Rechtsprechung
   BGH, 27.03.1995 - II ZR 136/94   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1995,590
BGH, 27.03.1995 - II ZR 136/94 (https://dejure.org/1995,590)
BGH, Entscheidung vom 27.03.1995 - II ZR 136/94 (https://dejure.org/1995,590)
BGH, Entscheidung vom 27. März 1995 - II ZR 136/94 (https://dejure.org/1995,590)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,590) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AktG (1965) §§ 302, 303; BGB § 276
    Persönliche Haftung des Geschäftsführers einer Bauträger-GmbH; Haftung wegen Rechtsmißbrauchs im faktischen GmbH-Konzern

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Persönliche Haftung des Geschäftsführers für Werklohnschuld?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Gesellschaftsrecht; Sicherungsabtretung im Konzern

Besprechungen u.ä. (2)

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Keine persönliche Haftung der Geschäftsführer für Werklohnschuld der Gesellschaft; Konkursverschleppungshaftung; Konzernhaftung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Bauträger-GmbH: Haftet GF persönlich bei Abtretung von Vergütungsansprüchen an sich selbst? (IBR 1995, 442)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1995, 1544
  • ZIP 1995, 733
  • MDR 1995, 1019
  • DNotZ 1995, 967
  • WM 1995, 896
  • BB 1995, 997
  • DB 1995, 1120
  • BauR 1995, 565
  • ZfBR 1995, 200
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (20)

  • BGH, 05.10.2001 - V ZR 275/00

    Zusicherung von Mieterträgen bei freiwilliger Versteigerung eines Grundstücks

    Für ein eigenes wirtschaftliches Interesse des Beklagten zu 2 als Vorstand der Beklagten zu 1 ist erforderlich, daß er "gleichsam in eigener Sache" handelte, insbesondere schon bei Abschluß des Kaufvertrages mit der Klägerin die Absicht hatte, deren Gegenleistung nicht ordnungsgemäß an die Gesellschaft weiterzuleiten, sondern sie zum eigenen Nutzen dafür geeigneten Zwecken zuzuführen (vgl. BGHZ 126, 181, 184 f; BGH, Urt. v. 23. Oktober 1985, VIII ZR 210/84, NJW 1986, 586, 588; Urt. v. 27. März 1995, II ZR 136/94, NJW 1995, 1544).
  • OLG Düsseldorf, 07.09.2017 - 16 U 33/17

    Persönliche Haftung des neu bestellten Sanierungs-Geschäftsführers einer GmbH

    Das Interesse des Geschäftsführers am Erfolg des Unternehmens begründet allein keine Eigenhaftung, insoweit handelt es sich um mittelbares Interesse, das für eine Haftungsbegründung nicht ausreicht (BGH, Urteil vom 27. März 1995, II ZR 136/94, NJW 1995, 1544; BAG, Urteil vom 20.03.2014, 8 AZR 45/13, NJW 2014, 2669 mit weiteren Rechtsprechungsnachweisen).
  • BAG, 20.03.2014 - 8 AZR 45/13

    Insolvenz - persönliche Haftung von Organmitgliedern für nicht zur Auszahlung

    Das allgemeine Interesse als Geschäftsführer oder Vorstandsvorsitzender am Erfolg des Unternehmens begründet keine Eigenhaftung (vgl. BGH 3. Oktober 1989 - IX ZR 157/88 -; 27. März 1995 - II ZR 136/94 -; BAG 13. Februar 2007 - 9 AZR 106/06 -) .
  • BSG, 01.02.1996 - 2 RU 7/95

    Haftung der Gesellschafter einer in Konkurs gefallenen GmbH für deren

    Bei Erfüllung der hierfür geltenden Voraussetzungen hat dieses von der Rechtsprechung insbesondere des BGH entwickelte Rechtsinstitut (vgl statt aller zuletzt BGH NJW 1995, 1544, 1545 sowie BSGE 75, 82, 87, jeweils mwN, und die zusammenfassende Darstellung von Michalski/Zeidler, NJW 1996, 224 ff) für Einmann-Gesellschaften und gleichstehende Fälle die unbeschränkte persönliche Haftung des herrschenden Unternehmensgesellschafters zur Folge.
  • BAG, 18.08.2011 - 8 AZR 220/10

    Schadensersatz - Sachwalterhaftung eines Dritten bei Vertragsschluss

    Sein allgemeines Interesse als Geschäftsführer oder Gesellschafter am Erfolg seines Unternehmens begründet keine Eigenhaftung (vgl. BGH 3. Oktober 1989 - XI ZR 157/88 - DB 1989, 2320; 27. März 1995 - II ZR 136/94 - BB 1995, 997; BAG 13. Februar 2007 - 9 AZR 106/06 - AP BGB § 611 Haftung des Arbeitgebers Nr. 40 = EzA BGB 2002 § 823 Nr. 7) .
  • LAG Baden-Württemberg, 07.09.2005 - 10 Sa 73/04

    Insolvenzsicherung im Altersteilzeitarbeitsverhältnis

    Abgesehen davon, dass das allgemeine Interesse eines Geschäftsführers am Erfolg seines Unternehmens noch nicht die Eigenhaftung begründet (vergl. z.B. BGH, Urt. v. 27.03.1995, II ZR 136/94, NJW 1995, Seite 1544; Palandt/Heinrichs, 64. Auflage, § 311 Rz. 65) fehlt es hier bereits an den für eine solche Haftung erforderlichen Vertragsverhandlungen oder Einflussnahme auf den Vertragsschluss durch den Berufungsbeklagten Ziffer 2. Allein die Tatsache, dass der Berufungsbeklagte als Geschäftsführer die Verlängerung des Altersteilzeitvertrages unterzeichnet hat, genügt nicht.
  • LAG Baden-Württemberg, 07.09.2005 - 10 Sa 29/05

    Fehlende Insolvenzsicherung im Altersteilzeitarbeitsverhältnis -

    Abgesehen davon, dass das allgemeine Interesse eines Geschäftsführers am Erfolg seines Unternehmens noch nicht die Eigenhaftung begründet (vergl. z. B. BGH, Urt. v. 27.03.1995, II ZR 136/94, NJW 1995 Seite 1544; Palandt/Heinrichs, 64. Auflage, § 311 Rz. 65), fehlt es vorliegend entscheidend an der Kausalität.
  • OLG München, 03.12.1997 - 7 U 4428/97

    Haftung des qualifizierten faktischen Konzerns für Einzelausgleich bei Konkurs

    Entscheidende Voraussetzungen der Haftung unter dem Gesichtspunkt des qualifizierten faktischen Konzerns ist jedoch die fehlende Möglichkeit des Einzelausgleichs (vgl. BGH NJW 93, 1200, 1202 f.; 94, 446; 3288, 3291; 95, 1544, 1545; 96, 1283, 1284).

    Derartige Einzelersatzansprüche schließen aber eine Konzernhaftung aus (vgl. BGH NJW 93, 1922; 95, 1544, 1545).

    Diese Ansprüche waren bislang nicht Gegenstand des Rechtsstreits (vgl. etwa BGH NJW 95, 1544, 1545 r.Sp.).

  • OLG Nürnberg, 21.01.2008 - 6 U 2208/07

    Haftung der Rechtsanwaltsgesellschaft: Haftungsbeschränkung auf das

    Das allgemeine Interesse des Geschäftsführers am Erfolg seines Unternehmens begründet noch keine Eigenhaftung (BGH NJW 1995, 1544; Palandt-Grüneberg, aaO., Rn 65).
  • BGH, 18.04.1996 - VII ZR 157/95

    Vermutung der Baugeldeigenschaft

    b) Der Bundesgerichtshof hat daher in ständiger Rechtsprechung (Urteil vom 19. November 1985 - VI ZR 148/84 = NJW 1986, 1105 - WM 1986, 264, Urteil vom 9. Dezember 1986 - VI ZR 287/85 = WM 1987, 323 - BB 1987, 437, Urteil vom 9. Oktober 1990 - VI ZR 230/89 - NJW-RR 1991, 141 = WM 1991, 24, Urteil vom 27. März 1995 - II ZR 136/94 - BauR 1995, 565 - ZfBR 1995, 200) zur Substantiierung der auf § 823 Abs. 2 BGB i.V.m. §§ 1, 5 GSB gestützten Klage gefordert, daß der Anspruchsteller die Tatsachen vortragen muß, auf welche die Verletzung des Schutzgesetzes gestützt wird.
  • OLG Celle, 02.08.2006 - 7 U 25/06

    Architektenhaftung: Haftung wegen Mängeln, die den Vertrag mit einer GmbH, deren

  • OLG Köln, 10.07.1996 - 27 U 109/95

    Zahlungsanspruch einer GmbH gegen ihre ehemalige Alleingesellschafterin und

  • OLG Oldenburg, 02.12.2009 - 1 U 74/08

    Abgrenzung von Alt- und Neugläubigern

  • LAG Baden-Württemberg, 10.05.2006 - 20 Sa 76/05

    Persönliche Haftung aus einem Altersteilzeitverhältnis

  • OLG Dresden, 19.12.1996 - 7 U 872/96

    Haftung des Übernehmers nach sog. Asset-Deal

  • OLG Köln, 19.12.2001 - 11 U 166/00

    Rückabwicklung eines Vertrages betreffend den Erwerb eines gewerblichen Objekts

  • OLG Hamm, 11.04.2000 - 29 U 114/99

    Faktische Konzernhaftung für eine Mietgarantie

  • OLG Hamburg, 12.04.2017 - 12 U 2/16

    Voraussetzungen der persönlichen Haftung des Geschäftsführers einer

  • OLG Jena, 18.08.1999 - 7 U 1879/98

    Verpflichtung zur Führung eines Baubuches ; Definition des "Baugeldes";

  • OLG Stuttgart, 22.03.1996 - 2 U 207/95

    Beanstandung von Klauseln eines Partnervermittlungsvertrages; Bestimmung des

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht