Rechtsprechung
   BGH, 23.04.1980 - 2 StR 841/79   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1980,1710
BGH, 23.04.1980 - 2 StR 841/79 (https://dejure.org/1980,1710)
BGH, Entscheidung vom 23.04.1980 - 2 StR 841/79 (https://dejure.org/1980,1710)
BGH, Entscheidung vom 23. April 1980 - 2 StR 841/79 (https://dejure.org/1980,1710)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1980,1710) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion

    Erforderlichkeit der Erschöpfung des Eröffnungsbeschlusses mit dem Urteil - Berücksichtigung der unterbliebenen Freisprechung auf eine Sachrüge hin - Ausschluss einer Strafermäßigung bei selbst verschuldetem Aussagenotstand

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 157




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • BGH, 25.07.1980 - 2 StR 356/80

    Verurteilung nur wegen eines Teils der angeklagten Taten unter Annahme einer

    Bei dieser Sachlage hätte es, um den Eröffnungsbeschluß zu erschöpfen, den Angeklagten auch insoweit freisprechen müssen; denn ein Verhalten, das keine Straftat ist, läßt sich nicht in die vom Gericht unter Abweichung von der zugelassenen Anklage angenommene Handlungseinheit der Fortsetzungstat einbeziehen (BGH NJV 1952, 432 Nr. 29 = LM Nr. 7 zu § 260 StPO; BGH, Beschluß vom 23. April 1980 - 2 StR 841/79; BGH, Beschluß vom 12. Juni 1980 - 1 StR 49/80).
  • BGH, 17.12.1985 - 4 StR 583/85

    Falschaussage, um die Gefahr einer Bestrafung wegen Begünstigung von sich

    Ebensowenig steht es der Anwendbarkeit des § 157 StGB entgegen, daß der Angeklagte den Aussagenotstand selbst verschuldet hat (BGHSt 7, 332; BGH, Beschluß vom 23. April 1980 - 2 StR 841/79).
  • BGH, 01.10.1980 - 2 StR 507/80

    Erfordernis der Freisprechung eines Angeklagten bei Annahme von selbständigen

    Da Anklage und Eröffnungsbeschluß insoweit selbständige Handlungen angenommen hatten, mußten die Angeklagten wegen der nicht erwiesenen Einzeltat (Fall 13) freigesprochen werden (vgl. BGH, Beschluß vom 23. April 1980 - 2 StR 841/79).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht