Rechtsprechung
   BGH, 24.06.2016 - 4 StR 205/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,22788
BGH, 24.06.2016 - 4 StR 205/16 (https://dejure.org/2016,22788)
BGH, Entscheidung vom 24.06.2016 - 4 StR 205/16 (https://dejure.org/2016,22788)
BGH, Entscheidung vom 24. Juni 2016 - 4 StR 205/16 (https://dejure.org/2016,22788)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,22788) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • HRR Strafrecht

    § 258 Abs. 1, Abs. 5 StGB
    Strafvereitelung (Selbstbegünstigungsprivileg: Beurteilung des Strafverfolgungsrisikos aus der Sicht des Täters; Vereitelungserfolg: Verzögerung um geraume Zeit; Kausalität der Tathandlung: Berücksichtigung alternativer Geschehensverläufe)

  • lexetius.com
  • IWW

    § 201 Abs. 1 Satz 1 StPO, § 258 Abs. 5 StGB, § 258 Abs. 1 StGB, § 53 Abs. 2 Satz 2 StGB, § 460 StPO

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 258 Abs 1 StGB, § 258 Abs 5 StGB, § 261 StPO
    Strafvereitelung: Ursächlichkeit der Tathandlung für den Vereitelungserfolg; Einbeziehung hypothetischer alternativer Geschehensabläufe in die Betrachtung des Tatrichters; Voraussetzungen der Straflosigkeit wegen Selbstbegünstigung

  • Wolters Kluwer

    Verurteilung wegen Strafvereitelung unter Einbeziehung der Einzelstrafen aus zwei rechtskräftigen Urteilen nach Auflösung der dort gebildeten Gesamtstrafen; Straflosigkeit der Selbstbegünstigung bei Unbegründetheit der Befürchtung eigener Strafverfolgung

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verurteilung wegen Strafvereitelung unter Einbeziehung der Einzelstrafen aus zwei rechtskräftigen Urteilen nach Auflösung der dort gebildeten Gesamtstrafen; Straflosigkeit der Selbstbegünstigung bei Unbegründetheit der Befürchtung eigener Strafverfolgung

  • rechtsportal.de

    Verurteilung wegen Strafvereitelung unter Einbeziehung der Einzelstrafen aus zwei rechtskräftigen Urteilen nach Auflösung der dort gebildeten Gesamtstrafen; Straflosigkeit der Selbstbegünstigung bei Unbegründetheit der Befürchtung eigener Strafverfolgung

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2016, 3110
  • NStZ-RR 2016, 310
  • StV 2019, 672 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 22.12.2020 - 1 StR 165/19

    V-Leute-Einsatz: Kriminalbeamte nicht wegen Baggerdiebstahls strafbar

    29 (2.2) Nach alledem kann offenbleiben, ob der Angeklagte K. durch seine Handlungen am 26. September 2011 zugleich verhindern wollte, selbst bestraft zu werden (§§ 258a, 258 Abs. 5 StGB), wobei dieser Strafausschließungsgrund auch dann eingreift, wenn die Befürchtung eigener Strafverfolgung unbegründet ist (BGH, Urteile vom 1. September 2020 1 StR 373/19 Rn. 15 und vom 23. März 2016 2 StR 223/15 Rn. 7 f.; Beschluss vom 24. Juni 2016 4 StR 205/16 Rn. 8).
  • BGH, 01.09.2020 - 1 StR 373/19

    Unterlassene Hilfeleistung (Vorliegen eines Unglücksfalls oder einer gemeinen

    Die Selbstbegünstigung führt auch dann zur Straflosigkeit, wenn die Befürchtung eigener Strafverfolgung unbegründet ist (vgl. BGH, Beschluss vom 24. Juni 2016 - 4 StR 205/16 Rn. 8 und Urteil vom 23. März 2016 - 2 StR 223/15 Rn. 7 f. jeweils mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht