Rechtsprechung
   BGH, 25.01.1996 - III ZR 218/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,3191
BGH, 25.01.1996 - III ZR 218/95 (https://dejure.org/1996,3191)
BGH, Entscheidung vom 25.01.1996 - III ZR 218/95 (https://dejure.org/1996,3191)
BGH, Entscheidung vom 25. Januar 1996 - III ZR 218/95 (https://dejure.org/1996,3191)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,3191) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Höhe des Anspruchs auf Schmerzensgeld - Festsetzung der Beschwer des Kläger aufgrund der Unterschreitung der in der Klageschrift benannten Mindestforderung - Festlegung der Minderung der Erwerbsfähigkeit

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    ZPO § 511a
    Wert der Beschwer bei unbeziffertem Schmerzensgeldantrag

Papierfundstellen

  • NZV 1996, 194
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 30.04.1996 - VI ZR 55/95

    Schadensersatz und Schmerzensgeld: Haftung für die Verursachung eines

    Er ist demgemäß bei Unterschreitung dieses Betrages beschwert und kann die Entscheidung mit einem Rechtsmittel anfechten (Senatsurteil v. 24. September 1991 - aaO S. 375; BGH, Beschluß vom 25. Januar 1996 - III ZR 218/95 - NZV 1996, 194).
  • BGH, 02.02.1999 - VI ZR 25/98

    Zivilprozeßrecht: Rechtsmittelbeschwer bei Zuerkennung eines der

    Das entspricht ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (Senatsurteile vom 30. April 1996 - BGHZ 132, 341, 352; vom 20. September 1983 aaO m.w.N.; Senatsbeschluß vom 4. November 1969 - VI ZB 14/69 - VersR 1970, 83; BGH, Urteil vom 8. Juli 1993 aaO; BGH, Beschluß vom 25. Januar 1996 - III ZR 218/95 - NZV 1996, 194; ebenso Stein/Jonas-Grunsky, ZPO 21. Aufl., Einleitung vor § 511 Rdn. 81).
  • BGH, 30.03.2004 - VI ZR 25/03

    Rechtsmittelbeschwer im Schmerzensgeldprozess

    Dies entspricht ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (Senatsurteile BGHZ 132, 341, 352; vom 20. September 1983 - VI ZR 111/82 - VersR 1983, 1160, 1161 m.w.N.; Senatsbeschluß vom 4. November 1969 - VI ZB 14/69 - VersR 1970, 83; BGH, Urteil vom 8. Juli 1993 - III ZR 153/92 - NJW 1993, 2875; BGH, Beschluß vom 25. Januar 1996 - III ZR 218/95 - NZV 1996, 194), an der er bis in die jüngste Zeit - auch unter Auseinandersetzung mit der dagegen geäußerten Kritik - festgehalten hat (vgl. Senatsurteil BGHZ 140, 335, 340 f.; BGH, Urteil vom 10. Oktober 2002 - III ZR 205/01 - VersR 2002, 1521, 1522; sowie Senatsbeschluß vom 30. September 2003 - VI ZR 78/03 - VersR 2004, 219).
  • OLG Hamm, 17.12.1997 - 13 U 202/96
    Anders als im Regelfall (dazu vgl. z.B. BGH NZV 1996, 194; NJW 1996, 2425, 2427) und auch wenn man berücksichtigt, daß ein Kläger mit der Angabe eines Schmerzensgeld-Mindestbetrages auch eine Begrenzung seines Kostenrisikos bezweckt, ist deshalb auf Grund des Klagevorbringens im vorliegenden Fall davon auszugehen, daß der Kläger mit der Zuerkennung von 40.000,00 DM keinesfalls befriedigt sein wollte.
  • BGH, 29.01.1998 - III ZR 127/97

    Bemessung der Beschwer bei einem unfallbedingten Dauerschaden mit erheblichen

    Ein Fehler des Berufungsgerichts ist insoweit auch nicht ersichtlich (vgl. Senatsbeschluß vom 25. Januar 1996 - III ZR 218/95 = BGHR ZPO § 546 Abs. 2 Beschwer 12).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht