Rechtsprechung
   BGH, 26.05.1988 - I ZR 238/86   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1988,2810
BGH, 26.05.1988 - I ZR 238/86 (https://dejure.org/1988,2810)
BGH, Entscheidung vom 26.05.1988 - I ZR 238/86 (https://dejure.org/1988,2810)
BGH, Entscheidung vom 26. Mai 1988 - I ZR 238/86 (https://dejure.org/1988,2810)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,2810) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Wettbewerbsrechtliche Beurteilung der Entfernung von Kontrollnummern bei Fehlen einer rechtswirksamen vertraglichen Vertriebsbindung - Wettbewerbsrechtliche Beurteilung des Weitervertriebs - Behinderung der Herstellerin in der Verwirklichung ihres Vertriebskonzeptes - ...

  • ibr-online
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • BGH, 20.02.1992 - I ZR 32/90

    Beschädigte Verpackung - Irreführung/Beschaffenheit

    Soweit das Berufungsgericht sich darauf berufen hat, daß es ähnliche Ausführungen zur Verbrauchervorstellung über Kosmetikverpackungen bereits in einem früheren Urteil (NJW-RR 1987, 556, 558) gemacht und der Bundesgerichtshof dieses Urteil mit seiner Entscheidung vom 26. Mai 1988 (I ZR 238/86, WRP 1989, 366, 367 f. - Entfernung von Kontrollnummern IV) bestätigt habe, hat es nicht hinreichend berücksichtigt, daß diese Bestätigung ausschließlich die Abweisung einer auf § 1 UWG gestützten Klage zum Gegenstand hatte und der Bundesgerichtshof demgemäß die Frage etwaiger Verkehrsvorstellungen nicht zu prüfen brauchte und deshalb im Urteil auch überhaupt nicht erwähnt hat.

    Die nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (vgl. Urt. v. 21.4.1988 - I ZR 136/86, GRUR 1988, 823, 824 f. - WRP 1988, 722, 723 f. - Entfernung von Kontrollnummern I; Urt. v. 26.5.1988 - I ZR 238/86, WRP 1989, 366, 367 f. - Entfernung von Kontrollnummern IV und Urt. v. 1.6.1988 - I ZR 83/87, WRP 1989, 369, 370 f. - Entfernung von Kontrollnummern III) regelmäßig rechtswidrige Zielsetzung der Überwachung eines rechtlich nicht schützenswerten Vertriebsbindungssystems durch Kodierung der Ware kann im Rahmen einer Interessenabwägung lediglich die Vernachlässigung der Interessen der Klägerin selbst, nicht aber ohne weiteres auch die der Allgemeinheit daran, vor Täuschung bewahrt zu werden, rechtfertigen (vgl. BGH, Urt. v. 29.9.1988 - I ZR 57/87, GRUR 1989, 110, 113 = WRP 1989, 155, 159 - Synthesizer).

  • BGH, 01.12.1999 - I ZR 138/96

    Anbieten von Waren (EG-Neuwagen) außerhalb eines selektiven Vertriebssystems

    Dem stehen die Senatsentscheidungen "Entfernung von Kontrollnummern I bis IV" (BGHZ 104, 185; BGH, Urt. v. 5.5.1988 - I ZR 179/86, GRUR 1988, 826 = WRP 1988, 725; Urt. v. 1.6.1988 - I ZR 83/87, WRP 1989, 369; Urt. v. 26.5.1988 - I ZR 238/86, WRP 1989, 366) nicht entgegen.
  • BGH, 01.12.1999 - I ZR 139/96

    Anbieten von Waren (EG-Neuwagen) außerhalb eines selektiven Vertriebssystems

    Dem stehen die Senatsentscheidungen "Entfernung von Kontrollnummern I bis IV" (BGHZ 104, 185; BGH, Urt. v. 5.5.1988 - I ZR 179/86, GRUR 1988, 826 = WRP 1988, 725; Urt. v. 1.6.1988 - I ZR 83/87, WRP 1989, 369; Urt. v. 26.5.1988 - I ZR 238/86, WRP 1989, 366) nicht entgegen.
  • BGH, 01.12.1999 - I ZR 170/96

    Anbieten von Waren (EG-Neuwagen) außerhalb eines selektiven Vertriebssystems

    Dem stehen die Senatsentscheidungen "Entfernung von Kontrollnummern I bis IV" (BGHZ 104, 185; BGH, Urt. v. 5.5.1988 - I ZR 179/86, GRUR 1988, 826 = WRP 1988, 725; Urt. v. 1.6.1988 - I ZR 83/87, WRP 1989, 369; Urt. v. 26.5.1988 - I ZR 238/86, WRP 1989, 366) nicht entgegen.
  • BGH, 01.12.1999 - I ZR 169/96

    Anbieten von Waren (EG-Neuwagen) außerhalb eines selektiven Vertriebssystems

    Dem stehen die Senatsentscheidungen "Entfernung von Kontrollnummern I bis IV" (BGHZ 104, 185; BGH, Urt. v. 5.5.1988 - I ZR 179/86, GRUR 1988, 826 = WRP 1988, 725; Urt. v. 1.6.1988 - I ZR 83/87, WRP 1989, 369; Urt. v. 26.5.1988 - I ZR 238/86, WRP 1989, 366) nicht entgegen.
  • OLG Köln, 12.05.2000 - 6 U 60/99

    Unterlassungsanspruch des Herstellers bei lückenhaftem Vertriebsbindungsystem -

    Ein Hersteller, der seine Abnehmer in ein Vertriebssystem eingebunden hat, kann fortan also entgegen der früheren ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (vgl. die Entscheidungen "Entfernung von Kontrollnummern I - IV", GRUR 1988, 823 ff., GRUR 1988, 826 ff., WRP 1989, 369 ff. und WRP 1989, 366 ff.) gegen Außenseiter, die mit decodierter Ware handeln, grundsätzlich nach § 1 UWG vorgehen, vorausgesetzt, das System ist theoretisch lückenlos aufgebaut.
  • OLG Köln, 07.03.1997 - 6 U 117/96

    Wettbewerbswidrigkeit der Unkenntlichmachung der Herstelleridentifikationsnummer

    Der Senat hat erhebliche Zweifel, ob der Klägerin bzw. der Herstellerin auf der Grundlage der bisherigen Rechtsprechung zum Problem der Entfernung von Vertriebsnummern (vgl. BGH GRUR 88, 823, 824 f; 88, 826 ff; WRP 89, 369,370; 89, 366,367 - "Entfernung von Kontrollnummern I-IV") allein deswegen, weil ihr Vertriebssystem (noch) nicht schützenswert sei, diese Kombination der Nummern untersagt werden könnte.
  • OLG Hamburg, 14.03.1991 - 3 U 112/90

    Wettbewerbswidrigkeit des Handelns mit vertriebsgebundenen Waren, sog. "Schweizer

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht