Rechtsprechung
   BGH, 24.03.1954 - VI ZR 114/52   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1954,1136
BGH, 24.03.1954 - VI ZR 114/52 (https://dejure.org/1954,1136)
BGH, Entscheidung vom 24.03.1954 - VI ZR 114/52 (https://dejure.org/1954,1136)
BGH, Entscheidung vom 24. März 1954 - VI ZR 114/52 (https://dejure.org/1954,1136)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1954,1136) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Papierfundstellen

  • VersR 1954, 249
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BGH, 07.06.2001 - I ZR 49/99

    Auslegung einer Führungsklausel in einem Transportversicherungsvertrag

    Das gilt grundsätzlich auch dann, wenn ein führender Versicherer vorhanden ist (vgl. BGH, Urt. v. 24.3.1954 - VI ZR 114/52, VersR 1954, 249; Bruck/Möller/Sieg, VVG, 8. Aufl., § 58 Anm. 75; Prölss/Martin, VVG, 26. Aufl., § 67 Rdn. 26; Römer/Langheid, VVG, § 67 Rdn. 27).
  • BGH, 31.03.1971 - VIII ZR 256/69

    Haftung des gesetzlichen Vertreters einer juristischen Person gegenüber Dritten

    Wer in vorwerfbarer Weise bei der Entziehung des Eigentums eines Dritten mitwirkt, ohne selbst Besitz zu erlangen, haftet grundsätzlich dem Eigentümer nach § 823 Abs. 1 BGB auf Schadensersatz (BGH Urteil vom 14. Februar 1967 - VI ZR 140/65 - WM 1967, 562; Staudinger/Berg, BGB 11. Aufl. Vorbem. Nr. 1 vor §§ 987 bis 1003; vgl. auch BGH Urteil vom 24. März 1954 - VI ZR 114/52 - LM § 989 BGB Nr. 3).
  • BGH, 09.11.2011 - IV ZR 251/08

    Entscheidungen des Bundesgerichtshofs zu den versicherungsrechtlichen Folgen des

    Die in den Verträgen CLS 100-01 und CLS 100-03 begründete Mitversicherung führt dazu, dass mit den Beklagten jeweils rechtlich selbständige Verträge geschlossen wurden (vgl. BGH, Urteil vom 24. März 1954 - VI ZR 114/52, VersR 1954, 249 unter I), für die unterschiedliche Lösungsrechte bestehen können, deren Ausübung für einen Vertrag den Fortbestand des anderen nicht berühren muss.
  • BGH, 21.01.1980 - II ZR 111/79

    Schadensersatzpflicht der Deutschen Bundespost wegen Einziehung abhanden

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes richtet sich aber der Schadensersatzanspruch des Eigentümers gegen den unrechtmäßigen Besitzer, der die Sache nicht mehr herausgeben kann, nach §§ 987 ff BGB, die die §§ 823 ff BGB insoweit verdrängen (vgl. BGH, Urt. v. 24.3. 54 - VI ZR 114/52, LM BGB § 989 Nr. 3; BGHZ 56, 73, 77).
  • OLG Bremen, 13.01.1994 - 2 U 104/93

    Anspruch auf Zahlung einer Versicherungsentschädigung; Voraussetzungen für die

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BGH, 02.04.1974 - VI ZR 193/73

    Umfang der Verkehrssicherungspflichten im Deliktsrecht - Beurteilung einer

    Eine solche Bestimmung enthält die Vorschrift des § 254 BGB, die hier mindestens entsprechend anwendbar wäre (vgl. Senatsurteile vom 24. März 1954 - VI ZR 114/52 = LM BGB § 426 Nr. 6 = VersR 1954, 249, vom 17. Dezember 1955 - VI ZR 190/54 = LM BGB § 426 Nr. 9 = VersR 1956, 160 und vom 7. Mai 1957 - VI ZR 19/56 = VersR 1957, 441).
  • BGH, 11.01.1962 - II ZR 246/59

    Begriff des Abwassers - Zweck der Ausschlussklausel des § 4 Nr.I 5 Allgemeine

    Als ein "Anspruch" i.S. dieser im Bereich der Schadensversicherung und somit auch in der Haftpflichtversicherung geltenden Vorschrift kommt auch ein dem Versicherungsnehmer nach § 426 BGB zustehender Ausgleichungsanspruch in Betracht (BGH VersR 1954, 249; 1955, 381, 382; BGHZ 20, 371, 374) [BGH 17.05.1956 - II ZR 96/55].
  • BGH, 07.05.1957 - VI ZR 19/56

    Rechtsmittel

    (VersR 1954, 249; vgl. auch BGH VersR 1955, 381).
  • BGH, 25.04.1956 - IV ZR 337/55

    Rechtsmittel

    Sie beruft sich für ihre Ansicht auf die Entscheidung des VI. Zivilsenats des Bundesgerichtshofs VI ZR 114/52 = Nr. 3 zu § 989 BGB bei Lindenmaier-Möhring.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht