Rechtsprechung
   BGH, 25.09.1952 - IV ZR 80/52   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1952,511
BGH, 25.09.1952 - IV ZR 80/52 (https://dejure.org/1952,511)
BGH, Entscheidung vom 25.09.1952 - IV ZR 80/52 (https://dejure.org/1952,511)
BGH, Entscheidung vom 25. September 1952 - IV ZR 80/52 (https://dejure.org/1952,511)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1952,511) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Papierfundstellen

  • NJW 1952, 1330
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 01.07.1982 - IX ZR 32/81

    Auseinandersetzung des Gesamtguts im Verbund

    Das galt nicht nur für die bis zum Inkrafttreten des Gleichberechtigungsgesetzes vom 18. Juni 1957 (BGBl 1, 609) maßgebende Fassung der §§ 1477 und 1478 BGB (vgl. dazu BGH NJW 1952, 1330), sondern trifft auch für die durch das 1. EheRG geänderte Fassung zu (vgl. BGH Beschluß vom 28. Januar 1982 - IX ZR 97/80).
  • BGH, 18.06.1986 - IVb ZR 56/85

    Ausgleichszahlungen an erbberechtigte Geschwister

    Die Rechte aus § 1477 Abs. 2 Satz 2 und § 1478 BGB können nebeneinander ausgeübt werden (std. Rspr., BGH Urteil vom 25. September 1952 - IV ZR 80/52 - NJW 1952, 1330; BGHZ 84, 333 = FamRZ 1982, 991 mit Anmerkung Bölling = NJW 1982, 2373 [BGH 01.07.1982 - IX ZR 32/81]; Senatsurteil vom 10. Juli 1985 a.a.O. S. 41).
  • BGH, 23.04.1953 - IV ZR 169/52

    Rechtsmittel

    Zur Begründung wird auf das Urteil des Senats vom 25. September 1952 - IV ZR 80/52 (NJW 52, 1330) Bezug genommen.
  • BayObLG, 24.07.1972 - BReg. 2 Z 40/72

    Zulässigkeit von Bedingungen oder Zeitbestimmungen bei der Übertragung von

    Auch die Rechtsbedingung, daß der auflassende Nichteigentümer demnächst als Eigentümer eingetragen wird, betrachtet man als zulässig (KG OLG 2, 1/2; Jena OLG 5, 418/419); ebenso die Bedingung, daß die Aktiengesellschaft entsteht, an die der ein Grundstück einbringende Gründer aufläßt (Colmar OLG 6, 486/487), oder daß die Errungenschaftsgemeinschaft demnächst eintritt (BGH NJW 1952, 1330 = LM § 925 BGB Nr. 1 = § 1477 BGB Nr. 1).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht