Rechtsprechung
   BGH, 25.03.1960 - 4 StR 72/60   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1960,5621
BGH, 25.03.1960 - 4 StR 72/60 (https://dejure.org/1960,5621)
BGH, Entscheidung vom 25.03.1960 - 4 StR 72/60 (https://dejure.org/1960,5621)
BGH, Entscheidung vom 25. März 1960 - 4 StR 72/60 (https://dejure.org/1960,5621)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1960,5621) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Wolters Kluwer

    Verletzung der Pflicht zur Vernehmung einer Zeugin durch das Gericht - Förmlicher Beweisbeschluss im Strafverfahren und Zivilverfahren - Verletzung der gerichtlichen Aufklärungspflicht durch die unterlassene Zeugenvernehmung - Auswahl und Vereidigung der zuzuziehenden ...

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BGH, 23.09.1975 - 1 StR 436/75

    Strafbarkeit wegen Vergewaltigung in Tatmehrheit mit schwerem Raub -

    Dem pflichtgemäßen Ermessen dieses Sachverständigen durfte es die Strafkammer überlassen, darüber zu befinden, ob er die für sein Gutachten ausreichenden Grundlagen gewonnen hatte (vgl. BGH JZ 1969, 437; BGH NJW 1970, 1242, 1243; BGH, Urteile vom 25. März 1960 - 4 StR 72/60 - und vom 24. Juli 1973 - 1 StR 140/73).
  • BGH, 31.05.1976 - RiZ(R) 1/76

    Verwertbarkeit der Aussage eines Zeugnisverweigerungsberechtigten Zeugen

    Der Sachverständige hat nach seinem pflichtgemäßen Ermessen darüber zu befinden, ob er eine ausreichende Grundlage für sein Gutachten hat (BGH NJW 1970, 1242, 1243; BGH, Urt. vom 25. März 1960 - 4 StR 72/60).
  • BGH, 24.07.1973 - 1 StR 140/73

    Verurteilung wegen Unzucht mit Kindern - Ermächtigung zur Teilrücknahme eines

    Regelmäßig darf es dem pflichtgemäßen Ermessen des Sachverständigen überlassen bleiben, darüber zu befinden, ob ihm schon eine einmalige kürzere Untersuchung in Verbindung mit der Beobachtung in der Hauptverhandlung die für sein Gutachten ausreichende Grundlage zu geben vermag (BGH, Urteil vom 25. März 1960 - 4 StR 72/60 -).
  • BGH, 22.02.1973 - 1 StR 398/72

    Verurteilung wegen fortgesetzten Diebstahls - Vorliegen einer fortgesetzten

    Was der Beschwerdeführer vorbringt, ist zwar offensichtlich unbegründet (zur Verfahrensrüge vgl. BGHSt 23, 311, 312 und BGH, Urteil vom 25. März 1960 - 4 StR 72/60 -).
  • BGH, 30.08.1977 - 1 StR 425/77

    Schuldunfähigkeit aufgrund einer endogenen Psychose - Aufklärungsrüge wegen nicht

    Anhaltspunkte dafür, daß die Schwurgerichtskammer es nicht dem pflichtgemäßen Ermessen von Prof. Dr. W. überlassen durfte, die Frage zu beantworten, ob er ohne längere Anstaltsbeobachtung des Angeklagten die ausreichenden Grundlagen für sein Gutachten gewonnen habe (vgl. BGH NJV 1970, 1242, 1243; BGH, Urteile vom 24. Januar 1956 - 1 StR 537/55 - und vom 25. März 1960 - 4 StR 72/60), sind nicht zu ersehen.
  • BGH, 29.11.1977 - 1 StR 419/77

    Ablehnungsantrag gegen den Vorsitzenden wegen Befangenheit - Eignung einer

    Zwar kann es im allgemeinen der Sachkunde und dem pflichtgemäßen Ermessen eines Sachverständigen überlassen bleiben, ob er die für sein Gutachten ausreichenden Grundlagen gewonnen hat (vgl. BGH JZ 1969, 437; BGH NJV 1970, 1242, 1243; BGH, Urteile vom 25. März 1960 - 4 StR 72/60 -, vom 24. Juli 1973 - 1 StR 140/73 - und vom 23. September 1975 - 1 StR 436/75 -).
  • BGH, 30.04.1974 - 1 StR 579/73

    Verhandlungsunfähigkeit bei Urteilsverkündung - Vorliegen eines Verfahrensfehlers

    Es obliegt grundsätzlich dem pflichtgemäßen Ermessen des Sachverständigen zu beurteilen, welche Unterlagen er zur Erstattung seines Gutachtens benötigt und ob der ihm dafür zur Verfügung stehende Stoff ausreicht, insbesondere aber zu beurteilen, ob kürzere Untersuchungen eine ausreichende Grundlage für sein Gutachten liefern (BGH, Urteile vom 18. Mai 1971 - 4 StR 100/71 - und vom 25. März 1960 - 4 StR 72/60).
  • BGH, 20.03.1973 - 4 StR 61/73

    Verletzung der Aufklärungspflicht - Pflicht zur Anhörung weiterer

    Ob zur Vorbereitung seines Gutachtens eine stationäre Untersuchung erforderlich war oder nicht, hatte er allein nach seinem pflichtgemäßen Ermessen zu entscheiden (BGH, Urteil vom 25. März 1960 - 4 StR 72/60).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht