Rechtsprechung
   BGH, 23.11.2004 - VI ZR 336/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,214
BGH, 23.11.2004 - VI ZR 336/03 (https://dejure.org/2004,214)
BGH, Entscheidung vom 23.11.2004 - VI ZR 336/03 (https://dejure.org/2004,214)
BGH, Entscheidung vom 23. November 2004 - VI ZR 336/03 (https://dejure.org/2004,214)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,214) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Deutsches Notarinstitut

    EGZPO § 15a
    Obligatorisches Schlichtungsverfahren kann nicht nach Klageerhebung nachgeholt werden

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Güteversuch als zwingende Klagevoraussetzung; Erfordernis eines Einigungsversuchs nach dem jeweiligen Landesschlichtungsgesetz vor Klageerhebung; Ausnahme vom Grundsatz der Nachholbarkeit der Prozessvoraussetzungen bis zum Schluss der mündlichen Verhandlung

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Einigungsversuch bei obligatorischem Güteverfahren nur vor Klageerhebung

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Schlichtungsverfahren (obligatorisches) vor Klageerhebung

  • Judicialis

    EGZPO § 15a

  • Prof. Dr. Lorenz (Kurzanmerkung und Volltext)

    Obligatorische Güteverhandlung nach § 15a EGZPO i.V.m. Landesschlichtungsgesetzen: Keine Nachholbarkeit bis zum Schluß der mündlichen Verhandlung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EGZPO § 15a
    Rechtsfolgen des Unterbleibens eines Einigungsversuchs vor Klageerhebung

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verfahrensrecht - Obligatorisches Schlichtungsverfahren muss durchgeführt werden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Ein obligatorisches Schlichtungsverfahren muß vor Klageerhebung durchgeführt werden

  • lexetius.com (Pressemitteilung)

    Ein obligatorisches Schlichtungsverfahren muß vor Klageerhebung durchgeführt werden

  • nomos.de PDF, S. 6 (Kurzinformation)

    Obligatorisches Schlichtungsverfahren vor Klageerhebung

  • BRAK-Mitteilungen (Leitsatz)

    Ein obligatorisches Güteverfahren muss der Klageeinreichung zwingend vorausgehen

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: BRAK-Mitt. 2005, 113

  • Anwaltsblatt (Leitsatz)

    § 15a ZPOEG

  • brak-mitteilungen.de PDF, S. 22 (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    Ein obligatorisches Güteverfahren muss der Klageeinreichung zwingend vorausgehen

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Obligatorisches Güteverfahren nach Landesrecht

  • rechtsanwalt.com (Kurzinformation)

    Keine Klageerhebung ohne Güteverfahren

Besprechungen u.ä. (5)

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Prozesspraxis - Streitschlichtung vor Klageerhebung zwingend

  • nomos.de PDF, S. 8 (Entscheidungsbesprechung)

    Obligatorische außergerichtliche Streitschlichtung vor Klageerhebung

  • schiedsstellen.de PDF (Entscheidungsanmerkung)

    Der Bundesgerichtshof hat eine streitige Frage zum obligatorischen Güteverfahren entschieden (Wiss. Mitarbeiter Alexander Schreiber, HU Berlin)

  • brak-mitteilungen.de PDF, S. 22 (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    Ein obligatorisches Güteverfahren muss der Klageeinreichung zwingend vorausgehen

  • Prof. Dr. Lorenz (Kurzanmerkung und Volltext)

    Obligatorische Güteverhandlung nach § 15a EGZPO i.V.m. Landesschlichtungsgesetzen: Keine Nachholbarkeit bis zum Schluß der mündlichen Verhandlung

Papierfundstellen

  • BGHZ 161, 145
  • NJW 2005, 437
  • ZIP 2005, 276 (Ls.)
  • MDR 2005, 285
  • NZM 2005, 154
  • ZMR 2005, 181
  • ZMR 2005, U4
  • FamRZ 2005, 264
  • VersR 2005, 708
  • AnwBl 2005, 292
  • JR 2005, 458
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (58)

  • BGH, 10.07.2015 - V ZR 229/14

    Verschattung eines Grundstücks durch Bäume des Nachbarn

    Unterfiele die Klage § 53 Abs. 1 JustG NRW, wäre sie daher unzulässig (vgl. BGH, Urteil vom 23. November 2004 - VI ZR 336/03, BGHZ 161, 145, 149 ff.; Senat, Urteil vom 2. März 2012 - V ZR 169/11, NZM 2012, 435 Rn. 4).
  • OLG Hamm, 04.02.2016 - 5 U 148/14

    Gartenmauer als gemeinschaftliche Grenzanlage

    Das Schlichtungsverfahren kann nach Klageerhebung nicht nachgeholt werden (BGH NJW 2005, 437 ff - Rdnr. 8 ff zitiert nach juris).
  • LG Dortmund, 08.06.2017 - 1 S 451/15

    Rauchen auf der Terrasse nur nach Stundenplan!

    Soweit die Kläger mit ihrem (Berufungs-)Antrag zu 2) die Verpflichtung der Beklagten begehren, es nach näherer zeitlicher Maßgabe zu unterlassen, Tabakrauch durch das Öffnen von Fenstern und Türen ihres Reihenhauses oder durch den in der Außenwand ihrer Küche befindlichen Lüfter nach außen zu leiten, ist die Klage nicht gemäß § 53 Abs. 1 Nr. 1 lit. a) JustG NRW i.V.m. § 15a Abs. 1 S. 1 Nr. 2 EGZPO unheilbar unzulässig (BGH, Urt. v. 23.11.2004 - VI ZR 336/03 Rn. 15 f., zitiert nach juris), selbst wenn in Bezug auf diesen eigenständigen Streitgegenstand - wie jedenfalls aus der zur Gerichtsakte gereichten Erfolglosigkeitsbescheinigung vom 10.11.2014 ersichtlich - kein Schlichtungsverfahren durchgeführt worden wäre.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht