Rechtsprechung
   BGH, 24.11.2014 - NotSt (Brfg) 1/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,48092
BGH, 24.11.2014 - NotSt (Brfg) 1/14 (https://dejure.org/2014,48092)
BGH, Entscheidung vom 24.11.2014 - NotSt (Brfg) 1/14 (https://dejure.org/2014,48092)
BGH, Entscheidung vom 24. November 2014 - NotSt (Brfg) 1/14 (https://dejure.org/2014,48092)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,48092) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (17)

  • lexetius.com

    BeurkG § 17 Abs. 1 Satz 1; BNotO § 14 Abs. 1 und 3; KostO (a. F.) § 16 Abs. 1, § 36 Abs. 1 (jetzt: GNotKG § 21); BNotO § 17 Abs. 1; KostO (a. F.) § 140 Satz 2 (jetzt: GNotKG § 125)

  • IWW

    § 97 Abs. 1 Satz 1 BNotO, § ... 95 BNotO, § 17 Abs. 1 Satz 1 BeurkG, § 14 Abs. 1, 3 BNotO, § 21 GNotKG, § 17 Abs. 1 BNotO, § 125 GNotKG, § 17 Abs. 1 BeurkG, § 17 Abs. 1 Satz 2 BeurkG, § 14 Abs. 1 Satz 2, Abs. 3 Satz 2 BNotO, Art. 12 Abs. 1 GG, § 17 Abs. 1 Satz 2 BNotO, § 17 Abs. 1 Satz 1 BNotO, § 97 Abs. 1 BNotO, § 97 Abs. 4 Satz 1 BNotO, § 154 Abs. 2 VwGO, § 111b Abs. 1 Satz 1 BNotO

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 17 Abs 1 S 1 BeurkG, § 14 Abs 1 BNotO, § 14 Abs 3 BNotO, § 17 Abs 1 S 1 BNotO, § 17 Abs 1 S 2 BNotO
    Amtspflichtverletzungen eines Notars: Widersprüchliche Maklercourtageklauseln; Nichtbeitreibung von Notargebühren

  • Deutsches Notarinstitut

    BeurkG § 17 Abs. 1. S. 1; BNotO §§ 14, 17; GNotKG §§ 21, 125
    Notarielle Amtspflichten bei der Beurkundung von Maklerklauseln; Gebührenerhebungspflicht des Notars

  • Wolters Kluwer

    Amtspflichten des Notars bei der Beurkundungen von Maklercourtageklauseln

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    BeurkG § 17 Abs. 1 Satz 1; BNotO § 17 Abs. 1; KostO (a. F.) § 140 Satz 2 (jetzt: GNotKG § 125)
    Amtsenthebung des Notars bei Verwendung widersprüchlicher Maklercourtageklauseln sowie verzögerter Durchsetzung von Gebührenansprüchen gegenüber Immobilienunternehmen (BGH, Urt. v. 24.11.2014 - NotSt

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zu den Amtspflichten des Notars bei Beurkundungen von Maklercourtageklauseln; zur Gebührenerhebungspflicht des Notars aus § 17 Abs. 1 Satz 1 und 2 BNotO

  • Anwaltsblatt

    § 17 BeurkG, § 14 BNotO, § 21 GNotKG
    Notar kann sein Amt verlieren, wenn er seine Gebühren nicht durchsetzt

  • Anwaltsblatt

    § 17 BeurkG, § 14 BNotO, § 21 GNotKG
    Notar kann sein Amt verlieren, wenn er seine Gebühren nicht durchsetzt

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Amtspflichten des Notars bei der Beurkundungen von Maklercourtageklauseln

  • rechtsportal.de

    BeurkG § 17 Abs. 2a ; BNotO § 17 Abs. 1 S. 1
    Amtspflichten des Notars bei der Beurkundungen von Maklercourtageklauseln

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Amtspflichten des Notars bei der Beurkundungen von Maklercourtageklauseln?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die Maklercourtageklausel im Notarvertrag

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Der Notar und seine Gebührenerhebungspflicht

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die Entfernung eines Notars aus dem Amt

  • das-gesellschaftsrecht-blog.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    Zur Amtsenthebung eines Notars

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Maklercourtageklauseln in Immobilienkaufverträgen und Amtspflichten des Notars

Besprechungen u.ä. (2)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 203, 280
  • NJW 2015, 1883
  • MDR 2015, 428
  • DNotZ 2015, 461
  • NZM 2015, 460
  • WM 2015, 883
  • AnwBl 2015, 356
  • AnwBl Online 2015, 198
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BGH, 22.03.2018 - 5 StR 566/17

    Gebührenunterschreitung durch einen Notar im Gegenzug für einen

    Der Notar ist - verfassungs- und europarechtskonform (vgl. nur BVerfG, NJW 2015, 2642 m. Anm. Terner; EuGH NJW 2011, 2941) - gemäß § 17 Abs. 1 Satz 1 BNotO zur Erhebung der gesetzlichen Gebühr amtlich verpflichtet (BGH, Urteil vom 24. November 2014 - NotSt (Brfg) 1/14, DNotZ 2015, 461, 465).

    Deswegen sind die Gebühren des Notars - von hier nicht vorliegenden Ausnahmen abgesehen - jeglicher Vereinbarung entzogen, die sich auf ihre Höhe auswirkt (vgl. BGH, Urteil vom 24. November 2014 - NotSt (Brfg) 1/14, DNotZ 2015, 461, 466; OLG Celle, NJOZ 2012, 1071; vgl. § 125 GNotKG bzw. § 140 Satz 2 KostO aF).

  • BGH, 28.08.2019 - NotSt (Brfg) 1/18

    Entfernung eines Notars aus dem Amt aufgrund mehrfacher Verstöße gegen

    aa) § 17 Abs. 1 BeurkG ist eine Kernregelung des Beurkundungsgesetzes (Senat, Urteil vom 24. November 2014 - NotSt(Brfg) 1/14, BGHZ 203, 280 Rn. 29).

    Verstöße gegen die Vorschrift, die mit der Gefahr unzureichender Sorge um die Interessen zumindest eines Beteiligten verbunden sind, stellen daher die vorsorgende Rechtspflege in Frage (Senat, Urteil vom 24. November 2014 - NotSt(Brfg) 1/14, BGHZ 203, 280 Rn. 31; Frenz in Eylmann/Vaasen, BNotO, BeurkG, 4. Aufl., § 17 BeurkG Rn. 1).

    aa) Die dauerhafte Entfernung aus dem Amt darf im Disziplinarverfahren als schwerste Maßnahme lediglich dann verhängt werden, wenn der Notar in einer Weise gegen seine Pflichten verstoßen hat, die sein Verbleiben im Amt untragbar macht (Senat, Beschluss vom 8. November 2013 - NotSt(B) 1/13, ZNotP 2013, 434 Rn. 10; Senat, Urteil vom 24. November 2014 - NotSt(Brfg) 1/14, BGHZ 203, 280 Rn. 52).

    Die Pflicht zur Unparteilichkeit und die Pflicht zum Schutz unerfahrener und ungewandter Beteiligter sind bereits je für sich genommen für das öffentliche Amt des Notars konstitutiv (vgl. Senat, Urteil vom 24. November 2014 - NotSt(Brfg) 1/14, BGHZ 203, 280 Rn. 55 sowie die Nachweise oben unter 3 a).

  • LG Wuppertal, 01.12.2016 - 9 S 138/16

    Widerruf eines Ratenlieferungsvertrages; Verborgener Abschluss eines Vertrags zu

    Insoweit ist nämlich zu berücksichtigen, dass der Notar eine solche Klausel nur auf Wunsch der Beteiligten aufnehmen darf und während des Beurkundungsverfahrens vorlesen muss (vergleiche zu den Amtspflichten des Notars in diesem Zusammenhang: BGH, NotSt (Brfg) 1/14, bei juris).
  • BGH, 23.11.2015 - NotSt (Brfg) 5/15

    Disziplinarverfahren gegen einen Anwaltsnotar: Ende der Neutralitätspflicht des

    Bei der Erforschung des Willens muss er bedenken, dass die Beteiligten möglicherweise entscheidende Gesichtspunkte übersehen, auf die es für das Rechtsgeschäft ankommen kann (BGH, Urteile vom 9. Dezember 2010 - III ZR 272/09, ZNotP 2011, 75 Rn. 16 mwN; vom 24. November 2014 - NotSt(Brfg) 1/14, BGHZ 203, 280 Rn. 28).

    § 17 Abs. 1 Satz 2 BeurkG gebietet dem Notar, Irrtümer und Zweifel der Urkundsbeteiligten sowie Benachteiligungen unerfahrener Beteiligter zu vermeiden (Senat, Urteil vom 24. November 2014 - NotSt(Brfg) 1/14, BGHZ 203, 280 Rn. 28).

    Vergleichbares gilt für die Verletzung von § 17 Abs. 1 BeurkG; Verstößen gegen die dort statuierten Pflichten kommt besonderes Gewicht zu (Senat, Urteil vom 24. November 2014 - NotSt(Brfg) 1/14, BGHZ 203, 280 Rn. 31).

  • BGH, 24.07.2017 - NotSt (Brfg) 2/16

    Disziplinarverfahren gegen einen Notar: Vorwurf der unzureichenden

    Damit soll gewährleistet werden, dass der Notar eine rechtswirksame Urkunde errichtet, die den Willen der Beteiligten vollständig sowie inhaltlich richtig und eindeutig wiedergibt (vgl. Senatsurteil vom 24. November 2014 - NotSt(Brfg) 1/14, BGHZ 203, 280 Rn. 28; BGH, Urteile vom 21. Januar 2016 - III ZR 160/15, juris Rn. 12; vom 24. April 2008 - III ZR 223/06, ZNotP 2008, 287, juris Rn. 13; vom 19. Oktober 1995 - IX ZR 104/94, NJW 1996, 520, juris Rn. 14 f.; vom 6. November 1986 - IX ZR 125/85, NJW 1987, 1266 juris Rn. 32).

    Verstöße, die sich als unzureichende Erforschung des Willens der Urkundsbeteiligten erweisen und mit der Gefahr unzureichender Sorge um die Interessen zumindest eines Beteiligten verbunden sind, stellen die vorsorgende Rechtspflege in Frage (Senatsurteil vom 24. November 2014 - NotSt(Brfg) 1/14, BGHZ 203, 280 Rn. 31).

  • BGH, 18.11.2019 - NotSt (Brfg) 4/18

    Entfernung eines Notars aus dem Amt; Bindungswirkung eines strafgerichtlichen

    a) Die dauerhafte Entfernung aus dem Amt kann im Disziplinarverfahren als schwerste Maßnahme lediglich dann verhängt werden, wenn der Notar in einer Weise gegen seine Pflichten verstoßen hat, die sein Verbleiben im Amt untragbar machen (Senat, Beschluss vom 8. November 2013 - NotSt(B) 1/13, ZNotP 2013, 434 Rn. 10; Senat, Urteil vom 24. November 2014 - NotSt(Brfg) 1/14, BGHZ 203, 280 Rn. 52).
  • OLG Stuttgart, 09.03.2018 - 1 Not 2/17

    Voraussetzungen der Entfernung eines Notars aus dem Amt

    (BGH vom 24.11.2014 - NotSt (Brfg) 1/14 -, BGHZ 203, 280 -296, Rn. 52; vom 8.11.2013 - NotSt (B) 1/13 -, Rn. 10, juris).

    Verstöße gegen § 17 Abs. 1 BNotO stellen selbst dann ein schwerwiegendes Dienstvergehen dar, wenn der Notar über einen langen Zeitraum und in einer großen Zahl von Fällen zu Gunsten von Schuldnern aus dem Immobiliensektor auf die Gebührenerhebung verzichtet oder diese unangemessen verzögert hat (BGH vom 24.11.2014 - NotSt (Brfg) 1/14).

  • OLG München, 17.04.2018 - DS-Not 1/16

    Entfernen aus dem Amt eines Notars wegen Dienstvergehens

    Die dauerhafte Entfernung aus dem Amt (§ 97 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 BNotO) als schwerste Disziplinarmaßnahme kann lediglich dann verhängt werden, wenn der Notar in einer Weise gegen seine Pflichten verstoßen hat, die sein Verbleiben im Amt aufgrund einer Gesamtwürdigung aller objektiven und subjektiven Umstände untragbar machen (BGH vom 08.11.2013 - NotSt(B) 1/13, ZNotP 2013, 434 Rn. 10; vom 24.11.2014 - NotSt (Brfg) 1/14, BGHZ 203, 280 Rn. 52 und 63; Herrmann in Schippel/Bracker § 97 Rn. 3 f. mit Rn. 16; Lohmann in Eylmann/Vaasen § 97 BNotO Rn. 12; Sandkühler in Arndt/Lerch/Sandkühler § 97 Rn. 9 mit 48).

    Gerade ein solches Verhalten, das sich als unzureichende Beachtung des offen zu Tage liegenden Interesses eines Urkundsbeteiligten darstellt, wird der den Notaren übertragenen Aufgabe vorsorgender Rechtspflege und des Schutzes rechtlich ungewandter Beteiligter nicht gerecht (vgl. BGH vom 24.11.2014 - NotSt (Brfg) 1/14 BGHZ 203, 280 Rn. 31; vom 08.11.2013 - NotSt(B) 1/13, ZNotP 2013, 434, Rn. 12; BVerfG vom 19.06.2012 - 1 BvR 3017/09, NJW 2012, 2639 Rn. 49).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht