Rechtsprechung
   BGH, 25.05.2016 - IV ZR 205/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,13754
BGH, 25.05.2016 - IV ZR 205/15 (https://dejure.org/2016,13754)
BGH, Entscheidung vom 25.05.2016 - IV ZR 205/15 (https://dejure.org/2016,13754)
BGH, Entscheidung vom 25. Mai 2016 - IV ZR 205/15 (https://dejure.org/2016,13754)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,13754) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (16)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 2078 BGB, § 2270 Abs 1 BGB, § 2283 BGB, § 2285 BGB
    Ehegattentestament: Anfechtung wechselbezüglicher Verfügungen des erstversterbenden Ehegatten durch einen Dritten

  • IWW

    § 2270 Abs. 1 BGB, § ... 2285 BGB, § 2283 BGB, § 2271 Abs. 1 BGB, §§ 2078, 2079 BGB, § 2271 Abs. 2 Satz 1 Halbsatz 1 BGB, § 2283 Abs. 1 BGB, § 2281 BGB, § 2283 Abs. 1, 2 BGB, § 2284 BGB, § 2271 Abs. 1 Satz 1 BGB, § 2296 BGB, §§ 2281, 2285 BGB, § 2078 BGB, § 2296 Abs. 2 Satz 1 BGB, § 2082 BGB, § 2271 Abs. 2 Satz 1 Halbsatz 2 BGB, § 2270 Abs. 3 BGB

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 2270 Abs. 1, 2271 Abs. 1, Abs. 2 S. 1 Hs. 1, 2285

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anfechtung wechselbezüglicher Verfügungen des erstversterbenden Ehegatten durch einen Dritten; Besonderer Schutz des Willens des Erblassers durch die Beschränkung der Drittanfechtung; Feststellung der Alleinerbenstellung; Erlöschen des Rechts zum Widerruf einer ...

  • rewis.io

    Ehegattentestament: Anfechtung wechselbezüglicher Verfügungen des erstversterbenden Ehegatten durch einen Dritten

  • ra.de
  • degruyter.com(kostenpflichtig, erste Seite frei)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 2285
    Anfechtung wechselbezüglicher Verfügungen des erstversterbenden Ehegatten durch einen Dritten; Besonderer Schutz des Willens des Erblassers durch die Beschränkung der Drittanfechtung; Feststellung der Alleinerbenstellung; Erlöschen des Rechts zum Widerruf einer ...

  • rechtsportal.de

    BGB § 2270 Abs. 1 ; BGB § 2285
    Anfechtung wechselbezüglicher Verfügungen des erstversterbenden Ehegatten durch einen Dritten; Besonderer Schutz des Willens des Erblassers durch die Beschränkung der Drittanfechtung; Feststellung der Alleinerbenstellung; Erlöschen des Rechts zum Widerruf einer ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Ehegattentestament - und seine Anfechtung durch einen Dritten

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Wechselbezügliche Verfügungen des erstversterbenden Ehegatten

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Keine Beschränkung der Anfechtung wechselbezüglicher Verfügungen des erstversterbenden Ehegatten durch einen Dritten in entsprechender Anwendung von § 2285 BGB

  • famrz.de (Kurzinformation)

    Erbrecht

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Anfechtung wechselbezüglicher Verfügungen des erstversterbenden Ehegatten durch einen Dritten

Besprechungen u.ä. (2)

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Anfechtung wechselbezüglicher Verfügungen

  • anwalt.de (Entscheidungsbesprechung)

    Gemeinschaftliches Testament und Anfechtung durch Dritte - Testamente regelmäßig überprüfen (lassen)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2016, 2566
  • MDR 2016, 1093
  • DNotZ 2016, 797
  • FamRZ 2016, 1260
  • FamRZ 2016, 1357
  • Rpfleger 2016, 570
  • JR 2017, 467
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG München, 08.11.2016 - 31 Wx 224/16

    Wechselbezügliche Anordnungen in einem gemeinschaftlichen Ehegattentestament

    Es besteht nicht, wenn bereits der zuletzt verstorbene Ehegatte vor seinem Tod das Recht zur Selbstanfechtung eigener wechselbezüglicher Verfügungen durch Fristablauf gemäß § 2283 BGB verloren hatte (vgl. dazu auch BGH NJW 2016, 2566).

    b) Hingegen gilt die Jahresfrist im Sinne des § 2283 BGB i. V. m. § 2285 BGB in entsprechender Anwendung nicht hinsichtlich der Verfügungen des erstverstorbenen Ehegatten in dem gemeinschaftlichen Testament vom 7.9.2000 (vgl. dazu BGH NJW 2016, 2566).

    Nur in Ausnahmefällen ist die Einsetzung der gemeinsamen Kinder durch den einen Erblasser zu derjenigen durch den anderen Erblasser wechselbezüglich (vgl. dazu BGH ZEV 2002, 150 sowie BGB NJW 2016, 2566).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht