Rechtsprechung
   BGH, 25.09.2018 - II ZR 27/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,34546
BGH, 25.09.2018 - II ZR 27/17 (https://dejure.org/2018,34546)
BGH, Entscheidung vom 25.09.2018 - II ZR 27/17 (https://dejure.org/2018,34546)
BGH, Entscheidung vom 25. September 2018 - II ZR 27/17 (https://dejure.org/2018,34546)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,34546) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer

    Bestehen eines Schadensersatzanspruch aus Prospekthaftung im weiteren Sinne im Zusammenhang mit Beteiligungen als Kommanditisten an einer KG; Haftung wegen Verletzung vorvertraglicher Aufklärungspflichten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Bestehen eines Schadensersatzanspruch aus Prospekthaftung im weiteren Sinne im Zusammenhang mit Beteiligungen als Kommanditisten an einer KG; Haftung wegen Verletzung vorvertraglicher Aufklärungspflichten

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Haftung wegen Verletzung vorvertraglicher Aufklärungspflichten bei Kapitalanlage

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Karlsruhe, 18.12.2019 - 13 U 670/19

    Urteil des 13. Zivilsenates in Dieselverfahren: Kein Anspruch auf Schadensersatz

    Im Drei-Personen-Verhältnis ist sie nur anwendbar, wenn der Täuschende mit dem Geschädigten ebenfalls vertraglich verbunden ist (grundlegend: BGH, Urteil vom 16.01.1991 - VIII ZR 14/90, juris Rn. 21 [Treuhandvertrag]; Urteil vom 13.01.2004 - XI ZR 355/02, juris Rn. 28 [Beratungsvertrag]; Urteil vom 21.12.2004 - VI ZR 306/03, juris Rn. 20 [Bauherren-Betreuer-Vertrag]: "der im Vertrauen auf die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Angaben seines Vertragspartners Enttäuschte"; Urteil vom 15.01.2009 - III ZR 28/08, juris Rn. 10 [Beratungsvertrag]; Urteil vom 28.10.2014 - VI ZR 15/14, juris Rn. 28 [Vermittlungsvertrag]: "der im Vertrauen auf die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben eines mit ihm vertraglich verbundenen Schädigers enttäuscht wurde"; Urteile vom 06.02.2018 - II ZR 17/17 und vom 25.09.2018 - II ZR 27/17, juris [Prospekthaftung im weiteren Sinne]).
  • OLG Stuttgart, 31.07.2019 - 20 U 36/18

    Kommanditistenhaftung: Rückforderung nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter

    Denn ein Sachvortrag des Klägers ist schlüssig, wenn er Tatsachen vorträgt, die in Verbindung mit einem Rechtssatz geeignet sind, das geltend gemachte Recht als in der Person des Klägers entstanden erscheinen zu lassen (BGH Urteil vom 25.9.2018 - II ZR 27/17 - juris Rn. 18 mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht