Rechtsprechung
   BGH, 24.05.1977 - VI ZR 75/76   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1977,930
BGH, 24.05.1977 - VI ZR 75/76 (https://dejure.org/1977,930)
BGH, Entscheidung vom 24.05.1977 - VI ZR 75/76 (https://dejure.org/1977,930)
BGH, Entscheidung vom 24. Mai 1977 - VI ZR 75/76 (https://dejure.org/1977,930)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1977,930) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Regressforderung eines Versicheres gegen einen Unfallbeteiligten - Beginn der Verjährungsfrist ab Kenntnis der für die Beurteilung der Regressforderung wesentlichen Umständen - Versicherungsamt als Mittler zwischen Versicherungsträger und Versichertem bei Bearbeitung ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    AVG § 204
    Verjährung einer auf die BfA übergegangenen Regreßforderung

Papierfundstellen

  • NJW 1977, 2160 (Ls.)
  • MDR 1977, 1008
  • VersR 1977, 739
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BGH, 05.02.1985 - VI ZR 61/83

    Verjährungsbeginn bei fehlender Kenntnis von der Person des Schädigers

    Ein Kennenkönnen oder Kennenmüssen genügt nicht (vgl. Senatsurteile vom 30. Januar 1973 - VI ZR 4/72 - VersR 1973, 371, 372; vom 21. September 1976 - VI ZR 69/75 - VersR 1977, 249, 250; vom 24. Mai 1977 - VI ZR 75/76 - VersR 1977, 739, 740).
  • BGH, 19.03.1985 - VI ZR 190/83

    Zurechnung von Wissen des Kompaniechefs im Rahmen der Abwicklung von

    Vielmehr hat der Bundesgerichtshof auch im Fall des § 852 BGB unter Heranziehung des in § 166 BGB enthaltenen Rechtsgedankens den Vertretenen dafür einstehen lassen, wenn er die Kenntnisnahme von Tatsachen einem Dritten übertragen und der Dritte die zur Kenntnis genommenen Tatsachen nicht an ihn weitergegeben hat; der Geschädigte hat dann den Dritten gewissermaßen zu seinem Wissensvertreter bestellt (vgl. BGHZ 55, 307, 311 [BGH 10.02.1971 - VIII ZR 182/69]; BGH, Urteile vom 29. Januar 1968 - III ZR 118/67 - NJW 1968, 988 = VersR 1968, 453, 455; 20. Januar 1976 - VI ZR 15/74 - VersR 1976, 565, 566 und vom 24. Mai 1977 - VI ZR 75/76 - VersR 1977, 739, 740; vgl. ferner Kreft in BGB-RGRK 12. Aufl., § 852 Rdn. 37; MünchKomm-Mertens, § 852 Rdn. 15).
  • BGH, 14.11.1978 - VI ZR 133/77

    Haftung von Bauarbeiter bei "gefahrgeneigter Arbeit"; Lehrlingsverschulden

    Der Revision ist zwar zuzugeben, daß nach gefestigter Rechtsprechung insbesondere auch des erkennenden Senats die Kenntnis von der Person des ersatzpflichtigen Schädigers auch dann anzunehmen ist, wenn der Verletzte sich in zumutbarer Weise ohne besondere Mühe diese zur Klageerhebung erforderlichen Angaben verschaffen kann (so schon Senatsurteil vom 9. Februar 1955 - VI ZR 40/54 = VersR 1955, 234 und - in neuerer Zeit - Urteile vom 30. Januar 1973 - VI ZR 4/72 = NJW 1973, 702 = VersR 1973, 371; 29. Mai 1973 - VI ZR 78/72 = NJW 1973, 1496 = VersR 1973, 841; 13. Februar 1975 - VI ZR 175/72 = VersR 1975, 520; 21. September 1976 - VI ZR 69/75 = VersR 1977, 249 und vom 24. Mai 1977 - VI ZR 75/76 = VersR 1977, 739).
  • OLG Hamm, 03.07.1997 - 21 U 81/96

    Unterfangungsarbeiten auf dem Nachbargrundstück: Anspruch nach Veräußerung des

    Daß der Geschädigte diese Person hätte kennen müssen, reicht grundsätzlich nicht aus, um die Verjährungsfrist in Gang zu setzen BGH, VersR 1973, 371, 372; VersR 1977, 739, 749; VersR 1985, 367, 368., erforderlich ist vielmehr, daß begründete Zweifel über die Person des Ersatzpflichtigen nicht mehr bestehen BGH, VersR 1964, 927; MünchKomm.-Mertens, § 852 BGB Rdn. 29.
  • OLG Frankfurt, 09.05.1985 - 1 U 193/84

    Amtshaftungsanspruch eines Ausländer; Übergang auf Sozialversicherungsträger;

    Der Anspruch geht auf den Versicherungsträger kraft Gesetzes sofort mit seiner Entstehung über (BGH VersR 57, 231; BGHZ 48, 181; VersR 77, 739) Dies hat zur Folge, daß der Verletzte.
  • LG Bonn, 08.11.2000 - 1 O 82/00

    Schadensersatzbegehren aus dem Gesichtspunkt der Amtshaftung wegen Unterlassens

    Sie sind damit Mittler zwischen den Versicherungsträgern und den Versicherten (vgl. BGH VersR 1977, 739; Grüner, SGB- Kommentar, Band III zu § 93 SGB VI, Anm. II., S. 5, 7).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht