Rechtsprechung
   BGH, 26.05.2011 - 4 StR 650/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,6205
BGH, 26.05.2011 - 4 StR 650/10 (https://dejure.org/2011,6205)
BGH, Entscheidung vom 26.05.2011 - 4 StR 650/10 (https://dejure.org/2011,6205)
BGH, Entscheidung vom 26. Mai 2011 - 4 StR 650/10 (https://dejure.org/2011,6205)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,6205) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 66 StGB, Art 2 Abs 2 S 2 GG, Art 104 Abs 1 GG
    Sicherungsverwahrung: Anordnungsvoraussetzungen bis zur gesetzlichen Neuregelung

  • Wolters Kluwer

    Sicherungsverwahrung nach § 66 Abs. 1 Nr. 1 StGB a.F. darf nur unter Berücksichtigung des Beginns der Anlasstat nach Rechtskraft der zweiten Vorverurteilung angeordnet werden; Anordnung der Sicherungsverwahrung nach § 66 Abs. 1 Nr. 1 StGB a.F. unter Berücksichtigung des Beginns der Anlasstat nach Rechtskraft der zweiten Vorverurteilung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anordnung der Sicherungsverwahrung nach § 66 Abs. 1 Nr. 1 StGB a.F. unter Berücksichtigung des Beginns der Anlasstat nach Rechtskraft der zweiten Vorverurteilung

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NStZ 2011, 574
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 14.07.2011 - 4 StR 16/11

    Nachträgliche Unterbringung in der Sicherungsverwahrung (erforderliche

    Im Gegensatz dazu hatte das Bundesverfassungsgericht nach der Fassung der Weitergeltungsanordnung (Ziff. III. 1. in Verbindung mit Ziff. II. 1. Buchst. b des Tenors des Urteils vom 4. Mai 2011) die weitere Anwendung des § 66b Abs. 1 StGB a.F. nach Maßgabe der Gründe seines Urteils angeordnet und diese damit an sich nur von einer strikten Verhältnismäßigkeitsprüfung (Rn. 172) abhängig gemacht (vgl. Senat, Beschluss vom 26. Mai 2011 - 4 StR 650/10).
  • BGH, 29.11.2016 - 3 StR 381/16

    Rechtsfehlerhafte Strafrahmenbestimmung bei der (versuchten) schweren

    Betreffend die Vortaten, die Vorverurteilungen und die Anlasstat muss die Reihenfolge "Vortat - Vorverurteilung - Vortat - Vorverurteilung - Anlasstat' eingehalten sein; denn es ist maßgebend, dass der Täter die Warnfunktion eines jeweils rechtskräftigen Strafurteils zweimal missachtete (st. Rspr.; vgl. etwa BGH, Beschluss vom 26. Mai 2011 - 4 StR 650/10, NStZ 2011, 574, 575 zu § 66 Abs. 1 Nr. 1 StGB aF mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht