Rechtsprechung
   BGH, 27.02.2019 - RiZ(R) 2/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,6016
BGH, 27.02.2019 - RiZ(R) 2/18 (https://dejure.org/2019,6016)
BGH, Entscheidung vom 27.02.2019 - RiZ(R) 2/18 (https://dejure.org/2019,6016)
BGH, Entscheidung vom 27. Februar 2019 - RiZ(R) 2/18 (https://dejure.org/2019,6016)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,6016) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • IWW

    § 79 Abs. 2, § ... 78 Nr. 4c, § 80 Abs. 2 DRiG, § 37 Nr. 4c des Richtergesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen, § 22 Abs. 1 DRiG, § 22 Abs. 5 DRiG, § 114 VwGO, Art. 33 Abs. 2 GG, § 121 VwGO, Art. 103 Abs. 1 GG, § 86 VwGO, Art. 5 Abs. 1 GG, § 78 Abs. 2 Satz 1 Landesbeamtengesetz Nordrhein-Westfalen, Art. 1 Abs. 1 GG, Art. 8 Abs. 1 EMRK, § 31 DRiG, Art. 20 Abs. 3 GG, Art. 6 Abs. 2 EMRK, § 144 Abs. 7 Satz 1 VwGO, § 80 Abs. 1 Satz 1 DRiG, § 154 Abs. 2 VwGO, § 162 Abs. 2 Satz 2 VwGO, § 162 VwGO, § 52 Abs. 6 Satz 1 Nr. 2 GKG, §§ 23, 33 RVG

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Wolters Kluwer

    Entlassung eines Staatsanwalts (Richter auf Probe) aus dem Justizdienst aufgrund fehlender behaupteter Eignung; Entlassung zum Ablauf des zwölften Monats nach der Ernennung zum Staatsanwalt (Richter auf Probe); Ernstliche Zweifel an der Eignung durch mehrere unerwünschte ...

  • rabüro.de

    Zur Entlassung eines Staatsanwaltes auf Probe aus dem Justizdienst wegen charakterlicher Defizite (hier: Belästigung über soziale Netzwerke)

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    DRiG § 22 Abs. 1 ; GG Art. 33 Abs. 2
    Entlassung eines Staatsanwalts (Richter auf Probe) aus dem Justizdienst aufgrund fehlender behaupteter Eignung; Entlassung zum Ablauf des zwölften Monats nach der Ernennung zum Staatsanwalt (Richter auf Probe); Ernstliche Zweifel an der Eignung durch mehrere unerwünschte ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2019, 525
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 12.05.2020 - RiZ(R) 3/19

    Fall Schulte-Kellinghaus: Übergründlicher Richter durfte gerügt werden

    Dabei verpflichtet Art. 103 Abs. 1 GG die Gerichte nicht, jedes Vorbringen der Beteiligten in den Gründen der Entscheidung ausdrücklich zu bescheiden (Senatsurteile vom 27. Februar 2019 - RiZ(R) 2/18, NVwZ-RR 2019, 525 Rn. 44; vom 7. September 2017 - RiZ(R) 3/15, juris Rn. 30; jeweils m.w.N.).

    Art. 103 Abs. 1 GG verpflichtet die Fachgerichte nach ständiger Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts aber nur dazu, erhebliche Beweisanträge zu berücksichtigen (Senatsurteile vom 27. Februar 2019 aaO und vom 7. September 2017 aaO; jeweils m.w.N.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht