Rechtsprechung
   BGH, 25.09.2007 - 4 StR 338/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,1509
BGH, 25.09.2007 - 4 StR 338/07 (https://dejure.org/2007,1509)
BGH, Entscheidung vom 25.09.2007 - 4 StR 338/07 (https://dejure.org/2007,1509)
BGH, Entscheidung vom 25. September 2007 - 4 StR 338/07 (https://dejure.org/2007,1509)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,1509) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • HRR Strafrecht

    § 316a Abs. 1 StGB; § 239a StGB
    Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer (Verüben eines Angriffs auf einen Kraftfahrzeugführer: Erlangung der Führerqualität während der Tat, konkludent fortgesetzte Bedrohung; Ausnutzung der besonderen Verhältnisse des Straßenverkehrs: Vorliegen in Ausnahmefällen); ...

  • lexetius.com

    StGB § 316 a

  • IWW
  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Vorliegen eines räuberischen Angriffs auf Kraftfahrer im Fall einer erzwungenen Fahrt des Fahrzeugführers und eines fortgesetzten Angriffs während der Fahrt - Ausnutzung der besonderen Verhältnisse des Straßenverkehrs bei einem während einer Fahrt fortlaufenden Angriff ...

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer und Führen des Kraftfahrzeugs

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 316a
    Beginn des Angriffs noch vor dem Führen des Kfz

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä. (4)

  • HRR Strafrecht (Entscheidungsbesprechung)

    Der räuberische Angriff auf einen "Noch-nicht-Kraftfahrer" (Prof. Dr. Christoph Sowada; HRRS 3/2008, S. 136 ff.)

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer: Führen des Kfz im Laufe des Angriffs reicht für Anwendbarkeit des § 316a StGB aus

  • uni-wuerzburg.de (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Rückbank-Fall

    § 316 a Abs. 1 StGB; § 239 a Abs. 1 StGB; §§ 249 Abs. 1, 250 Abs. 1 StGB
    Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer; Aufrechterhaltung einer vor Fahrtantritt geschaffenen Zwangslage; Ausnutzen der besonderen Verhältnisse des Straßenverkehrs

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Anwendbarkeit des § 316 a Abs. 1 StGB, wenn das Tatopfer bei Beginn des Angriffs noch nicht Kraftfahrzeugführer war

Sonstiges (6)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Beschluss des BGH vom 25.9.2007, Az.: 4 Str 338/07 (Begriff des Führers beim räuberischen Angriff auf Kraftfahrer)" von RiOLG Detlev Burhoff, original erschienen in: VRR 2008, 71 - 72.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 25.09.2007, Az.: 4 StR 338/07 (Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer)" von Prof. Dr. Nikolaus Bosch, original erschienen in: JA 2008, 313 - 315.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Beschluss des BGH vom 25.9.2007, Az.: 4 StR 338/07 (Zur Anwendbarkeit des § 316a Abs. 1 StGB, wenn das Tatopfer bei Beginn des Angriffs noch nicht Führer des KfZ war.)" von RA Dr. Ingo E. Fromm, FA StrafR, original erschienen in: SVR 2008, 189 - ...

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Zur Neustrukturierung des § 316a StGB: Der räuberische Angriff auf "Noch-nicht-Kraftfahrer" - Besprechung von BGH, Beschluss vom 25.9.2007 - 4 StR 338/07, NJW 2008, 451 = NStZ 2008, 153-" von WissMit. Jan Dehne-Niemann, original erschienen in: NStZ 2008, 319 - 324.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Praxistipp zum Beschluss des BGH vom 25.09.2007, Az.: 4 StR 338/07 (Begriff des Führers beim räuberischen Angriff auf Kraftfahrer)" von RiOLG Detlef Burhoff, original erschienen in: StRR 2008, 273.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Zum "Ausnutzen der besonderen Verhältnisse des Straßenverkehrs" im Sinne von § 316a StGB" von WissAss. Dr. Matthias Krüger, original erschienen in: NZV 2008, 234 - 238.

Papierfundstellen

  • BGHSt 52, 44
  • NJW 2008, 451
  • NStZ 2008, 153
  • NZV 2008, 256
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 23.04.2015 - 4 StR 607/14

    Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer (Angriff auf die Entschlussfreiheit des

    b) Indem die Täter ihr Opfer zuvor durch die vorgetäuschte Polizeikontrolle zu diesem Halt zwangen, lag jedoch entgegen der Auffassung des Landgerichts die für die Tatbestandsmäßigkeit erforderliche zeitliche Verknüpfung zwischen dem Verüben des Angriffs und der Führereigenschaft des Angegriffenen vor (vgl. dazu auch BGH, Beschlüsse vom 28. Juni 2005 - 4 StR 299/04, BGHSt 50, 169, 170 f., und vom 25. September 2007 - 4 StR 338/07, BGHSt 52, 44, 45 f.).
  • OLG Frankfurt, 28.01.2014 - 16 U 103/13

    Haftungsverteilung bei Kollision eines vorbeifahrenden PKW mit einer geöffneten

    Etwas anderes folgt auch nicht aus der von den Beklagten in Bezug genommenen Entscheidung des Kammergerichts (Beschluss vom 22.11.2007, 12 U 199/06, NZV 2008, 256).
  • BGH, 28.04.2016 - 4 StR 563/15

    Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer (Ausnützen der besonderen Verhältnisse des

    In objektiver Hinsicht ist dies der Fall, wenn der Führer eines Kraftfahrzeugs im Zeitpunkt des Angriffs in einer Weise mit der Beherrschung seines Kraftfahrzeugs und/oder mit der Bewältigung von Verkehrsvorgängen beschäftigt ist, dass er gerade deswegen leichter zum Angriffsobjekt eines Überfalls werden kann (st. Rspr.; vgl. nur BGH, Beschlüsse vom 28. Juni 2005 - 4 StR 299/04, BGHSt 50, 169, 172; vom 25. September 2007 - 4 StR 338/07, BGHSt 52, 44, 46).

    Nicht erforderlich ist hingegen, dass er eine solche Erleichterung seines Angriffs zur ursächlichen Bedingung seines Handelns macht (vgl. BGH, Beschlüsse vom 28. Juni 2005 - 4 StR 299/04 aaO; vom 25. September 2007 - 4 StR 338/07 aaO).

  • BGH, 15.02.2018 - 4 StR 506/17

    Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer (Begriff des Führers eines Kraftfahrzeuges;

    In objektiver Hinsicht ist dies der Fall, wenn der Führer eines Kraftfahrzeugs im Zeitpunkt des Angriffs in einer Weise mit der Beherrschung seines Kraftfahrzeugs und/oder mit der Bewältigung von Verkehrsvorgängen beschäftigt ist, dass er gerade deswegen leichter zum Angriffsobjekt eines Überfalls werden kann (st. Rspr.; vgl. nur BGH, Beschlüsse vom 28. Juni 2005 - 4 StR 299/04, aaO, 172; vom 25. September 2007 - 4 StR 338/07, BGHSt 52, 44, 46).

    Nicht erforderlich ist hingegen, dass er eine solche Erleichterung seines Angriffs zur ursächlichen Bedingung seines Handelns macht (vgl. BGH, Beschlüsse vom 28. Juni 2005 - 4 StR 299/04, aaO, 172; vom 25. September 2007 - 4 StR 338/07, aaO, 46; Urteil vom 28. April 2016 - 4 StR 563/15, aaO, 608 f.).

  • BGH, 27.04.2017 - 4 StR 592/16

    Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer (Voraussetzungen); Rücktritt vom Versuch

    Die besonderen Verhältnisse des Straßenverkehrs werden ausgenutzt, wenn der Fahrzeugführer im Zeitpunkt des Angriffs noch in einer Weise mit der Beherrschung seines Kraftfahrzeugs oder mit der Bewältigung von Verkehrsvorgängen beschäftigt ist, dass er gerade deshalb leichter zu einem Angriffsobjekt eines Überfalls werden kann (st. Rspr.; vgl. BGH, Urteil vom 28. April 2016 - 4 StR 563/15, NStZ 2016, 607, 608; Beschluss vom 25. September 2007 - 4 StR 338/07, BGHSt 52, 44, 46; Beschluss vom 28. Juni 2005 - 4 StR 299/04, BGHSt 50, 169, 172; Ernemann in SSW-StGB, 3. Aufl., § 316a Rn. 14 mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht