Rechtsprechung
   BGH, 26.09.2007 - IV ZR 321/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,1155
BGH, 26.09.2007 - IV ZR 321/05 (https://dejure.org/2007,1155)
BGH, Entscheidung vom 26.09.2007 - IV ZR 321/05 (https://dejure.org/2007,1155)
BGH, Entscheidung vom 26. September 2007 - IV ZR 321/05 (https://dejure.org/2007,1155)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,1155) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • Judicialis
  • nomos.de PDF, S. 31 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    Zur Anwendbarkeit der Rechtsprechung des BGH zu den Mindestrückkaufswerten in der Lebensversicherung auf fondsgebundene Lebensversicherungen

  • Wolters Kluwer

    Rückzahlungsanspruch gegen ein Lebensversicherungsunternehmen; Unwirksamkeit von Klauseln in Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AGB) bei einem Verstoß gegen das Transparenzgebot; Anwendbarkeit der Grundsätze über die Klauselersetzung und den Mindestrückkaufswert auf fondsgebundene Lebensversicherungen; Gleichsetzen der Unwirksamkeit von Klauseln in AGB mit der Unvollständigkeit der Unterlagen

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Lebensversicherung - Mindestrückkaufswert fondgebunde Lebensversicherung

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Anwendung der Grundsätze des BGH über die Klauselersetzung nach § 172 Abs. 2 VVG und den Mindestrückkaufswert auf die fondsgebundene Lebensversicherung

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    VVG § 172 Abs. 2
    Klauselersetzung und Mindestrückkaufwert bei einer fondsgebundenen Lebensversicherung

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Inhaltsgleiche Ersetzung unwirksamer Klauseln zulässig?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • wgk.eu (Kurzinformation)

    Klauselersetzung auch für fondsgebundene Lebensversicherung

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Mehr Geld nach Kündigung fondsgebundener Lebensversicherungen

Besprechungen u.ä. (3)

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Intransparenz und Rückkaufswertberechnung auch bei fondsgebundener Lebensversicherung?

  • nomos.de PDF, S. 31 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    Zur Anwendbarkeit der Rechtsprechung des BGH zu den Mindestrückkaufswerten in der Lebensversicherung auf fondsgebundene Lebensversicherungen

  • anwaltzentrale.de (Entscheidungsbesprechung)

    Mehr Geld für Versicherungskunden bei Kündigung einer fondsgebundenen Lebensversicherung

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 26.09.2007, Az.: IV ZR 321-05 (Zur Anwendbarkeit der Rechtsprechung des BGH zu den Mindestrückkaufwerten in der Lebensversicherung)" von Wiss. Mit. Alexander Sajkow, original erschienen in: VuR 2008, 27 - 28.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2008, 187
  • MDR 2007, 1423
  • VersR 2007, 1547
  • WM 2007, 2164
  • DB 2007, 2767
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (53)

  • BGH, 25.07.2012 - IV ZR 201/10

    Zur Unwirksamkeit von Klauseln in Lebens- und Rentenversicherungsverträgen

    d) Vorstehende Erwägungen gelten auch für die streitbefangenen entsprechenden Bestimmungen der Ziff. 8.2.1 AVB-KLV sowie derjenigen in den AVB-PRV und der AVB-F-PRV (vgl. Senatsurteile vom 26. September 2007 - IV ZR 20/04, NJW-RR 2008, 188 Rn. 7 f.; IV ZR 321/05, VersR 2007, 1547 Rn. 13 ff.; vom 24. Oktober 2007 - IV ZR 209/03, VersR 2008, 244 Rn. 7 f.; Senatsbeschluss vom 21. November 2007 - IV ZR 321/05, VersR 2008, 381 Rn. 5).
  • BGH, 26.06.2013 - IV ZR 39/10

    Lebensversicherung: Höhe des Rückkaufswerts bei Unwirksamkeit der Allgemeinen

    Die Grundsätze des Senatsurteils vom 12. Oktober 2005 finden auch auf die fondsgebundenen Lebensversicherungen Anwendung (Senatsurteile vom 26. September 2007 - IV ZR 321/05, VersR 2007, 1547 Rn. 14; vom 25. Juli 2012 - IV ZR 201/10, VersR 2012, 1149 Rn. 56).
  • BGH, 14.11.2012 - IV ZR 198/10

    Lebens- und Rentenversicherung: Unwirksamkeit formularmäßig verwendeter Klauseln

    Auch bei einer fondsgebundenen Rentenversicherung geht es dem Versicherungsnehmer neben der Abdeckung des versicherten Risikos maßgeblich darum, von Vertragsbeginn an die Kapitalanteile der gezahlten Prämien gewinnbringend zu investieren sowie im Falle vorzeitiger Vertragsbeendigung oder -umwandlung an den gebildeten Vermögenswerten teilzuhaben (vgl. Senatsurteil vom 26. September 2007 - IV ZR 321/05, VersR 2007, 1547 Rn. 13 f., 16 zur Berechnung des Rückkaufswerts bei der fondsgebundenen Lebensversicherung).
  • OLG Köln, 29.10.2010 - 20 U 100/10

    Europarechtswidrigkeit des sogenannten Policen-Modells des § 5a VVG a.F.;

    Die Unwirksamkeit von Klauseln in Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist vielmehr - wie der Bundesgerichtshof in seinem Urteil vom 26. September 2007 - IV ZR 321/05 (VersR 2007, 1547 f.) entschieden hat - der Unvollständigkeit der Unterlagen im Sinne von § 5 a Abs. 2 Satz 1 VVG a.F. nicht gleichzusetzen, auch wenn die Unwirksamkeit auf einem Verstoß gegen das Transparenzgebot beruht.

    In dem angegriffenen Urteil ist überzeugend begründet worden, aus welchem Grund die Bedingungen der Beklagten nicht intransparent sind (vgl. zu den Anforderungen insoweit BGHZ 147, 354; BGHZ 164, 297; BGH VersR 2007, 1547).

  • OLG Stuttgart, 09.05.2019 - 7 U 169/18
    Dementsprechend hat der Bundesgerichtshof in einem Beschluss vom 21. November 2007 ( IV ZR 321/05, NJW 2008, 378 , juris Rn. 5) ausgeführt, dass es bei fondsgebundenen Lebensversicherungen keine garantierten Rückkaufwerte gebe und diesbezügliche Tabellen daher nicht erstellt werden können.

    Die Unwirksamkeit von Klauseln in Allgemeinen Versicherungsbedingungen ist einer Unvollständigkeit der Unterlagen nicht gleichzusetzen, auch wenn die Unwirksamkeit auf einem Verstoß gegen das Transparenzgebot beruht (BGH, Urteil vom 26. September 2007 - IV ZR 321/05, VersR 2007, 1547 , juris Rn. 9).

  • LG Hamburg, 20.11.2009 - 324 O 1116/07

    Kapitallebens- und Rentenversicherung: Inhaltskontrolle der

    Denn auch in den für Rentenversicherungen geltenden Allgemeinen Versicherungs-Bedingungen bzw. in der in Bezug genommenen Tabelle (Blatt 4 der Anlage B 5) werden als so genannte garantierte Rückkaufswerte bzw. garantierte beitragsfreie monatliche Altersrenten solche Beträge aufgeführt, die bereits um zusätzliche Abzüge gemindert sind, obwohl dies der Systematik der §§ 176 VVG a.F. bzw. 174 VVG a.F., die auch für Rentenversicherungen anzuwenden sind (vgl. hierzu BGH, Urteile vom 26.9.2007, Az. IV ZR 20/04 sowie Az. IV ZR 321/05, Juris Rz. 14; s. auch BGH, Urteil vom 12.10.2005, Juris Rz. 10), widerspricht.

    Die Grundsätze des Bundesgerichtshofs in seinen Urteilen vom 9. Mai 2001 und vom 12. Oktober 2005 zu kapitalbildenden Lebensversicherungen finden auch auf fondsgebundene Rentenversicherungen Anwendung (vgl. BGH, Urteil vom 26.9.2007, Az. IV ZR 20/04; BGH, Beschluss vom 21.11.2007, Az. IV ZR 321/05).

  • OLG Köln, 05.02.2010 - 20 U 150/09

    Vereinbarkeit des Policenmodells des § 5a VVG a.F. mit Europarecht

    Die Unwirksamkeit von Klauseln in Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist vielmehr - wie der Bundesgerichtshof in seinem Urteil vom 26. September 2007 - IV ZR 321/05 (VersR 2007, 1547 f.) entschieden hat - der Unvollständigkeit der Unterlagen im Sinne von § 5 a Abs. 2 Satz 1 VVG a.F. nicht gleichzusetzen, auch wenn die Unwirksamkeit auf einem Verstoß gegen das Transparenzgebot beruht.

    Der Kläger stützt seine Auskunftsansprüche auf die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs und des Bundesverfassungsgerichts zu den Rechtsfolgen intransparenter Klauseln über Rückkaufswerte im Falle vorzeitiger Vertragsbeendigung in Versicherungsbedingungen (BGH, Urteile vom 9. Mai 2001, BGHZ 147, 373 ff. und BGHZ 147, 354 ff., vom 12. Oktober 2005, BGHZ 164, 297 ff. und BGHReport 2006, 24 sowie vom 26. September 2007, VersR 2007, 1547 ff.; BVerfG NJW 2005, 2363; 2005, 2376; 2006, 1783 ff.).

  • LG Hamburg, 20.11.2009 - 324 O 1153/07

    Allgemeinen Versicherungsbedingungen: Inhaltskontrolle der Klauseln zur

    Denn auch in den für Rentenversicherungen geltenden Allgemeinen Versicherungs-Bedingungen bzw. in den in Bezug genommenen Tabellen werden als so genannte Rückkaufswerte bzw. beitragsfreie Renten solche Beträge aufgeführt, die bereits um zusätzliche Abzüge gemindert sind, obwohl dies der Systematik der §§ 176 VVG a.F. bzw. 174 VVG a.F., die auch für Rentenversicherungen anzuwenden sind (vgl. hierzu BGH, Urteile vom 26.9.2007, Az. IV ZR 20/04 sowie Az. IV ZR 321/05, Juris Rz. 14; s. auch BGH, Urteil vom 12.10.2005, Juris Rz. 10), widerspricht.

    Die Grundsätze des Bundesgerichtshofs in seinen Urteilen vom 9. Mai 2001 und vom 12.10.2005 zu kapitalbildenden Lebensversicherungen finden auch auf fondsgebundene Rentenversicherungen Anwendung (vgl. Urteil des Bundesgerichtshofs vom 26.9.2007, Az. IV ZR 20/04 und Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 21.11.2007, Az. IV ZR 321/05).

  • OLG Karlsruhe, 24.03.2016 - 12 U 141/15

    Altvertrag über eine fondsgebundene Lebensversicherung: Inhaltsanforderungen an

    Die von der Berufung aufgeworfene Rechtsfrage der Erforderlichkeit der Angabe von Rückkaufwerten bei fondsgebundenen Lebensversicherungen ist durch die Entscheidungen des Bundesgerichtshofs zum Aktenzeichen vom IV ZR 321/05 vom 26.09.2007 (VersR 2007, 1547) und 21.11.2007 (NJW 2008, 378) bereits geklärt.
  • OLG Köln, 11.04.2014 - 20 U 70/13

    Anforderungen an die Widerspruchsbelehrung bei Abschluss einer fondsgebundenen

    Dieser Mindestbetrag wird bestimmt durch die Hälfte des mit den Rechnungsgrundlagen der Prämienkalkulation berechneten ungezillmerten Deckungskapitals bzw. bei fondsgebundenen Lebensversicherungen durch die Hälfte des ungezillmerten Fondsguthabens (vgl. BGHZ 164, 297; BGH, VersR 2007, 1547).

    Für den hier streitgegenständlichen Vertrag folgt dies schon daraus, dass er zu der Tarifgeneration vor 2001 zu rechnen ist und daher für ihn die Entscheidungen des Bundesgerichtshofs aus 2005 und 2007 (BGHZ 164, 297; BGH, VersR 2007, 1547) unmittelbar einschlägig sind.

  • BGH, 19.12.2012 - IV ZR 200/10

    Inhaltskontrolle für Bestimmungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die

  • LG Hamburg, 20.11.2009 - 324 O 1136/07

    Kapitallebens- und Rentenversicherung: Inhaltskontrolle von

  • LG Hamburg, 22.01.2010 - 324 O 1152/07

    Wirksamkeit einzelner Allgemeiner Versicherungsbedingungen bzgl. des

  • OLG Stuttgart, 21.12.2017 - 7 U 80/17

    Rechtsfolgen fehlender Angaben über den Umfang der Garantie hinsichtlich der

  • OLG Köln, 11.07.2014 - 20 U 68/14

    Anforderung an die Widerspruchsbelehrung bei Abschluss eines

  • OLG Dresden, 18.12.2009 - 4 W 1282/09

    Arzthaftung; Sachverständiger; Befangeinheit; Abweichung vom Beweisbeschluss

  • OLG Stuttgart, 14.11.2013 - 7 U 198/13

    Kapitallebensversicherung nach dem sog. Policenmodell: Anforderungen an die

  • OLG Hamm, 21.03.2012 - 20 U 189/11

    Rückerstattungsbegehren des Versicherungsnehmers geleisteter Prämien unter

  • OLG Köln, 25.06.2010 - 20 U 199/09

    Ansprüche des Versicherungsnehmers nach vorzeitiger Kündigung einer

  • OLG Schleswig, 29.10.2007 - 2 W 212/07

    Keine Grundbuchfähigkeit der Gesellschaft bürgerlichen Rechts

  • OLG Stuttgart, 13.12.2018 - 7 U 79/18

    Anforderungen an die Widerspruchsbelehrung beim Abschluss eines

  • OLG Stuttgart, 08.11.2018 - 7 U 108/18

    Anforderungen an die Verbraucherinformation beim Abschluss eines

  • OLG München, 16.11.2017 - 25 U 3439/17

    Wirksamkeit des Widerspruchs von Versicherungsnehmer

  • LG Köln, 24.01.2011 - 26 O 126/10

    Zahlung des Mindestrückkaufwerts nach Kündigung der fondgebundenen

  • OLG Frankfurt, 10.06.2014 - 14 U 109/13

    Lebensversicherung: Widerspruch - Anwendungsbereich des § 5a VVG

  • OLG Köln, 02.05.2014 - 20 U 158/13

    Bereicherungsrechtliche Rückabwicklung eines Lebensversicherungsvertrages;

  • OLG Celle, 02.02.2012 - 8 U 125/11

    Lebensversicherungsvertrag: Widerrufsrecht nach Vertragsbeendigung; Vereinbarkeit

  • OLG München, 17.02.2009 - 25 U 3975/08

    Kapitallebensversicherung: Berechnung des Rückkaufswertes nach vorzeitiger

  • OLG Köln, 02.05.2014 - 20 U 132/12

    Widerruf des Abschlusses eines Versicherungsvertrages einer Lebensversicherung

  • OLG Dresden, 06.02.2018 - 4 U 1596/17

    Anforderungen an die Widerspruchsbelehrung beim Abschluss eines

  • OLG Köln, 02.05.2014 - 20 U 55/12

    Anforderungen an die Widerspruchsbelehrung beim Abschluss einer

  • OLG Karlsruhe, 20.12.2012 - 12 U 42/12
  • LG Köln, 04.03.2013 - 26 O 301/12

    Wirksamkeit der Erklärung eines Widerrufs bei einer zuvor ausgesprochenen

  • OLG Köln, 11.05.2017 - 20 U 29/17

    Anforderungen an die Widerrufsbelehrung beim Abschluss eines

  • OLG Köln, 16.03.2012 - 20 U 243/11

    Bereicherungsrechtliches Rückabwicklungsbegehren eines

  • OLG Nürnberg, 06.10.2008 - 5 W 790/08

    Ablehnung eines Sachverständigen: Aussagen zu streitigem Sachverhalt ohne Auftrag

  • OLG Dresden, 21.08.2018 - 4 U 1100/18

    Anforderungen an die Widerrufsbelehrung beim Abschluss einer fondsgebundenen

  • LG Siegen, 25.11.2013 - 1 O 216/12

    Policenmodell

  • OLG Dresden, 30.04.2018 - 4 U 430/18

    Anforderungen an die Widerrufsbelehrung beim Abschluss eines

  • OLG Köln, 27.11.2015 - 20 U 105/15

    Anforderungen an Inhalt und Umfang der dem Versicherungsnehmer zu überlassenden

  • LG Münster, 30.08.2011 - 115 O 53/11

    Anspruch auf Zahlung nach erfolgter Rückabwicklung eines

  • LG Krefeld, 16.05.2013 - 5 O 481/12

    Rückerstattung einbezahlter Versicherungsbeiträge einer Lebensversicherung;

  • OLG Hamm, 24.10.2012 - 20 U 189/11

    Bereicherungsrechtliches Rückabwicklungsbegehren eines

  • LG Siegen, 22.10.2013 - 8 O 86/13

    Rückzahlung von geleisteten Beiträgen einer fondsgebundenen

  • OLG München, 17.02.2009 - 25 U 3976/08

    Höhe der Ansprüche des Versicherungsnehmers nach vorzeitiger Kündigung einer

  • OLG Dresden, 15.01.2018 - 4 U 1596/17

    Anforderungen an die Widerspruchsbelehrung beim Abschluss eines

  • OLG Köln, 07.03.2014 - 20 U 172/13

    Rückzahlung von Leistungen auf eine Kapitallebensversicherung

  • KG, 24.07.2018 - 6 U 18/18

    Anforderungen an die Widerspruchsbelehrung beim Abschluss eines

  • LG Köln, 04.01.2016 - 26 O 121/15

    Rückzahlung der geleisteten Prämien nebst Nutzungen einer abgeschlossenen

  • LG Bielefeld, 27.03.2013 - 3 O 114/12

    Bereicherungsrechtliche Rückabwicklung eines auf der Grundlage des Policenmodells

  • AG Bünde, 06.08.2013 - 5 C 701/11

    Rentenversicherungsvertrag Widerruf; Europarechtswidrigkeit 95 a VVG a.F.

  • OLG Köln, 21.05.2010 - 20 U 197/09

    Anspruch des Versicherungsnehmers auf Auszahlung des Rückkaufswertes nach

  • AG Bonn, 24.07.2008 - 18 C 23/08

    Rückkaufswert, Zillmerverfahren, Überschussbeteiligung, Abschlusskosten, AVB,

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht