbefugnis (BGH, Urteil vom 23.02.2018 - V ZR 101/16 -, zitiert nach juris, Rz. 66).
  • AG Hamburg-St. Georg, 07.09.2018 - 980b C 77/16
    Mithin kann der Kläger auch nicht damit gehört werden, dass einzelne Wohnungseigentümer in den Eigentümerversammlungen pflichtwidrig abgestimmt haben (dazu BGH, NJW 2018, 2550).

    Zwar war der Kläger im eigenen Interesse nicht verpflichtet, die streitbehafteten Mängel in seiner Einheit Nr. 1 selbst zu beseitigen; außer in Fällen der Notgeschäftsführung steht es dem einzelnen Wohnungseigentümer nicht zu, die Instandsetzung des Gemeinschaftseigentums selbst durchzuführen (BGH, NJW 2018, 2550, 2558, Tz. 95).

    Er hat weder Beschlüsse angefochten noch Anträge auf Beschlussersetzung bei Gericht gestellt (vgl. dazu BGH, NJW 2018, 2550, 2561, Tz. 124).

  • AG Heidelberg, 08.08.2018 - 45 C 33/18

    Heizölbestellung durch Wohnungseigentümer - Erstattungsanspruch gegenüber

    Etwas anderes ergibt sich auch nicht aus dem Urteil des BGH vom 23.2.2018 - V ZR 101/16, juris.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht