Rechtsprechung
   BGH, 24.10.2012 - XII ZB 386/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,37372
BGH, 24.10.2012 - XII ZB 386/12 (https://dejure.org/2012,37372)
BGH, Entscheidung vom 24.10.2012 - XII ZB 386/12 (https://dejure.org/2012,37372)
BGH, Entscheidung vom 24. Januar 2012 - XII ZB 386/12 (https://dejure.org/2012,37372)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,37372) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Genehmigung der freiheitsentziehenden Unterbringung eines Kindes

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Beschwerdebefugnis bei der freiheitsentziehenden Unterbringung eines Kindes

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Betreuungsrecht - Unterbringung eines Minderjährigen und die Beschwerdebefugnis

  • bundesanzeiger-verlag.de (Kurzinformation)

    Zur Unterbringung eines Kindes

  • spiegel.de (Pressemeldung, 04.12.2012)

    Sexuell auffälliger Zwölfjähriger: Bundesrichter genehmigen Freiheitsentzug

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2013, 65
  • MDR 2013, 39
  • FGPrax 2013, 41 (Ls.)
  • FamRZ 2013, 115
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 25.01.2017 - XII ZB 438/16

    Betreuungssache: Beschwerdeberechtigung eines Betreuers oder Bevollmächtigten im

    Dies kann sich aus Äußerungen des Betroffenen, aber auch aus sonstigen Umständen ergeben (im Anschluss an Senatsbeschluss vom 24. Oktober 2012, XII ZB 386/12, FamRZ 2013, 115).

    aa) Als solche kommt - anders als nach §§ 315 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2, 335 Abs. 1 Nr. 2 FamFG bei Unterbringungssachen (zur Ausnahme bei Kindern unter 14 Jahren vgl. Senatsbeschluss vom 24. Oktober 2012 - XII ZB 386/12 - FamRZ 2013, 115 Rn. 13 ff.) und nach §§ 418 Abs. 3 Nr. 2, 429 Abs. 2 Nr. 2 FamFG bei Freiheitsentziehungssachen - auch eine Person in Betracht, die der Betroffene nicht benannt hat.

    Dies kann sich aus Äußerungen des Betroffenen, aber auch aus sonstigen Umständen ergeben (vgl. Senatsbeschluss vom 24. Oktober 2012 - XII ZB 386/12 - FamRZ 2013, 115 Rn. 16; Sonnenfeld in Bienwald/Sonnenfeld/Harm Betreuungsrecht 6. Aufl. § 274 FamFG Rn. 25).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht