Rechtsprechung
   BGH, 27.06.1996 - VII ZR 59/95   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1996,559
BGH, 27.06.1996 - VII ZR 59/95 (https://dejure.org/1996,559)
BGH, Entscheidung vom 27.06.1996 - VII ZR 59/95 (https://dejure.org/1996,559)
BGH, Entscheidung vom 27. Juni 1996 - VII ZR 59/95 (https://dejure.org/1996,559)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,559) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Ausschreibung - Leistungsbeschreibung - Verstoß - Wirkung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    VOB/A § 9 Nr. 1, 2; VOB/B § 2 Nr. 5
    Vertragsinhalt - Ausschreibungsgrundsätze

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Ausschreibung nach VOB/A: Hinreichende Bestimmbarkeit; wirksamer Vertragsabschluß; abweichende Ausschreibungstechnik; Risiko bei funktionaler Leistungsbeschreibung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä. (3)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Funktionale Leistungsbeschreibung: Auch bei öffentlicher Vergabe zulässig? (IBR 1996, 488)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Funktionale Leistungsbeschreibung ist eine zulässige Möglichkeit der Vertragsgestaltung! (IBR 1996, 487)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Schadensersatzansprüche des AN, wenn öffentlicher Auftraggeber gegen § 9 VOB/A verstößt? (IBR 1996, 489)

Papierfundstellen

  • NJW 1997, 61
  • MDR 1997, 36
  • NJ 1996, 671
  • WM 1996, 2208
  • DB 1996, 2539
  • BauR 1997, 126
  • ZfBR 1997, 29
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (43)

  • BGH, 13.03.2008 - VII ZR 194/06

    Rechtstellung des Auftragnehmers bei Erteilung eines Bauauftrages aufgrund

    Der Senat hat allerdings zum Ausdruck gebracht, dass die Vertragsparteien nicht gehindert sind, für eine Partei riskante Verträge abzuschließen (vgl. BGH, Urteil vom 27. Juni 1996 - VII ZR 59/95, BauR 1997, 126 = ZfBR 1997, 29).
  • BGH, 30.06.2011 - VII ZR 13/10

    Auslegung eines VOB-Vertrages: Detaillierte Angaben im Leistungsverzeichnis als

    Gleiches kann gelten, wenn der Vertrag über Betonsanierungsarbeiten eine vorhandene Betongüte von B 25 ausweist, die tatsächliche Betongüte mit B 5 jedoch deutlich schlechter ist, so dass ein Mehrleistungsaufwand entsteht (BGH, Urteil vom 27. Juni 1996 - VII ZR 59/95, BauR 1997, 126, 128 = ZfBR 1997, 29).

    Mengenmehrungen, die auf einer in seinem Verantwortungsbereich liegenden Fehlkalkulation des Auftragnehmers beruhen, können deshalb grundsätzlich keinen Ausgleichsanspruch nach § 2 Nr. 7 Abs. 1 VOB/B begründen (vgl. BGH, Urteil vom 27. Juni 1996 - VII ZR 59/95, BauR 1997, 126, 128 = ZfBR 1997, 29; Leinemann, VOB/B-Kommentar, § 2 Rn. 306, 356).

  • OLG Düsseldorf, 21.10.2015 - Verg 28/14

    Kriterien für die Vergabe von IT-Dienstleistungen (Virenschutz) im

    Ebenso wenig sind Bieter/Auftragnehmer rechtlich gehindert, ein solches Risiko zu übernehmen (so BGH, Urt. v. 27. Juni 1996 - VII ZR 59/95, Kammerschleuse, BauR 1997, 126, NJW 1997, 61).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht