Rechtsprechung
   BGH, 23.09.1998 - VIII ZR 61/97   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1998,2811
BGH, 23.09.1998 - VIII ZR 61/97 (https://dejure.org/1998,2811)
BGH, Entscheidung vom 23.09.1998 - VIII ZR 61/97 (https://dejure.org/1998,2811)
BGH, Entscheidung vom 23. September 1998 - VIII ZR 61/97 (https://dejure.org/1998,2811)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,2811) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1999, 212
  • MDR 1999, 110
  • MDR 1999, 111
  • WM 1998, 2486
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Bremen, 16.02.2001 - 5 U 21/00

    Beginn der Verjährung von Ansprüchen des Pächters auf Ausgleich des

    Trotz der von allen Parteien gegen das Gutachten des Sachverständigen H. erhobenen Einwendungen ist allerdings davon auszugehen, dass ein Anspruch der Klägerin verbleibt (die Beklagten zu 1) und 2) halten ja selbst grundsätzlich einen Anspruch in Höhe von jedenfalls 175.000 DM für gegeben), was den Erlass eines Grundurteils rechtfertigt (dazu vgl. z.B. BGHZ 110, 196, 200, 201 [BGH 31.01.1990 - VIII ZR 314/88]; 126, 217, 219 [BGH 09.06.1994 - IX ZR 125/93]; NJW 1998, 1709 [BGH 20.02.1998 - V ZR 319/96]; NJW-RR 1999, 212, 213 [BGH 23.09.1998 - VIII ZR 61/97]; Zöller/Vollkommer, ZPO, 22. Aufl., § 304 Rdnr. 6 m.w.N.).
  • OLG Bremen, 12.04.2001 - 5 U 77/00

    Voraussetzungen eines Zwischenurteils gemäß § 304 ZPO ; Anspruch eines

    Der mit der Klage geltend gemachte Anspruch ist zwischen den Parteien nach Grund und Höhe streitig, und es steht mit hoher Wahrscheinlichkeit fest, dass ein Anspruch des Klägers verbleiben wird (vgl. dazu z.B. BGHZ 110, 196, 200, 201 [BGH 31.01.1990 - VIII ZR 314/88]; 126, 217, 219 [BGH 09.06.1994 - IX ZR 125/93]; NJW 1998, 1709 [BGH 20.02.1998 - V ZR 319/96]; NJW-RR 1999, 212, 213 [BGH 23.09.1998 - VIII ZR 61/97]; Zöller/Vollkommer, ZPO, 22. Aufl., § 304 Rdnr. 6 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht