Rechtsprechung
   BGH, 27.04.2016 - XII ZB 593/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,11735
BGH, 27.04.2016 - XII ZB 593/15 (https://dejure.org/2016,11735)
BGH, Entscheidung vom 27.04.2016 - XII ZB 593/15 (https://dejure.org/2016,11735)
BGH, Entscheidung vom 27. April 2016 - XII ZB 593/15 (https://dejure.org/2016,11735)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,11735) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 1903 Abs 1 BGB
    Betreuung: Voraussetzungen für die Anordnung eines Einwilligungsvorbehalts

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anforderungen an die Anordnung eines betreuungsrechtlichen Einwilligungsvorbehalts; Einrichtung einer Betreuung gegen den Willen der Betroffenen; Gerichtliche Feststellung der Fähigkeit des Betroffenen zu einer freien Willensbestimmung

  • Bt-Recht(Abodienst, Leitsatz frei)

    Einwilligungsvorbehalt, Vermögensgefährdung, Feststellungen des Gerichts, Amtsermittlungspflicht

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1903 Abs. 1
    Anforderungen an die Anordnung eines betreuungsrechtlichen Einwilligungsvorbehalts; Einrichtung einer Betreuung gegen den Willen der Betroffenen; Gerichtliche Feststellung der Fähigkeit des Betroffenen zu einer freien Willensbestimmung

  • rechtsportal.de

    BGB § 1896 Abs. 1a ; BGB § 1903 Abs. 1
    Anforderungen an die Anordnung eines betreuungsrechtlichen Einwilligungsvorbehalts; Einrichtung einer Betreuung gegen den Willen der Betroffenen; Gerichtliche Feststellung der Fähigkeit des Betroffenen zu einer freien Willensbestimmung

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Betreuung - und der Einwilligungsvorbehalt

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Einwilligungsvorbehalt bei Vermögensangelegenheiten

  • famrz.de (Kurzinformation)

    Betreuung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2016, 900
  • MDR 2016, 826
  • FGPrax 2016, 174
  • FamRZ 2016, 1151
  • Rpfleger 2016, 561
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 15.03.2017 - XII ZB 563/16

    Betreuung: Einwilligungsvorbehalt bei vermögensgefährdendem Verhalten des

    Auf die Rechtsbeschwerde der Betroffenen hat der Senat die Beschwerdeentscheidung aufgehoben und die Sache an das Landgericht zur erneuten Behandlung und Entscheidung unter anderem deswegen zurückverwiesen, weil die Voraussetzungen für die Anordnung eines Einwilligungsvorbehalts nicht ausreichend festgestellt seien (Senatsbeschluss vom 27. April 2016 - XII ZB 593/15 - FamRZ 2016, 1151).
  • LG Aachen, 06.11.2017 - 3 T 205/17

    Einwilligungsvorbehalt; Vermögensangelegenheiten; Selbstschädigung; Gefahr;

    Erforderlich aber auch ausreichend ist insoweit eine ernstlich zu befürchtende Selbstschädigung, die so gewichtig ist, dass sie das Wohl des Betroffenen in seiner konkreten Lebenssituation wesentlich beeinträchtigt (BGH FamRZ 2015, 1793; FamRZ 2016, 1151).
  • LG München I, 14.08.2017 - 13 T 11557/16

    Betreuungsbeschwerde

    Diese Beschränkung der Beschwerde ist wirksam (s. zuletzt BGH Beschluss vom 03.02.2016, XII ZB 593/15).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht