Rechtsprechung
   BGH, 26.10.1994 - VIII ZR 150/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1994,1540
BGH, 26.10.1994 - VIII ZR 150/93 (https://dejure.org/1994,1540)
BGH, Entscheidung vom 26.10.1994 - VIII ZR 150/93 (https://dejure.org/1994,1540)
BGH, Entscheidung vom 26. Januar 1994 - VIII ZR 150/93 (https://dejure.org/1994,1540)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,1540) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Sukzessivlieferungsvertrag - Verpflichtung aus mehreren Verträgen - Vergleichbarkeit

  • Prof. Dr. Lorenz (Kurzanmerkung und Volltext)

    Abstandnahme vom Vertrag und Schadensersatz nach § 326 beim Sukzessivlieferungsvertrag und bei mehreren Verträgen über gleichartige Sachen; Anfängl. subj. Unvermögen, Erfüllungsverweigerung, pVV und Entbehrlichkeit der Nachfristsetzung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 326 Abs. 1; ZPO §§ 536, 559
    Zulässigkeit der Revision des Beklagten gegen einen in erster Instanz zuerkannten Klageanspruch bei Anfechtung der Aufrechnung durch den Kläger

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä. (2)

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 12,79 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Schadensersatz wegen Nichterfüllung vor Fälligkeit der Leistung; zur Bindung des Rechtsmittelgerichts bei Aufrechnung

  • Prof. Dr. Lorenz (Kurzanmerkung und Volltext)

    Abstandnahme vom Vertrag und Schadensersatz nach § 326 beim Sukzessivlieferungsvertrag und bei mehreren Verträgen über gleichartige Sachen; Anfängl. subj. Unvermögen, Erfüllungsverweigerung, pVV und Entbehrlichkeit der Nachfristsetzung

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1995, 240
  • MDR 1995, 349
  • VersR 1995, 222
  • WM 1995, 112
  • BB 1994, 2443
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • BGH, 29.06.2004 - IX ZR 147/03

    Voraussetzungen der Aufrechnung in der Insolvenz

    Da nur der Kläger Revision eingelegt hat, ist deshalb dem Revisionsgericht die Überprüfung der Klageforderung verwehrt (BGHZ 109, 179, 188 ff; BGH, Urt. v. 14. Oktober 1971 - VII ZR 47/70, WM 1972, 53, 54; v. 26. Oktober 1994 - VIII ZR 150/93, NJW-RR 1995, 240, 242).
  • BGH, 26.09.1995 - VI ZR 151/94

    Sorgfaltspflichten eines Verkehrsteilnehmers beim Überholen; Zulässigkeit des

    Sie können sie daher in der Revisionsinstanz nicht mehr zur Überprüfung stellen (BGH, Urteil vom 26. Oktober 1994, VIII ZR 150/93 - NJW-RR 1995, 240).
  • BGH, 06.12.2017 - VIII ZR 219/16

    Sachmängelhaftung bei Kaufvertrag: Ermittlung der nach dem Vertrag

    Bei dem Vertrag der Parteien handelt es sich, wovon auch das Berufungsgericht - unausgesprochen - ausgegangen ist, ungeachtet der von den Parteien gewählten Bezeichnung als "Kooperationsvertrag" um einen (einheitlichen) Kaufvertrag gemäß § 433 BGB in Gestalt eines sogenannten (echten) Sukzessivlieferungsvertrags (vgl. hierzu Senatsurteile vom 1. Dezember 1971- VIII ZR 143/70, NJW 1972, 246 unter II 2; vom 6. Oktober 1976 - VIII ZR 66/75, NJW 1977, 35 unter III 1; vom 28. März 1979 - VIII ZR 15/78, WM 1979, 674 unter II 2; vom 26. Oktober 1994 - VIII ZR 150/93, NJW-RR 1995, 240 unter II 2 b aa (3); Palandt/Grüneberg, BGB, 76. Aufl., vor § 311 Rn. 27 ff.; MünchKommBGB/Gaier, 7. Aufl., § 314 Rn. 8) über das streitgegenständliche Additiv der Klägerin, ergänzt im Wesentlichen um ein Alleinvertriebsrecht der Beklagten und Nebenpflichten der Parteien bei der Vermarktung der von der Beklagten unter Verwendung des Additivs herzustellenden Farbmischung.
  • BGH, 09.06.2005 - III ZR 436/04

    Kündigung eines finanzwirtschaftlichen Baubetreuungsvertrages durch den Bauherrn

    Da nur die Klägerin Berufung eingelegt hatte, durfte schon das Berufungsgericht die Klageforderung in der genannten Höhe nicht mehr überprüfen (BGHZ 109, 179, 189; BGH, Urteile vom 14. Oktober 1971 - VII ZR 47/70 - WM 1972, 53, 54 und vom 26. Oktober 1994 - VIII ZR 150/93 - NJW-RR 1995, 240, 241 f; Zöller/Vollkommer ZPO 25. Aufl. § 322 Rn. 21).
  • OLG Düsseldorf, 25.07.2014 - 22 U 192/13

    Keine Untersuchungs- und Rügepflicht beim (reinen) Werkvertrag!

    Das vorprozessuale und prozessuale Verhalten des Klägers rechtfertigt es, die - wenngleich bereits regelmäßig und bei einem Rahmen-/Sukzessivvertrag erst recht strengen - Anforderungen an eine ernsthafte und endgültige Verweigerung weiterer vertraglich geschuldeter Leistungen bei den weiteren, zudem ganz erheblichen Stückzahlen des B. (im Sinne eines "letzten Worts") im Sinne einer endgültigen und irreparablen Zerstörung der Vertrauensgrundlage als gegeben anzusehen (vgl. BGH, Urteil vom 14.06.2012, VII ZR 148/10, ZIP 2012, 1463; Palandt-Grüneberg, a.a.O., § 281, Rn 14 mwN; § 323, Rn 18 mwN; Reinking/Eggert, a.a.O., Rn 945 ff. mwN; vgl. für den Sukzessivvertrag: BGH, Urteil vom 26.10.1994, VIII ZR 150/93, BB 1994, 2443; dort Rn 45 mwN; BGH, Urteil vom 01.12.1971, VIII ZR 143/70, NJW 1972, 246, dort Rn 7 mwN; OLG Hamburg, Urteil vom 21.05.1981, 6 U 113/80, VersR 1982, 805; Palandt-Grüneberg, a.a.O., Überbl v § 311, Rn 33 mwN).
  • OLG Stuttgart, 28.05.2019 - 10 U 15/19

    Keine Kündigung wegen Mängeln: Kein Anspruch auf Kostenerstattung!

    Die mit der Aufrechnung verbundene Aberkennung der Gegenforderung stellt eins Beschwer der Beklagten dar (Zöller/Vollkommer, a.a.O., § 322 Rn. 21; BGH, Urteil vom 26.10.1994 \u0097 VIII ZR 150/93, Rn. 23; BGH, Urteil vom 03.11.1989 \u0097 V ZR 143/87; BGH MDR 2001, 1184).
  • OLG Düsseldorf, 28.05.2009 - 5 U 92/07

    Umfang der Rechtskraft der Abweisung der Vergütungsklage des Werkunternehmers

    Die Überwälzung eines solchen abtrennbaren Teil des Streitstoffs setzt die Einlegung eines Rechtsmittels (oder eines Anschlussrechtsmittels) durch die beschwerte Partei voraus (vgl. hierzu BGH, Urteil vom 03.11.1989, V ZR 143/87, NJW 1990, 447, 449; Urteil vom 26.10.1994, VIII ZR 150/93, NJW-RR 1995, 240, 242).
  • VerfGH Berlin, 28.06.2001 - VerfGH 48/01

    Verletzung des Willkürverbots durch berufungsgerichtliche Mißachtung

    Wurde in einem rechtskraftfähigen erstinstanzlichen Urteil - wie hier - die Klageforderung bejaht und die Gegenforderung verneint, ist die erforderliche Klarheit über das Bestehen der Klageforderung erst recht erreicht, wenn der Beklagte seine Berufung entsprechend einschränkt und sich nur gegen die Verneinung der Gegenforderung wendet (vgl. BGHZ 53, 152 ; 109, 179 ; BGH, NJW-RR 1995, S. 240 ; NJW 1996, S. 527; 1999, S. 2817 ).
  • BGH, 15.01.2013 - XI ZR 448/11

    Betimmung der Beschwer des Beklagten bei Aufrechnung mit einer Gegenforderung;

    Nachdem das Landgericht die Klage auf Leistung einer Darlehensschlussrate bis auf einen geringen Teilbetrag in Höhe von 112, 15 EUR abgewiesen hatte, weil zwar die Hauptforderung aus Darlehensvertrag in Höhe von 25.524, 25 EUR begründet sei, aber eine vom Beklagten hilfsweise zur Aufrechnung gestellte Gegenforderung auf Leistung von Schadenersatz in Höhe von 25.412, 10 EUR bestehe, und gegen das landgerichtliche Urteil nur die Klägerin, aber nicht der Beklagte (Anschluss-) Berufung eingelegt hatte, war im Berufungsverfahren nur noch über die zur Aufrechnung gestellte Gegenforderung zu entscheiden (BGH, Urteil vom 3. November 1989 - V ZR 143/87, BGHZ 109, 179, 186 ff.; Urteil vom 26. Oktober 1994 - VIII ZR 150/93, WM 1995, 112, 115; Beschluss vom 19. Dezember 2000 - VIII ZR 76/00, juris Rn. 1; Zöller/Vollkommer, ZPO, 29. Aufl., § 322 Rn. 21; Musielak/ders., ZPO, 9. Aufl., § 322 Rn. 85).
  • OLG Rostock, 21.07.2000 - 3 U 94/99

    Geltendmachung von Ansprüchen auf Zahlung des Mietzinses sowie auf

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OLG Hamm, 26.03.1999 - 23 W 594/98

    Abänderung eines Kostenfestsetzungsbeschlusses nach Beendigung eines

  • OLG Oldenburg, 13.05.1998 - 2 U 46/98

    Vertragsstrafe, Inhaltskontrolle, Nichtigkeit, Obergrenze, Anschlußberufung,

  • BGH, 18.01.1995 - VIII ZR 224/93

    Fehlerhaftigkeit von Tabletteinsätzen aus Melamin - Vertretenmüssen eines Mangels

  • AG Berlin-Mitte, 18.01.2002 - 25 C 379/01
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht